Flughafen Hahn soll 2015 zum Verkauf angeboten werden

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von gospodar, 2. Dezember 2014.

  1. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Rheinland-Pfalz will den defizitären Flughafen Hahn im kommenden Jahr europaweit zum Verkauf an Investoren ausschreiben. Am Dienstag billigte der Ministerrat in Mainz grundsätzlich die Neuausrichtung des Hunsrück-Airports. Er gehört zu 82,5 Prozent dem Land Rheinland-Pfalz und zu 17,5 Prozent Hessen. «Das ist ein guter Tag für den Hahn und die Region», sagte der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD). Er zeigte sich optimistisch, einen privaten Käufer zu finden.

    Der Minister verwies auf neue Verbesserungen der Finanzlage. So würden Grundstücke mit einer Fläche von 1,2 Millionen Quadratmetern, die nicht für den Flugbetrieb nötig seien, für rund 20 Millionen Euro dem Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) übertragen. Dieser werde sie weiter vermarkten. Angestrebt wird laut Lewentz auch die Übernahme von rund 30 der 380 Hahn-Mitarbeiter durch den LBB.


    Mehr:

    http://www.airliners.de/flughafen-hahn-2015-verkauf/34312

    Quelle: airliners.de
     
  2. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Da kann man sich bestimmt ein nettes Schrott-Immo Portfolio zusammenkaufen. Vielleicht gibt es ja einen Paketpreis wenn man noch Lübeck und Kassel-Calden dazu nimmt?
     
  3. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Kassel-Calden ginge ja, aber Lübeck ist bereits vergeben : an einen chinesischen Investor.

    http://www.airliners.de/flughafen-luebeck-hat-neuen-eigentuemer/33250

    Quelle: airliners.de
     
  4. eac55

    eac55 Gold Member

    Beiträge:
    735
    Likes:
    3
    Ich habe gerade mal Kassel Abflüge für Mittwoch aufgerufen .
    Abflüge O . Aber man kann Ballonrundfluege buchen .:lol:
    Die Verantwortlichen sollten wegen Verschwendung von Steuergeldern angeklagt werden .
     
  5. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    War Lübeck nicht der Airport wo der ägyptische (?) Investor nicht mehr erreichbar war? Wartet mal ab bis rauskommt das der chinesische Investor das Objekt nur nutzt um daraus einen Kapitaldienst zu basteln den er sich bei chinesischen Banken in Form von Krediten versilbern lässt.

    In meinem Betriebskonzept würden wir die nutzlosen Airports für die aktuelle Flut von Asylbewerbern verwenden. Wenn man sich die Unterbringung vom Staat monatlich bezahlen lässt und dann bei den "Wir sind nicht gegen Ausländer, nur bei uns halt nicht"-Bewohnern von Hamburg-Harvestehude nochmal eine Sonderabgabe abschöpft wird daraus eine Runde Nummer. Und jetzt der Kick: man kann die Kunden direkt ab Lampedusa einfliegen und von der deutschen Bevölkerung abschirmen. Wenn die Abschiebung durch ist, gehts mit Germania oder TuiFly ex-Hahn non-stop ow nach Libyen zurück.

    (ich befürchte das ich explizit auf den Sarkasmus in dem Post hinweisen muss)
     

Diese Seite empfehlen