Eintrag ins Klassenbuch!

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Guest, 19. Dezember 2006.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo liebe Vielfliegergemeinde,

    zunächst Glückwunsch für dieses tolle Forum.

    Letzte Woche bin ich dienstlich nach SFO geflogen. Die Reise wurde über unser bekanntes Reisebüro getätigt. Die Dame im Reisebüro fragte mich, ob ich auch über Amsterdam fliegen würde, da erheblich billiger. Da ich für mein Budget selber verantwortlich bin, habe ich natürlich auch Interesse am Sparen. Sie sagte, die Reise müsse nur in Amsterdam begonnen werden und ich könne dann von München direkt zurück nach Hamburg mit einem zusätzlich gebuchten Flug. Also gebucht: Business von Amsterdam-MUC-SFO-MUC-Amsterdam. Zusätzlich noch billigen eco Flug von HAM nach Amsterdam und von MUC nach HAM.
    Alles toll, bisher. Reise ging los. Aber auf dem Rückflug am LH Schalter in SFO kam dann eine große Überraschung. Ich habe meine Flugtickets SFO-MUC-AMST brav abgegeben und meine Bordkarten bekommen. Dann habe ich der Dame mein Ticket MUC-HAM gegeben und gefragt, ob Sie mir hierfür auch schon eine Bordkarte ausdrucken könne. Sie fragt mich, ob ich denn nicht nach Amsterdam fliegen wolle. Ich, naiv, nein ich fliege direkt von MUC nach HAM (hatte auch nur Handgepäck dabei).
    Dann die Dame sichtlich erzürnt „das geht nicht“. Dann hat Sie an ihrem Computer gerechnet und mich aufgefordert eine Nachzahlung von 2200 EURO zu tätigen für den neuen Tarif, ansonsten kann ich nicht mitfliegen. Ich, sehr perplex habe mir den Sachverhalt dann erklären lassen. Nun aufgeklärt habe ich der Dame dann versichert doch nach AMST zu fliegen, was sie mir wohl nicht so richtig geglaubt hat. Sie sagte dann, Sie würde eine Eintragung in der Datenbank machen, was das auch immer heißt, Nachfragen waren dann auch nicht mehr möglich, da Gespräch von Seiten der Dame beendet.
    Also, die hat mich wie ein Verbrecher behandelt. Das man den Flug in Amsterdam antreten muß leuchtet mir völlig ein, da würde ja auch sonst jeder die günstigen Tickets buchen. Aber das man den Flug dann auch bis Amsterdam zu Ende fliegen muß, war mir völlig unklar. Da hätte doch auch mein schlaues Reisebüro aufklären müssen.
    Ist doch so, als ob man einen Hin- und Rückflug bucht und nur den Hinflug tätigt und den Return verfallen lässt, oder? Das habe ich schon häufig gemacht und es hat keinen interessiert.
    Bin ich da komplett auf dem Holzweg, kann es im Nachhinein noch Ärger geben, die Dame sagt, so etwas kann auch nachgeprüft und geahndet werden zumal, wenn man einen solchen Eintrag ins Klassenbuch bekommen hat, wie ich.

    Kann da mal ein Experte Licht ins Dunkle bringen, ich denke es geht bestimmt mehreren Ahnungslosen ähnlich wie mir.
    Gibt es wirklich eine schwarze Liste (Klassenbuch) bei LH.


    Viele Grüße und Danke

    Phago
     
  2. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Mit der schwarzen Liste, kann ich Dir nicht sagen.

    Dein Verhalten in SFO, sorry, selbst schuld.

    Gepäck nur bis MUC aufegben in Empfang nehmen und neu einchecken.

    Hinterher ist man ja immer schlauer.

    Warum hast Du nicht den Rückflug AMS-HAM gebucht.
    Mehr Meilen und kein Streß.

    Gruss
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Warum nicht gleich HAM-AMS-SFO und retour? Dürfte nicht teurer sein und du kommst in den seltenen Genuss, nochmals eine MD 11 zu fliegen ( logischerweise mit anständiger C, nicht wie Thai ) :twisted:
     
  4. schreiberhsch

    schreiberhsch Silver Member

    Beiträge:
    317
    Likes:
    0
    Mach Dir keine Sorgen, Du hast das Recht, in München auszusteigen.
    Du könntest doch krank sein und nicht weiterfliegen können!
    Der Flug muss in Amsterdam/ Athen oder wo auch immer immer die LH preiswerte Tickets verkuft, begonnen werden.
    Wenn Du nicht zurückfliegst oder oder wie in diesem Falle in München aussteigt, kommst Du auf keine schwarze Liste oder es gibt auch keinen Eintrag in das LH Klassenbuch. So viel Zeit hat die LH auch wieder nicht. Du hast das Recht, jedes Flugsegment verfallen zu lassen und die Reise abzubrechen. Du kannst halt dann nicht mehr dieses Restticket benutzen.
    Gruss Toby
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hi, Toby, hallo, Phagozyt,
    das sehe ich genauso: Niemand kann für irgendwelche unvorhergesehenen Zwischenfälle (und erst recht nicht für eine plötzlich aufgetretene Krankheit) "zur Rechenschaft gezogen" werden.

    Auch wenn man z.B. in München jemanden trifft und seine Reisepläne deshalb ändert - wir leben doch in einem sehr freien Land... :D

    Andererseits konterkarierst Du solche "Zwischenfälle" ja dadurch, daß Du die Mitarbeiter schon einen Tag vorher anscheinend damit konfrontiert hast, daß Dir am nächsten Morgen (?) schlecht werden wird (bzw. Du ganz überraschend Deine Tante aus Kanada in der Lounge treffen oder Dich auf dem riesengroßen Airport "verlaufen" und Deinen Weiterflug verpassen wirst).

    Und wenn Du die Mitarbeiter dann auch noch mit der Nase darauf stupst, daß Dir diese "Zwischenfälle" schon vor Abflug bekannt gewesen sind (und Du deshalb den besagten Zusatz-Flug gebucht hast), könnte man wirklich auf die Idee kommen, daß Du die Airline "ärgern" willst.

    Daß jetzt deswegen eine 3- oder 4-stellige Nachforderung auf Dich zukommt, glaube ich allerdings auch eher nicht. Sollte dies der Fall sein, müßte man diese ganze "schräge Geschichte" wohl wirklich an anderer Stelle klären lassen.

    Zunächst gilt (wie oben schon): "Mach Dir keine Sorgen". :D
     
  6. FLYGVA

    FLYGVA Bronze Member

    Beiträge:
    161
    Likes:
    0
    Nein, ein Ticket nicht zu Ende zu fliegen, ist durchaus legitim.

    Gleichwohl sollte man das LH Personla da nicht unebdingt mit der Nase drauf stoßen und das Gepäck nur bis dahin durchzuchecken ist kein Problem und seit der Restriktion der Flüssigkeiten auch noch einfach zu erklären, falls mal jemand fragen sollte, warum nur bis MUC eingechecket bzw. das Gepäck aufgegeben werden soll.

    Offiziell wird die LH wohl nie zugeben, Listen zu führen (allein schon aus datenschutzrechtlichen Gründen), aber ein Eintrag im Kundenprofil könnte durchaus erfolgt sein. Indes, ich würde mir da keine Gedanken drum machen. Da gibt es ganz andere Fluggäste, denen noch nie was passiert ist, was das Routing angeht.

    Also, Bedenken sind unbegründet, aber für das nächste Mal bist Du halt schlauer.

    Und viel Spaß in diesem Forum
     
  7. tcswede

    tcswede Silver Member

    Beiträge:
    386
    Likes:
    0
    Es schadet nicht beim Rückflug eine "maximierung" innerhalb der Transferzeit = <24 h herbeizuführen. Sprich bei der Ticketstellung nicht gleich auf die nächste Anschlussmaschine anch AMS / ATH oder XYZ auszustellen sondern den maximalen Zeitraum unter 24 h auszunutzen - oftmals ne Nacht dazwischen und dann plausibler warum nur das Gepäck bis zum Umsteigeort.

    Cheers

    Thomas
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Vielen Dank erstmal an Alle,

    Eure Antworten haben mich sehr beruhigt.

    Den Direktflug von MUC nach HAM habe ich gemacht, da ich sonst eine Nacht in Amsterdam übernachten hätte müßen.

    Aber wenn mann schon 2 Wochen vor dem Flug ein zweites Rückticket bucht, kann das ja auch als "Vorsatz" ausgelegt werden, oder?

    Geärgert hat mich eigentlich nur, daß ich in SFO so harsch behandelt wurde und die Dame mir den schönen Rückflug gestreßt hat, da ich mich schon in Handschellen in MUC gesehen habe.

    Ich denke, wenn die LH so etwas nich gutheißt, dann muß mann die Kunden darüber informieren, das hat weder das Reisebüro noch die LH beim Abflug o.ä. gemacht. Ich habe ja auch nichts unterschrieben.

    Allerding wurden mir sogar schon die Meilen für alle Flüge gut geschrieben, so schlimm kann es dann ja tatsächlich nicht gewesen sein.

    Aber so etwas wie eine schwarze Liste gibt es, habe ich mit eigenen Augen gesehen....Die LH Mitarbeiterin hat definitiv etwas in eine Eingabe maske unter meinem Namen bzw. M&M Nummer eingetragen. Was es war konnte ich nicht lesen. Kann jedoch nicht viel gewesen sein, nur ein paar Tastenanschläge, vielleicht ein Code o.ä.

    Vielen Dank, beim nächsten Mal bin ich schlauer.

    Phago
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Für dich gibts kein nächstes Mal - du bist jetzt unter ständiger Observation der Lufthansa-Homeland-Security-Behörde... :twisted:
     
  10. freejump

    freejump Silver Member

    Beiträge:
    345
    Likes:
    0
    Bin heute aus SFO zurückgeflogen und kann den rauen Ton nur bestätigen. Nimm's also nicht persönlich!
     
  11. magmax

    magmax Bronze Member

    Beiträge:
    110
    Likes:
    0
    wie lange dauert es noch bis ein verbraucherschutzverein eine Verbandsklage gegen eine Fluglinie einbringt, diese, jeder Grundlage entbehrenden Geschäftspraktiken, zu unterlassen.

    Das Geschäftsgehabe der Fluglinien kommt mir irgendwie so vor als ob ich dem Bäcker eine Pönale zahlen müsste wenn ich mein Frühstücksbrötchen nicht aufesse.
    Ich habe für eine Leistung bezahlt, ob ich sie in Anspruch nehme oder nicht bleibt mir als mündigen Erwachsenen selbst überlassen.
    Ausserdem befinden wir uns in der EU deren Grundsatz der freie Waren- und Dienstleistungsverkehr ist, wenn ich also in einem anderen EU-Land eine Leistung günstiger beziehe so ist dies mein gutes Recht.

    Hab ich da zu idealistische Ansprüche?
     
  12. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Ja, in SFO könnte oder sollte das gesamte Personal ausgetauscht werden.
    Unfreundlich ohne Ende.

    Das einzige was entschädigt, ist die F CL Lounge von UA.

    Bis denne
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Komisch, Beschwerden aus SFO habe ich nun von mehreren gehört.

    War dieses Jahr selber 4 x in SFO und immer hatte ich irgendwelchen Ärger.

    Ich hoffe, daß auch LH Verantwortliche dieses Forum lesen und vielleicht bei der ein oder anderen Sache Konsequenzen ziehen.
    Als CEO von LH würde ich mindestens 3 Leute beschäftigen, die Foren zu lesen, da sie die Meinung "des Volkes" recht gut wiedergeben.

    Weiterhin sind die Kommentare überwiegend sehr sachkundig und differenziert. Hier tummeln sich ja auch eine Menge Experten, die Alle die Selbe Leidenschaft bzw. Last haben, das Vielfliegen.

    Um das noch kurz klarzustellen: Den einzigen Ärger bei unzähligen LH Flügen hatte ich tatsächlich in SFO, ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der LH, überdurchschnittlicher Service (zum Vergleich habe ich jedoch nur UA, American Airlines, Canada Airlines, SAS, Virgin, Continental, air Berlin).

    Also frohe Weihnachten auch an alle LH Mitarbeiter, die sich hoffentlich auch hier tummeln.

    Phago
     
  14. jensbert

    jensbert Bronze Member

    Beiträge:
    106
    Likes:
    0
    @ magmax

    Ich kann dich verstehen und deine Argumentation nachvollziehen, aber ich versuche mich dann immer in die Lage des anderen versetzen. Die Lufthansa ist auch ein freies Unternehmen und kann seine Preise und Bedingungen gestalten wie sie wollen und wem dies nicht passt der muss da ja nicht buchen. Das Problem ist einfach, dass die LH den ersten Flug oder besser die vorderen Flugsegmente besser kontrollieren kann als das letzte Segment und wenn die eine Möglichkeit finden würden dann würden die das auch machen. Dein Argument mit der bezahlten Leistung welche ich nicht in Anspruch nehme zählt für das erste, zweite und letzte Segment genauso. Es ist einfach eine verfahrene Sache wo ich beide Seiten verstehen kann, aber wer die billigen Strecken in Anspruch nimmt sollte sich an die Spielregeln halten oder sich halt nicht erwischen lassen. Und wer es auf die Spitze treiben will von den Schlaumeiern sollte die letzte Teilstrecke verfallen lassen und von der LH dann Steuern und Gebühren wieder einfordern. Aber mir dann bitte Bescheid geben, wie die Sache sich entwickelt, dies würde mich interessieren.

    Eines bleibt zum o.g. Fall zu sagen, egal wie die Freundlichkeit in SFO ist, das Verhalten des Pax war alles andere als ein geistiger Höhenflug.

    Gruß aus dem Schwarzwald
     
  15. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, Leute,
    es gibt nun mal IATA-Regeln, die besagen, dass ein Flug dort angetreten werden muss, welcher Airport als erstes im Ticket genannt wird. Es ist eben ein Vertrag zu einem gewissen Preis.
    Es heisst aber nicht, dass er auch dort beendet werden müsste.
    Und wer vielleicht das letzte Teilstück, das er nicht abfliegt, erstattet haben wollte, wird sich am Schluss mit einer Rechnung des kürzeren Routings konfrontiert sehen. Und das ist im Falle eines Falles immer teurer, denn sonst hätte man ja gleich so gebucht.
    Berichtigt mich, wenn ich was Falsche behaupte.

    Ferner habe ich mich deswegen diverse Male mit Sen-Service unterhalten, wie das nun wäre mit Business-Class-Tickets, da doch dort leicht Umbuchungen möglich sind. Keiner wusste was Genaues und wollte sich festlegen. Mal ging die Argumentation in Richtung möglich, auch mal in nicht möglich. Im Falle eines Falles müsste man das mal schriftlich klären lassen, damit man hinterher nicht dumm da steht.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Ich war letztes Jahr im FCT in FRA und habe dort dem PA meine Kreditkarten und M&M-Karten gegeben, um einen Ausdruck mit meinen nicht (vollständig) abgeflogenen innerdeutschen LH Billigsttickets (alle ausgestellt in Irland, UK und sonstwo, um die TSC zu sparen) zu erhalten, die ich dann stornieren wollte, um die Tax zu erhalten. Da waren auch 2-3 halb abgeflogene Tickets dabei, und dafür gab es anstandslos (und ohne dass ich danach hätte fragen müsse) die Tax für die nicht geflogene Teilstrecke zurück. Die Armen hatten eine gute Stunde Arbeit mit den Refunds - schon deshalb empfehle ich, solche Dinge im FCT und nicht an einem regulären Ticketcounter (die mit den Menschenschlangen) zu erledigen.
     
  17. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, flysurfer,
    Du schreibst da von nicht abgeflogenen innerdeutschen Billigsttickets, also von einer deutschen Stadt in die andere.
    Ich schrieb von Tickets z.B. Lux-Fra-Mnl-Fra-Lux.
    Und hierbei vom nichtgeflogenen Teilstück Fra-Lux.
    Ich werde der Sache aber mal nachgehen.
     
  18. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    Hallo, flysurfer,
    bin der Sache schon nachgegangen und zwar bei der Sen-Hotline.
    Ergebnis lt tel. Auskunft:
    "Wenn der Flug schon begonnen wurde, gibt es keine Erstattung mehr von Taxen."
    Nun bin ich auch nicht schlauer als vorher da man Dir ja lt. Deiner Aussage die Taxen erstattet hat.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    @jensbert

    ..das Verhalten des Pax war alles andere als ein geistiger Höhenflug...

    Vielen Dank für die Blumen jensbert.
    Aber, mein Verhalten war das, eines normalen Passagiers. Ich fliege halt, weil ich fliegen muß und nicht zum Meilensammeln o.ä.
    Ich mache mir vor einem Flug nicht sonderlich viel Gedanken, es ist also ein notwendiges Übel. Deshalb beauftrage ich meine Sekretärin, die beauftragt ein Reisebüro. So, die schicken mir die Tickets, dann flieg ich.
    Ich habe, bevor ich dieses wirklich tolle Forum gesehen habe keine Ahnung gehabt, was ein Mehrsegment-Flug ist. Auch habe ich mit Erstaunen gesehen, wie viele Leute sich für M&M, Lounges usw. interessieren und was hier für Topics diskutiert werden. Ich muß sagen, seit dem interessiere ich mich auch mehr und mehr dafür. Insbesondere, das man mit ein Bisschen Mehrwissen das Leben noch angenehmer machen kann. Ich bin z.B. SEN, habe die Karte in der Tasche, aber noch gar nicht so richtig genutzt. Z.B. noch nie beim first Counter angestellt, weil nicht gelesen oder nicht für wichtig gehalten. Werde ich aber jetzt wohl mal machen.

    Also, was ich sagen will, nicht jeder, der viel fliegt, beschäftigt sich so intensiv damit. Deshalb weise ich den Vorwurf des dämlichen Verhaltens auch weit von mir.
    Ich denke ich habe dank guter Erziehung normal gehandelt. Ich wusste weder, das das vielleicht nicht korrekt ist, weiterhin habe ich tatsächlich auch daran geglaubt, dass, wenn ich den letzten Flug nicht absage, die vielleicht auf mich warten und der Flug dann zu spät geht, weil ich ja schon gecheckt bin. Man hört ja auch immer diese Durchsagen, Herr **** bitte sofort am Gate *** melden. (ganz schön naiv, was. Aber nun nach intensivem Studium dieses Forums bin ich auch schlauer und es beginnt Spaß zu machen).
    Für mich war das so, wie einen Tisch im Restaurant reservieren. Wenn ich den Nachtisch beim Menü nicht aufesse, muß ich trotzdem den vollen Preis zahlen, muß den Rest aber nicht wieder ausspucken und deswegen auch nicht mehr zahlen. Und wenn ich reserviert habe und nicht komme, dann sage ich vorher ab. Zack, gesunder Menschenverstand.

    Ich bin immer noch der Meinung, dass das Reisebüro die Aufklärung versäumt hat.

    @jensbert, ich hoffe Du kannst dich jetzt auch in die Lage eines nicht Profis und Neulings versetzen. Die feine Art war dein Kommentar dann im Rückblick nicht.

    Viele Grüße Phago
     
  20. DUS

    DUS Gold Member

    Beiträge:
    574
    Likes:
    1
    @ Phagozyt

    Hat mir ausgesprochen gut gefallen, deine Mail! TOP!

    DUS
     

Diese Seite empfehlen