Flying-Blue-Meilen-Generieren

Dieses Thema im Forum "Air France / KLM" wurde erstellt von AntonBauer, 11. Dezember 2007.

  1. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Gibt es eigentlich irgendeine Möglichkeit, FB-Meilen zu generieren?

    (Ich spreche jetzt nicht von Flügen oder Hotels, sondern suche das Äquivalent zu Abos, Überweisungsservice und anderen Meile-unter-1-Cent-Methoden)
     
  2. Beck

    Beck Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Das würde mich auch interessieren!
     
  3. fred8a

    fred8a Pilot

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Vor ein paar Wochen gab es zwei Möglichkeiten. Einmal an einer Umfrage konnte man teilnehmen
    und sich auf irgeneiner Seite - ich weiß es leider nicht mehr- registrieren. Das mit der Amex
    funktioniert leider nur in Frankreich mit Wohnsitz und Konto.

    Der Vorteil für nicht Franzosen man erreicht deutlich schneller Goldstatus.
     
  4. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Okay, an der Umfrage habe ich auch teilgenommen und 1.000 Meilen bekommen.

    Aber das Peanuts. Ich würde gern RICHTIG generieren, sagen wir, Größenordnung ""in C nach Réunion". Gibt es da irgendeine Möglichkeit?
     
  5. Beck

    Beck Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Das geht mir genauso. Es gab noch ein lächerliches Angebot, Wein zu kaufen.... :evil:
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Eine neue Amex bringt wohl immer noch 15,000 Meilen.
     
  7. DanDanMG19

    DanDanMG19 Bronze Member

    Beiträge:
    209
    Likes:
    0
    Stimmt, man konnte Wein kaufen bei 9 Meilen / Euro oder so. Die Frage war aber nach Meilenratio kleiner/gleich
    1 cent / Meile und davon sind wir dann ja mal weit weg...
     
  8. waveland

    waveland Silver Member

    Beiträge:
    284
    Likes:
    0
  9. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
    am besten Amex Punkte (die man ja für unter einem cent generieren kann) in das Flying Blue Programm transferieren.
     
  10. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Kann man Amex-Punkte wirklich generieren, oder sind damit einfach anfallende Umsätze gemeint? Denn 120.000 Euro Kreditkartenumsatz hab' ich (zum Glück) nicht ...
     
  11. fred8a

    fred8a Pilot

    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    Ja ja ich weiß schon das es Peanuts war allerdings waren da die einzigen Dinge die ich als Nichtfrenchi geshen habe.
    Das mit den Amex Punkten ist ein guter Hinweis! Muß mal nachsehen wie das genau geht. Denn eines scheint mir
    bei Air France ganz genial zu sein - das Buchen von Awards vor allem Web Awards. Dor gibt/gab es Flüge
    in der Buinessclass für 60K Meilen das ist echt günstig.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das wird den FB-Mitgliedern (selbst, wenn sie schon lange nicht mehr mit AF/KLM fliegen) regelmäßig angeboten. Selbst mir. :mrgreen:

    Manchmal gibt's sogar Angebote für ein (das erste) Jahr kostenlose Amex-Mitgliedschaft plus 15,000 FB-Meilchen. 8)
     
  13. Beck

    Beck Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Sowohl die frz. als auch die nl- Seite stellen klar, dass man ein Bankkonto bei einer entweder französischen (s. Amex französ: dort Bedingung "Bankkonto Komma""domicilié en France") oder bei einer nl. Bank haben muss. Die Holländer sagen: "U bent in het bezit van een lopende rekening bij een Nederlandse bank "
    Donc, man muss also also defintiv in einem der beiden Länder ein Konto haben.
    Wem der Aufwand es Wert ist, kann' ja mal probieren. Mir erscheint das für Grenzgänger evtl.ein Weg. Aus früherer Tätigkeit in Paris weiß ich, dass ein Konto als "non-résident" zwar ging, das hatten wir auch, aber wir hatten eine Wohn-Adresse in PAR. Das heißt: ein Kto als "non-résident" eröffnen, wozu du erklären musst, wieso du das brauchst, müßte gehen.
    Erfahrungsgemäß sind die französ. Banken eher restriktiv mit Kto-Einrichtungen. Selbst mit dem zwischenstaatl. Status bei meiner Tätigkeit und enger Anbindung an die Botschaft ging das nur mit 33 Telefonaten, vous comprenez, cher Monsieur...Also, wäre mal interessant zu lesen, wer da weiterkommt.
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Yup. :D
    Nur schlappe 60,000 Meilen (plus Zuschläge) pro Person in Biz nach HKG inkl. Zubringer-Flügen ist schon doll. Da hätt' ich's mir glatt selbst noch überlegt, mit denen zu fliegen. Aber leider fehlt halt die Möglichkeit, FB-Meilen zu generieren. Schade. :cry:
     
  15. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Also, ich weiß nicht. Ich bin anno 1995 zur Citibank gelaufen, die wollten Geld für ein Konto. Dann ging ich zur Post, die gaben mir das Konto kostenlos. Das war's auch schon. Ob das so viel schwieriger wurde in den letzten 12 Jahren?
     
  16. Beck

    Beck Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    @ AntonBauer: Citibank in Frankreich? Das verstehe ich dann so, dass du bei einer amerik. Bank ein Kto aufgemacht hast, die auch in FR vertreten ist?
    Das wäre natürlich eine Idee. Kto hier eröffnen, müßte aber auch klar sein, dass dieses Kto als banque domicilié en France akzeptiert würde. :idea:
     
  17. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Nein, das war bei der Filiale in La Défense. :wink:

    Ich wollte damit nur andeuten, dass es vielleicht einfach DEINE SPEZIELLE Bank war, die so rumzickte. Jedenfalls habe ich zwei Geldinstitute erlebt, die mir ein Konto gegeben hätten bzw. gegeben haben.
     
  18. MCM

    MCM Bronze Member

    Beiträge:
    226
    Likes:
    0
    Ein Konto bei der französischen Post dürfte relativ einfach zu bekommen sein. Allerdings gibt es weitere Hürden für das fröhliche Meilensammeln: Amex in Frankreich gesteht Neukunden bei der Goldkarte im ersten Jahr nur einen Kreditrahmen von 800 Euro pro Monat zu (12 x 800 = 9600 Meilen im ersten Jahr), zum Kennenlernen, vous comprenez monsieur... Man kann das Limit erhöhen, wenn ein Anruf bei der französischen Bank ergibt, dass man kreditwürdig(er) ist. Ob das mit einem gerade neu eröffneten (Post-)Konto funktioniert, kann bezweifelt werden.
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Natürlich. 8)
    Als "spezieller" Akzeptanzpartner der Karte z.B. (mit niedrigen Gebühren halt)
    - und/oder mit den richtigen Partnern im Rücken (oder gegenüber). Klappt gut.

    :mrgreen:
     
  20. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Mit weniger als 1%? Bei AMEX? :shock:
     

Diese Seite empfehlen