eng - engair - Ryanair

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von Bozen, 8. September 2014.

  1. Bozen

    Bozen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    28
    "Boeing baut die Sitzplatz-Kapazitäten seiner Flugzeuge aus"

    http://www.handelsblatt.com/unterne...illiarden-bestellung-bei-boeing/10661582.html

    Welch eine schöne Welt, in der aus dem Einbau zusätzlicher Sitzreihen ein "Ausbau" von Sitzplatz-Kapazitäten wird.
    Man gebe einem Agentur-Schmierfinken ein paar Freiflüge inkl. einer ihn bis an sein Lebensende beeindruckenden Werksführung in SEA und er schreibt die tollsten Euphemismen für Boing und FR.

    Und unsere ach so kritischen Journalisten von DLF (gestern morgen) bis Handelsblatt käuen es unreflektiert und wörtlich wieder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
  2. Sam Maccoy

    Sam Maccoy Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    1
    Noch mehr Sitzplätze in den Low Cost Fliegern. Damit sich der Gast wie ein Huhn ,in der Legefabrik fühlt.
    Das schlimme wird sein . Das die normalen Airlines, mit Sicherheit nachziehen werden.
    Ich bin bisher nur 1x mit Ryan Air geflogen . Das hat mir gereicht .Viel zu teuer für die Leistung .
     
  3. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Ich wüsste viele Gründe ungern FR zu Fliegen. Aber das Platzangebot scheint mit bei IB und AF geringer zu sein und LH (und nun auch BA) hat mit NEK nachgezogen und ebenfalls den Sitzabstand verringert. Das macht es nicht besser, aber Enge ist kein FR-Privileg und ich unterstelle, dass die neue B737-MAX200 bietet grundsätzlich mehr Platz als die B737-NG800.
     
  4. Mulde

    Mulde Co-Pilot

    Beiträge:
    31
    Likes:
    1
    Die Fahrradsattel-Stehplätze sind sicher nicht mehr ferne Zukunft.
    Aber den "Genuss" Ryanair habe ich zum Glück noch nicht erfahren dürfen.
    Ich kenne bis jetzt auch nur Leute, die meinten: einmal und nie wieder.

    Da würde mich interessieren, ob Ryanair bei ihren Planungen auch die Demografie, mit ihren "Einmal-Wegwerf-Fluggast" in Betracht ziehen
     
  5. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Nicht, dass es ein Vergnügen wäre, aber ich sehe dort Fluggäste jeden Alters.
    Und bei deren täglicher Auslastung scheint es genug Kunden zu geben, die freiwillig wiederkommen oder gelegentlich wiederkommen müssen (wie mich :( ).
     
  6. Sam Maccoy

    Sam Maccoy Pilot

    Beiträge:
    85
    Likes:
    1
    Wer möchte soll mit Ryan Air fliegen. Hauptsache ich kann weiter mit TAP HAM LIS HAM fliegen .
    Meine Befürchtung ist . Das TAP/LH ihre Flüge einstellen . Ich dann mit Ryan fliegen muss .:shock:
     
  7. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Kann ich nachvollziehen: muss häufig nach OPO ex CGN (oder DUS, zur Not FRA): Direktverbindungen Portugalia und HLX schon lange eingestellt, KLM eingestellt, AB über PMI eingestellt. Derzeit geht noch LH/TP über FRA und ein später LX-Rückflug über GVA. Und solange bekommt mich da keiner in die Ryanair ex Hahn! Bei KIR dagegen habe ich keine Alternative ausser vielfachem Preis mit Umsteigen in LHR oder AMS und 90min längerer Autofahrt vor Ort.
     
  8. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Hier werden mal wieder Behauptungen, Vorurteile und Spekulationen kolportiert, die den Fakten nicht Stand halten.

    Die Fakten:
    1. Ryanair
    Normaler Sitzplatzabstand (Boeing 737-800): 76,2 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: innereuropäische Flüge je nach Saison und Strecke ab 5 Euro

    2. Air Berlin
    Normaler Sitzplatzabstand (Boeing 737-800): 76,2 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: innereuropäische Flüge je nach Strecke ab 25,99 Euro

    3. Air France
    Normaler Sitzplatzabstand (Airbus A320): 81,2 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: innereuropäische Flüge je nach Flugdauer 10-20 Euro

    4. Germanwings
    Normaler Sitzplatzabstand (Airbus A320): 73,6 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: innereuropäische Flüge 18 Euro

    5. KLM
    Normaler Sitzplatzabstand (Boeing 737-800): 76,2 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: innereuropäische Flüge je nach Strecke ab 20 Euro

    6. Lufthansa
    Normaler Sitzplatzabstand (Airbus A320); 76,2 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: innereuropäische Flüge 20 Euro

    7. Swiss
    Normaler Sitzplatzabstand (Airbus A320): 78,7 cm
    Zuschlag für Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit: auf Anfrage bei Swiss

    Fazit: Bevor man Ryanair wegen eines angeblich zu geringen Sitzplatzabstandes diffamiert, sollte man sich besser vergewissern, bei welchen konkurrierenden Fluggesellschaften er denn wirklich besser (oder sogar noch schlechter) ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2014
  9. Bozen

    Bozen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    28
    @ Jet1: woher stammen diese Zahlen? AF hat den größten Sitzabstand und 4U auch mehr als LH? Gibt es da vlt. Meßmethoden, über die man streiten kann? Sind das Durchschnittswerte (4U)? Behalten sich die Carrier vlt. "Kapazitätserhöhungen bei großer Nachfrage" vor, die nicht in das Meßergebnis eingeflossen sind?

    Kurz: wer prüft so etwas?
     
  10. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    FR ist in der Tat nicht das Schlusslicht in Sachen Sitzabstand. Allerdings sollte auch erwähnt werden, dass Jet1 hier die jeweils engste Bestuhlung auflistet(bei LH variiert diese bis zu >80cm) oder, dass bei 4U die ersten 10 Reihen 81 cm Abstand haben welche mit dem entsprechenden Tarif kostenlos reserviert werden können. Ausserdem sind bei den meisten Airlines die Sitze i.d.R. etwas breiter als bei FR.
    Man kann sich also alles schön oder eben auch negativ reden.

    http://news.fluege.de/a-bis-z/jede-airline-gewaehrt-andere-beinfreiheit/64504.html
     
  11. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Die Sitzplatzabstände beim jeweils angegebenen Flugzeugtyp stammen von Seatguru.com. Ich habe keinen Grund, an der Richtigkeit der dortigen Angaben zu zweifeln. Außerdem: Der normale Sitzplatzabstand im Airbus A320 ist bei Germanwings niedriger als bei allen anderen verglichenen Airlines.
     
  12. Bozen

    Bozen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    28
    Ups, sorry. (wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-) )
     
  13. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Offensichtlich kannst Du es nicht ertragen, dass sich Deine Vorurteile gegen Ryanair durch meinen Fakten-Check der Sitzplatzabstände bei mehreren Airlines nicht bestätigt haben. Deshalb zur Klarstellung:

    1. Ich habe mitnichten die jeweils engste Bestuhlung aufgelistet, sondern den Sitzplatzabstand in den Boeing 737-800 von Ryanair, dem einzigen von dieser Airline verwendeten Flugzeugtyp, mit dem im gleichen Flugzeugtyp bei einigen anderen Airlines oder – wenn die Boeing 737-800 nicht eingesetzt wird – mit dem im Airbus A320 verglichen. Objektiver geht’s nicht. Wenn Lufthansa in anderen Flugzeugtypen einen normalen Sitzplatzabstand „bis zu 80 cm“ bietet, ist das irrelevant und ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen.

    2. Bei Germanwings sind 81 cm Sitzplatzabstand nur mit einem erheblichen Aufpreis buchbar. Mehr Beinfreiheit ist, wie von mir belegt, mit teilweise deutlich niedrigeren Zuschlägen aber auch bei allen anderen verglichenen Fluggesellschaften möglich. Also eine Nebelkerze von Dir.

    3. Deine Behauptung, „bei den meisten Airlines“ seien „die Sitze i.d.R. etwas breiter als bei FR“ erweist sich ebenfalls als unzutreffend. Die Sitzplatzbreite beträgt in den Boeing 737-800 von Ryanair, Air Berlin sowie KLM 43,1 cm und in den Airbus A320 von Air France und Germanwings 45,7 cm, Lufthansa 43,1-45,7 cm sowie Swiss 43,1 cm.

    Ob’s Dir passt oder nicht: Ryanair kann sich im Vergleich mit anderen Fluggesellschaften hinsichtlich normalem Sitzplatzabstand, Zuschlägen für Sitze mit mehr Beinfreiheit und Sitzplatzbreite durchaus sehen lassen. Aber natürlich ist ebenso richtig, dass niemand gezwungen wird, mit Ryanair zu fliegen. Das mag jeder für sich selbst, aber nicht mit dem Anspruch auf Allgemeingültigkeit für alle entscheiden. Immerhin sind 2013 über 82 Millionen Passagiere mit Ryanair geflogen. Das sind mehr, als ganz Deutschland Einwohner hat.
     
  14. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Leseschwäche oder Verständnisprobleme?!
    Ansonsten habe ich lediglich darauf hingewiesen, dass Deine Auflistung nicht pauschalisiert werden kann. Egal, ob man z.B. bei 4U dafür mehr Geld zahlen muss oder nicht (u.U. bekommt man in 3-10 für 59 Euro nämlich mehr Platz, Freigepäck und einen Snack/ ein Getränk, als bei FR) und auch bei LH kann man u.U. für weniger Geld mehr Platz erhalten (+Gepäck + Snack). Von daher ist Deine Aufstellung eigentlich nur Eines: wertlos!

    In einem Punkt stimme ich Dir zu: jeder kann für sich selbst entscheiden, mit wem er fliegt. Mir ist Wurscht, ob Du oder die restlichen 81.999.999 Menschen mit MOL Air fliegen! Deswegen muss ich es ja noch lange nicht tun und meine Aversion bezieht sich auf den Chef dieser Airline und bestimmt nicht auf den durchaus akzeptablen Sitzabstand oder den Service an Bord. Das kapierst Du nur leider nicht.
    ...... und jetzt grüße Deinen Freund Rudi recht herzlich!:lol:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2014
  15. Bozen

    Bozen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    28
    Wahrscheinlich führen die von Dir gewählten Kriterien in den meisten Fällen zur "richtigen" Antwort. Der Vergleich der Sitzabstände in den 738 erscheint mir für sich genommen allerdings wertlos. Als Pax interessiert mich, wieviel Beinfreiheit ich habe, wenn ich von A nach B fliege. Wenn nun LH auf einer innereuropäischen Strecke einen A 321 einsetzt und FR eine 737, interessiert es mich als Pax nicht, wie groß der Sitzabstand in einer LH 737 ist, sondern wie groß der im A 321 ist.
    Die von Dir gefertigte Gegenüberstellung führt mithin nur "zufällig" zu für den Pax verwertbaren Ergebnissen, nämlich dann, wenn die Vergleichsstrecke (also z.B. Norddeutschland - London) von beiden Gesellschaften mit einer 738 oder von einer mit einem A 320 bedient wird - was zugegebenermaßen meist der Fall sein wird.
    Ist ja ok. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß Deine Analyse methodisch zweifelhaft ist (Vergleich der Muster anstatt der Strecken).
     
  16. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Dass ich das im Hinblick auf das Thema dieses Thread ganz anders sehe, wird Dich wohl nicht überraschen. Ich halte allerdings eine Fortsetzung der Diskussion nicht für sinnvoll („eng - engair – Ryanair“ und „Das kapierst Du nur leider nicht....... und jetzt grüße Deinen Freund Rudi recht herzlich!“) und ziehe mich an dieser Stelle daraus zurück.
     
  17. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Zu dem Thema hatte ich ja bereits geschrieben:
    Offensichtlich überliest Du diese Aussage aber (vermmutlich bedingt durch Deine Aversion gegen mich und/oder aufgrund Deines FR Fetisch) in regelmäßigen Abständen.

    Bezogen auf Deine Unterstellung:
    Würde mich interessieren, wo genau ICH in diesem Thread behauptet habe, dass FR "eng" ist? Danke.

    Wenn man nicht mehr weiter weiß, ist dies immer eine gute Maßnahme!
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2014
  18. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Die Aufstellung von "Seatguru" ist sicher eine Hilfe bei der Auswahl, aber ist entweder nicht in jedem Punkt auf dem akutellen Stand oder berücksichtigt nicht sowohl 1) die unterschiedliche Dicke/Stärke der Rückenlehne (NEK hat ja auch Vorteile) als auch 2) unterschiedliche Sitzabstände zwischen unterschiedlichen Economy-Preisgruppen (z.B. bei AF oder 4U) und 3) auch nicht geringere Sitzbreiten im sich hinten verengenden Rumpf. Insofern gibt sie den wahren Sitzkomfort nicht voll wieder. Richtig ist aber, dass der Abstand von Sitzreihe zu Sitzreihe bei Ryanair nicht geringer ist als bei AB oder LH (es bleibt durch dickere Rückenlehnen nur weniger Platz über) und dass Easyjet, Germanwings (zum Teil) und erst Recht Iberia enger bestuhlt sind.
    http://www.welt.de/reise/article116580874/So-eng-sitzt-man-in-der-Holzklasse-wirklich.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2014
    SEN Wolfgang gefällt das.
  19. Peter46

    Peter46 Bronze Member

    Beiträge:
    145
    Likes:
    0

Diese Seite empfehlen