Buchungsgebühr für Flüge mit der Lufthansa-Gruppe

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Jet1, 2. Juni 2015.

  1. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Am 1. September dieses Jahres führen Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Swiss eine Buchungsgebühr in Höhe von 16 Euro für Buchungen in den Globalen Distributionssystemen (GDS), also in Amadeus, Sabre, Worldspan usw., ein. Nicht zu entrichten sein wird auch weiterhin diese neue Gebühr bei Buchungen auf den eigenen Internetseiten von Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Swiss.

    Davon werden insbesondere die Internet-Flugvermittler betroffen sein, die ausnahmslos alle Flüge in einem der Globalen Distributionssysteme buchen, also auch die mit Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Swiss. Theoretisch müssen also vom 1. September an Flüge mit Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines und Swiss bei Online-Reisebüros 16 Euro teurer werden als bei Buchung direkt auf den Internetseiten der Lufthansa-Gruppe. Ob sich das wird durchsetzen lassen, bleibt abzuwarten. Es ist durchaus denkbar, dass die Online-Reisebüros die neue Buchungsgebühr quersubventionieren und durch Gewinne bei Zusatzleistungen (z.B. Verkauf von Reiseversicherungen) kompensieren werden.

    Quelle: Reisebüro-Info von Lufthansa
     
  2. irma

    irma Platinum Member

    Beiträge:
    1.504
    Likes:
    13
  3. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Kam bei mir um 13h per Mail

    Ich habe es dann unter "neues aus der Folterkammer" an mein tolles Reisebüro weitergeleitet, aber die waren seelisch schon darauf vorbereitet
     
  4. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Viele Lufthansa-Tickets werden teurer

    Gerade im Ticker gelesen:

     
  5. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Richtig so. Jede Firma muss ihre eigenen Vertriebswege stärken. Nur dort kann man sicher sein, dass auch das Optimum verkauft wird.
     
  6. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Als Geschäfts- und Privatkunde eines sehr guten Reisebüros (das mich oft erst zur LH überreden musste) für alles, was über einfache Hin- und Rückflüge für eine Person hinausgeht, erlaube ich mir hierzu eine abweichende Meinung.
    Wenn die LH-eigenen Buchungsseiten so sehr optimiert worden wären, dass wirklich alle LH-Group-Kunden alle Reservierungen dort vornehmen könnten, wäre dieser Schritt ja wenigstens noch nachvollziehbar, diejenigen, die jahrzehntelang die LH gepäppelt haben, auszutrocknen. Aber das verhindert die LH-IT weiterhin erfolgreich.
    "Das Optimum" für den Kunden kannst Du also nicht meinen, aus Sicht von LH mag das natürlich anders aussehen. Aber in Anbetracht der 5*-Kampagne werden wir sicher in Zukunft ohnehin Knappheitspreise zahlen müssen.
     
  7. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Richtig, ich meinte das Optimum aus Sicht der Firma.
     
  8. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Nachvollziehbar, aber meines Erachtens nach zu kurz gedacht.
    Online-Reisebüros mit völliger Preistransparenz für starre Bedingungen an Strecke, Klasse und Zeitpunkt sind für LH sicher längst verloren, die realen Reisebüros vor Ort mit Beratung bleiben aber wichtige Multiplikatoren.
     
  9. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Der Grund ist ein Anderer. Es geht quasi um Onlinevertrieb 2.0
    1. kann künftig durch bisheriges Buchungsverhalten viel genauer individuell nach Bedürfnis das Produkt und vor allem Zusatzleistungen anbieten.
    2. die Firma erfährt deutlich mehr Details über den Kunden.
    Beispiel: Individualisierung von Preisen, Upgrades und Zusatzangeboten wie Hotels und Mietwagen.
    Nicht jeder wird gleich viel für das Ticket bezahlen wollen und müssen. Einige neigen dazu Upgrades für bestimmte Summen zu kaufen, andere wiederum sind eher bereit für Fensterplätze o.Ä. zu bezahlen.

    Worauf ich hinaus will: all diese Möglichkeiten ( und die künftige Website wird noch viel mehr Möglichkeiten bieten ) fehlen beim Vertrieb über Drittanbieter.
    Hier wurden bislang Millionen verschenkt.
     
  10. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Jau, wenn es funktioniert:)
    Und bislang funktionieren deutlich simplere Sachen nicht bei der LH-IT.

    Für mich muss ein Reisebüro unterschiedliche Business- und Economysegmente für multiple Airports in einer Buchung kombinieren können, ich muss für zwei Personen zusammenhängende Plätze (vielmehr mit gemeinsam geblocktem Mittelsitz) auf unterschiedliche Rechnungen buchen können und ich benötige in Fernost manchmal bis zu 12 Segmente unterschiedlichster Airlines zusammenhängend. Wenn LH das in Zukunft ohne Reisebüro kann: prima! Ansonsten wird mein Reisebüro mich sicher in Zukunft nicht mehr davon abbuchen, gleich eine andere Airline für den wesentlichen Hin- und Rückflug zu buchen.
     
  11. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Unterschiedliche Preise abhängig vom Kunden zu verlangen, wird nach Hinten losgehen. Nicht nur, dass dies größte Verärgerung bei den Kunden hervorrufen wird, wenn sie bemerken, dass Sie z.B. als "gute" Kunden übers Ohr gehauen wurden, ich sehe auch Probleme mit der vorgeschriebenen Preistransparenz und sonstigen wettbewerblichen Regelungen.

    HTB.
     
  12. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Ich habe zu oft erwartet, dass LH mit irgendetwas nicht durchkäme und dann passierte gar nichts. Insofern bin ich vorsichtiger mit Prognosen. Aber ich würde mich freuen, wenn Du Recht behältst.
     
  13. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Is heute bei jedem online Buchungssystem Usus. Preise verändern sich ja schon durch Nutzung unterschiedlicher Betriebssysteme bei der Buchungsanfrage, bzw durch die Häufigkeit der Anfrage mittels der selben IP Adresse.
     

Diese Seite empfehlen