Geänderte Preise

Dieses Thema im Forum "British Airways" wurde erstellt von tobias7377, 11. März 2009.

  1. tobias7377

    tobias7377 Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    2
    Hi,

    ich habe am 27.1. Flüge bei Opodo gebucht (2 Personen, 24.5. Stuttgart-San Francisco und 15.6. Calgary Stuttgart, beides mit Zwischenstopp London). Diese Flüge werden nun (1 1/2 Monate später) für 310 Euro weniger verkauft (damals 1320, jetzt 1009). Mir ist klar, dass der Preis durch die Fluglinie gemacht wird und nicht durch Opodo. Deshalb ärgere ich mich über BA unheimlich. Man bucht frühzeitig und gibt damit der Fluggesellschaft Planungssicherheit und muss dafür dann einen teureren Preis bezahlen.
    Wenn Restplätze günstig verkauft werden ist so ein Vorgehen verständlich, aber nicht 2,5 Monate vor Abflug.
    Sind vielleicht die Gebühren (Kerosinzuschlag) deutlich niedriger geworden? Dann müsste das doch auch für mich gelten oder?
    Was sagt Ihr dazu?

    Gruß
    Tobias
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Die Fluggesellschaften sind frei in ihrer Preisgestaltung.
    Das ist doch auch gut so - oder willst Du Einheitspreise?
    In diesem Fall hast Du anscheinend mal teuer gebucht.
    Na, und? In anderen Fällen wird es Dir sicherlich auch
    schon gelungen sein, ein "Schnäppchen" zu buchen.

    Nehmen wir ein Beispiel, das ich gerade vor mir habe:

    Vor ca. 3 Wochen bin ich gebeten worden, TXL-FRA-BKK
    zu bestimmten Daten als Return mit Lufthansa zu suchen.
    Damals hat das Ticket ungefähr 800 Euro all-in gekostet.
    Ich riet zum Abwarten und habe die Buchung vor ein paar
    Tagen für 506 Euro all-in p.P. getätigt. Heute kosten die
    billigsten Eco-Plätze auf den Maschinen mehr als 900 Euro.

    Naürlich hat es etwas von einem "Pokerspiel"; aber es ist
    doch schön, wenn man das System "durchschaut" oder mit
    "Glück" für andere einen niedrigeren Preis ergattern kann.

    Würde es jetzt plötzlich ein noch einmal gesenktes Angebot
    für 450 oder 470 Euro geben (was ich nicht vermute), hätte
    ich doch trotzdem keine Möglichkeit, die 506-Euro-Tickets
    zurückzugeben (oder die Differenz einzufordern).

    Lange Rede, kurzer Sinn: Natürlich gibt es nix zurück.
     
  3. tobias7377

    tobias7377 Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    2
    In meinen Augen ist das ärgerliche, dass ich für eine Leistung etwas bezahle die erst in mehreren Monaten erbracht wird. Nun da diese Leistung noch nicht erbracht wurde wird der Preis gesenkt und ich soll den höheren Preis bezahlen.
    Neulich habe ich online ein Fahrrad bestellt. Das Rad wurde im Preis gesenkt, bevor es an mich ausgeliefert wurde. Was hat der Händler gemacht? Er hat mir die Preisdifferenz ohne jegliches Zögern sofort erstattet. Man sieht: Es kann auch ganz anders gehen.
    Gängig ist doch, dass langfristig vorab getätigte Buchungen zu einem günstigeren Preis möglich sind. Auch weil die Kontingente in den günstigen Buchungsklassen noch vorhanden sind.
    Wie ist es wenn es sich teilweise um eine Senkung des Kerosinzuschlages handelt? Dann wäre es meiner Ansicht nach frech die alten hohen Gebühren zu verlangen.
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Einmal gebuchte/gekaufte/bezahlte Tickets (ganz gleich, wie weit im Voraus dies geschehen sein mag) sind doch auch dann (noch) gültig, wenn sich z.B. derKerosinzuschlag bis zum Abflug "dramatisch" erhöht hat. Oder würdest Du eine zusätzliche Abgabe in Höhe der Differenz am Tag Deines Abfluges akzeptieren?

    Dieses Prinzip der geschlossenen Verträge halte ich (ganz persönlich) für unabdingbar und gut.
     
  5. tobias7377

    tobias7377 Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    2
    OK, ich verstehe was Du meinst und Du hast wohl auch Recht, aber subjektiv ärgert es mich natürlich sehr. Aus diesem Grund habe ich auch das Beispiel mit dem Rad gebracht. BA verägert mich mit solchen Aktionen als Kunden. Ich buche früh und werde dafür bestraft.
    Was mein Fahrradhändler gemacht hat, dass nenne ich Kundenservice und ich werde dort auch sicher wieder kaufen. Mit BA habe ich nun schon ein "schlechtes Verhältnis", bevor ich mit denen geflogen bin :evil:

    P.S. Neue Gepäckgebühren bei BA ab 01.04. in Eco gelten für meinen bereits geschlossen Vertrag nun ja auch :) .
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Du solltest allerdings lieber Dein "Verhältnis" zu Dir und Deinem Buchungsverhalten überdenken. Sei sicher: Die Fluggesellschaft hat die Preise nicht gesenkt, um Dich und andere Frühbucher/innen zu ärgern.

    Und Dein Fahrradhändler war kulant (ob auf eigene Kosten, weiß ich nicht). Und auch hier die Frage: Wäre der Preis zwischen Bestellung und Lieferung exorbitant gestiegen - hättest Du dann ebenfalls "voller Freude" ins Portemonnaie gegriffen und einen Aufpreis akzeptiert?
     
  7. tobias7377

    tobias7377 Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    2
    Natürlich haben die das nicht gemacht um mich zu ärgern, das ist ja klar!
    Die Frage ist doch aber: Wie kommt es beim Kunden an. Und welcher Kunde wird sich darüber freuen, dass er einen Flug Monate vorher bezahlt und dafür dann mehr zahlen muss??
    Dass das Verhalten meines Fahrradhändlers "nur" Kulanz ist, ist mir wohl bewusst. Deshalb freut es mich auch besonders :p
     
  8. tobias7377

    tobias7377 Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    2
    Aber trotzdem noch die Frage: Woher kommt die Preissenkung wohl? Die anderen Airlines haben ihre Preise für diese Strecken nicht gesenkt? Ist BA auch auf anderen Strecken im Preis auch so deutlich runter?
     
  9. cybermailer

    cybermailer Pilot

    Beiträge:
    90
    Likes:
    0
    tobias,

    laut Medienberichten ist BA von der Finanzkrise am härtesten betroffen, da London als Finanzplatz viele Businessmenschen, gerade aus Amerika angelockt hat. Die Umsatzeinbußen der letzten Monate sollen bei BA 20% betragen. Also versuchen die nun über Preisoffensiven wieder Leute in die Flieger zu kriegen.

    Diese ganzen Überlegungen machen dir aber im Nachhinein deine Tickets nicht billiger, auch wenn du dich noch so oft und lange darüber ärgerst.
     
  10. munich1978

    munich1978 Platinum Member

    Beiträge:
    1.335
    Likes:
    0
    Vor einiger Tagen in Boston (23.02.09): BA mit Boing 777 ist mit 80 Gästen nach London um 16 Uhr raugegangen
    Die Swiss mit Airbus 330 sollte nur mit 90 Gästen rausgehen, wurde aber dann voll weil die Air France storniert wurde - Air France handling am Flughafen war ein Alptraum, Gäste standen bis zu 2 Std. in der Schlange und es gab nichts zu trinken oder irgendwelche Infos bis man am Transfer Schalter war. War aber dadurch begeistert vom Service der Swiss. - bin mir bewust, dass dies hier nichts zu suchen hat.
     
  11. kuususi

    kuususi Bronze Member

    Beiträge:
    217
    Likes:
    0
    Ja, es gibt bis einschliesslich 16.Maerz sehr viele guenstige BA Angebote nach Nordamerika und in andere Regionen. https://www.britishairways.com/travel/g ... blic/de_de
    Spaetester Abflugstermin 30.Juni. Ich habe dann gleich mal die Verwandschaft eingeladen, im Sommer (30.06.-Anfang August) fuer 350 Euro nach Boston zu kommen. Spitzenpreis! Ich war begeistert.
     
  12. MunichMuppet

    MunichMuppet Gold Member

    Beiträge:
    747
    Likes:
    0
    Lese und lerne! 8)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Preisdifferenzierung

    Gruß,

    MunichMuppet
     
  13. altstadthro

    altstadthro Silver Member

    Beiträge:
    361
    Likes:
    0
    BA kann auch andersrum - habe zu lange mit der Buchung eines Fluges im Juni TXL-LHR-TXL in C gewartet - im Januar/Februar noch für 350 EUR zu haben,
    jetzt bei 425 EUR - also auch Warten kann bestraft werden, vermute mal das hängt auch damit zusammen, dass viele Zubringer nach London gebucht werden umd die günstigen ex London Preise in alle Welt zu fliegen (EK, QR, usw...)
     
  14. kuususi

    kuususi Bronze Member

    Beiträge:
    217
    Likes:
    0
    Oder die Zubringer fuer die weiterfuehrenden BA-Fluege, die auch gerade verramscht werden. TXL-LHR-BOS fuer $457 (ca. 338 Euro) all in im Juni. Gerade gebucht.
     
  15. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    hmmm, habe auch mal nach BA Schnäppchen geguckt, und siehe da: BA LON nach SYD im April für 2100EUR in C. Ist nicht schlecht, oder ? :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen