AUA-AR genehmigt Kauf von Embraer Jets

Dieses Thema im Forum "Austrian" wurde erstellt von gospodar, 4. Juni 2015.

  1. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    337
    Der Aufsichtsrat von Austrian Airlines hat heute den Ankauf von 17 Embraer 195 Jets aus Beständen der Lufthansa Cityline genehmigt. Der erste Jet soll bereits im August überstellt und auf Austrian Standard umgerüstet werden.

    Quelle: aero.de
     
  2. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Das ist alles andere als überraschend.
    LH hat im Februar beschlossen, von den seinerzeit 24 E 195 20 abzugeben, 17 an OS. Hintergrund ist u.a., dass die E 195 im Einsatz bei Cityline auf Grund von Abmachungen mit der Vereinigung Cockpit teurer sind als bei OS. Auch hatte man sich gegen Bombardier entschieden, u.a.,weil die Fokker bei OS nun schneller ersetzt werden können.
    OS hat dann im März "beschlossen", 17 E 195 zu übernehmen.
    Insoweit war völlig klar, dass der Aufsichtsrat das jetzt abnickt.
    Es haben doch weitgehend dieselben Personen gehandelt.
     
  3. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Im Grunde völlig unsinnig, dass die Presse über diese Formalie des Abnickens überhaupt noch berichtet. Die Tochter hat der Mutter abzukaufen, was die ihr vorsetzt.
    Ich bin immer gerne mit den Fokker geflogen, insofern für mich eine traurige Entscheidungen, die meine Chancen auf eine Fokker in Zukunft immer weiter reduziert. Auch für die Tagträumer von Rekkof könnte diese Entscheidung zu einem unerfreulichen Erwachen führen.
    Solange die C-Serie von Bombardier noch nicht in Serie fliegt, sind mir diese E-Jets zumindest der angenehmste Ersatz für die Fokker. Weil die Übergabe der E195 von LH sich wohl zu lange hinzieht, hat OS zwischenzeitlich schon einen E-175 geleast.
    Nachteilig sind diese Wechselspiele am Ende für die Passagiere der LH-Cityline, die ihrerseits die E195 nun durch die 900er Canadair von Eurowings ersetzen muss. Die neueren Zäpfchen seit den 700ern haben zwar etwas an Innenraum gewonnen und sind zumindest vorne schön leise, aber sie bleiben eng, mit beschwerlichem und zeitaufwändigem Ein- und Ausstieg.
     

Diese Seite empfehlen