Call Center der Lufthansa sind unfassbar schlecht..

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von lhsen, 15. April 2014.

  1. lhsen

    lhsen Silver Member

    Beiträge:
    280
    Likes:
    2
  2. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Das ist absolut nichts zu bestreiten und zu beschönigen.
    Hoffen wir, dass es bei AB trotz Outsourcing weiterhin deutlich besser bleibt.
    Aber wer einmal als Deutsches Mitglied mit dem BA Executive Club zu tun hatte, der wird wissen, dass es noch schlechter geht. Nicht nur früh am Morgen, ab dem Spätnachmittag und am Wochenende, wenn der BAEC für Deutsche Mitglieder gar nicht erreichbar ist.
     
  3. A340

    A340 Guest

  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Mag ja sein, dass bei den Callcentern von LH vieles im Argen liegt. Und bei der Telekom?? Und anderen??
    Toll, das gerade ein Mitbewerber als "Zeuge" für die Qualität bei LH genommen wird.
     
  5. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
  6. PinkPanda

    PinkPanda Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    2.014
    Likes:
    17
    Recht hat er ja trotzdem :roll:
     
  7. A340

    A340 Guest

    Die Warteschleife der Hotline ist schon der Horror, völlig verzerrt und nervig. Habe es schon mehrmals bei LH angesprochen, zeigt aber keine Wirkung, so müde ist der Laden.
     
  8. alexuser

    alexuser Pilot

    Beiträge:
    74
    Likes:
    1
    bislang (bis auf Sprachqualität) keine schlechten Erfahrungen gemacht, selbst während Pilotenstreiks.
    Negativ finde ich nur dass ein "deutsches" Unternehmen out-sourcing betreibt und die Callcenter-Leute dann
    in der Türkei oder Südafrika sitzen. Als nächstes werden weitere Berufsgruppen (! Piloten) über
    Leiharbeitsverträge angemietet?
     
  9. AirBär

    AirBär Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.299
    Likes:
    215
    Es gibt nicht mehr viele dt. Unternehmen, die Ihre Call Center noch in D, bzw. überhaupt noch eigene Call Center, betreiben.
     
  10. Thanpuying

    Thanpuying Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    933
    Likes:
    41

    Was ist das denn wieder für eine schlaue Aussage?

    Gibt es also noch nennenswerte Callcenter in Deutschland oder nicht? Oder was will der XXXXBär sagen?
     
  11. frabog1

    frabog1 Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    ich weiss nicht worauf sich der beitrag aus dem handelsblatt bezieht. über die SEN-hotline kann ich mich jedenfalls nicht beschweren. man wartet eigentlich nie länger als 30 sekunden und die mitarbeiter sind sehr bemüht. auch wenn es darum geht prämienflüge zu buchen tun sie meist alles um die gewünschte verbindung zu finden.
    mag sein, dass es bei der normalen hotline wesentlich schlechter ist. dennoch: wie ernstzunehmen ist der kommentar eines service-providers der nicht zum zug gekommen ist und nun frustriert die situation kommentiert?
     
  12. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Grundsätzlich ist die LH-Hotline fast immer zügig erreichbar und zum Glück auch nach Deutschem Büroschluss und an Feiertagen (das mag ein Vorteil des Outsourcings sein).
    Die Verbindungsqualität und Sprachkenntnisse sind nicht immer akzeptabel, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft schwanken ein wenig.
    Schon allein damit ist LH dem BAEC oder Etihad Guest um Längen voraus!

    Wem ist bei Problemen mit Loungezugang bei Partner- oder Codeshareflügen schon mal vom SEN-Service geholfen worden, wem bei Gepäckverlust und wem bei der einfachen Ticketnummerndurchgabe für eine fehlende Gutschrift?
    Da erklärt sich der SEN-Service grundsätzlich für nicht zuständig. Bei AB Top Bonus wurde mir auch in solchen Fällen immer wieder geholfen und AF/KL Flying Blue hat sich zumindest so weit gesteigert, dass zumindest letzteres schon für mich geregelt wurde. Man kann mit Rechtssicherheit für den Kunden durch die für solche Fälle vorgesehenen Wege und Formulare argumentieren (wobei der Kunde dann aus dem Ausland wieder andere Callcenter anrufen muss und ohne Statusvorteile). Mit der gleichen Argumentation wurden uns in der Schule Bänke auf dem Pausenhof vorenthalten weil nicht geklärt sei, welche Versicherung zahle wenn sich daran jemand die Hose beschädige. Man kann mit der Vielzahl von M&M-Mitgliedern argumentieren, aber dafür hat M&M ja auch deutlich mehr Mitarbeiter (als z.B. Top Bonus bzw. das vorgeschaltete Unternehmen). Aber der Weg zu dem 5-Sterne Skytrax-Status ist das nicht.

    Wenn sich ein unterlegener Anbieter in dieser Form Öffentlichkeit verschafft, macht er natürlich keine Werbung für sein Angebot.
     
  13. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Meistens funktioniert die SEN-Hotline. Manchmal wird man aber auch, insbesondere bei Umbuchungen, eklatant angelogen, was die Verfügbarkeit von Klassen angeht, um ein Upfare zu verkaufen.

    Gerade erst vor ein paar Wochen war es ganz krass. "Ein Upfare kommt auf jeden Fall dazu, weil Sie ja von einer Umsteigeverbindung auf eine Direktverbindung umbuchen." Auf meinen Protest kam dann "Sie müssen schon verstehen, dass bei einer Umbuchung auf eine Direktverbindung nur gewisse Klassen in Frage kommen".

    Die Umbuchung übers Reisebüro vorgenommen war dann in der selben Klasse möglich. Das Reisebüro hat meinen Arbeitgeber dann aber auf ganz andere Art und Weise übers Ohr gehauen: für diese Umbuchung wurde die Umbuchungsgebühr gleich zwei Mal berechnet, denn "es handle sich ja um eine Umbuchung und eine Umschreibung" und damit zwei verschiedene Tickets, und "die Umbuchungsgebühr falle pro Ticket an".

    Fliegen ist nicht mehr das, was es einmal war.

    HTB.
     
  14. A340

    A340 Guest

    Auf den Punkt gebracht. ;)
     
  15. HKG

    HKG Gold Member

    Beiträge:
    891
    Likes:
    19
    Weil halt geiz ist geil der falsche Weg ist. Früher war fliegen angemessen teuer.
     
  16. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Du meinst also, weil "Geiz Geil ist", ist es in Ordnung, dass die Anbieter den Kunden übers Ohr hauen? Das ist sicher auch der falsche Weg.

    HTB.
     
  17. A340

    A340 Guest

    Früher hatten wir auch noch die gute D-Mark, heute haben wir den TEuro wo keiner mehr richtig mit klar kommt und daher vorher inkludierte Leistungen heute mehr und mehr extra berechnet werden. Schönes Europa, die von uns subventionierten Länder profitieren und wir gucken immer mehr in die Röhre.
    Es spielt bald keine Rolle mehr, bei welcher dt. Airline man einsteigt, da sie alle gleich beschissen sind/werden.
     
  18. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Das stimmt. Auf der anderen Seite wollen die Kunden an jeder Ecke sparen, aber den "alten" Service behalten.
    Ich lese zB. hier im Forum immer wieder von empörten Usern, die mit LH in P für (den Spottpreis von) 2000 Euro Business Class nach Fernost fliegen und 200% Meilen haben wollen, wie die Paxe, die voll zahlen. Da passt auch bei uns Kunden vieles nicht zusammen.
     
  19. Thanpuying

    Thanpuying Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    933
    Likes:
    41

    Mit deinen populistischen Stammtischparolen bist du "drüben" besser aufgehoben. Dort ist inzwischen der braune Sumpf der Vorgestrigen komplett versammelt.
     
  20. Thanpuying

    Thanpuying Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    933
    Likes:
    41


    Die Kunden wollen also immer weniger Leistung. So, so.

    Schon mal daran gedacht, dass die Verschlechterungen von LH dem Kunden gebracht werden und nicht umgekehrt? Du, der sonst die Wüstenairlines über den grünen Klee lobt, bemängelst nun, dass LH sparen will/sparen muß?
     

Diese Seite empfehlen