Hamburg: Bettensteuer?

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von miles-and-points, 29. November 2012.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    :arrow: www.spiegel.de/reise/staedte/bettensteu ... 69724.html :mrgreen:
     
  2. Krug56

    Krug56 Platinum Member

    Beiträge:
    1.494
    Likes:
    5
    Mal sehen, ob die Steuer rechtlich Bestand haben wird (s. Urteil für Dortmund)
    Weiterhin Grüße aus Bielefeld
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Deshalb ja das Fragezeichen ... :idea:
     
  4. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
    Hamburg beschließt Bettensteuer:
    Pro 25 Euro Übernachtungspreis werden 50 Cent Kultur- und Tourismustaxe fällig, die die Hoteliers eintreiben sollen.
    Nun wollen sie klagen. Die Stadt erhofft sich davon zwölf Mio. Euro für den Stadtsäckel.
    http://www.ahgz.de/branchenpolitik/hamb ... 00675.html
     
  5. Jetset

    Jetset Entdecker

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Eine Unverschämtheit ist das doch! Es reicht doch schon, dass die Preise in Großstädten wie z.B. Hamburg einfach nur überteuert sind. Jetzt will die Stadtskasse mal wieder aufgebessert werden und Touristen sollen dafür herhalten?! Ich glaub es einfach nicht.
     
  6. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Glaub es mal und wenn du schonmal im europäischen Ausland übernachtet hast wirst du feststellen wie günstig im Schnitt deutsche Hotelzimmer sind (hier kann der deutsche Hotelier nur traurig zu den Kollegen nach Frankreich oder UK rüberschauen). Bleibt nur zu hoffen das die Einnahmen entsprechend verwendet werden um den Trümmerhaufen den die Sauftouristen (die dank Billighostel den geringsten Beitrag leisten werden) Sonntags morgens hinterlassen zu beseitigen. Weitere Zuwendungen für die Hochtief-Bilanzsanierung (Codename: Elbdesaster) sind nicht wirklich im Sinne der Bürgerschaft.

    Grüße aus dem noch bettensteuerfreien Hamburg
     
  7. Michael_Lux

    Michael_Lux Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Aber wie soll das dann ablaufen? Wird am Ende eine Höhere Rechnung ausgestellt, sofern man nicht nachweisen kann, dass man sich auf Geschäftsreise befindet? Auch wenn es nur 50 Cent sind, aber ist letztlich der Endpreis meine Übernachtung teurer?
     
  8. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Ist eine interessante Frage, da dann auf die Bettensteuer noch zusätzlich MwSt abgeführt werden muss. Ich denke das wird so ablaufen das die Steuer direkt vom Hotelier eingezogen wird und man als Reisender nichts davon merkt. Vermutlich wird die Steuer anzeigepflichtig, heisst im ersten Schritt muss der Hotelier sich selber erklären und abführen und im Rahmen einer BP wird gegengehalten wieviele Rechnungen auf Firmen liefen und welche nur auf Herr/Frau. Keine Sorge, der geschäftstüchtige Hotelier erhöht einfach global die Preise und freut sich über jeden Geschäftsreisenden weil der mehr netto in die Kasse bringt.
     
  9. RVogel

    RVogel Co-Pilot

    Beiträge:
    43
    Likes:
    0
    Gilt das auch, wenn ich mein eigenes Bett (Isomatte) mitnehme? xD Also jetzt ernsthaft, so etwas kennt man ja so ähnlich als "Kurtaxe". Die Zahlt man ja glaube ich sogar schon für "pure Anwesenheit" (wenn man etwas gemietet hat)....
     
  10. upNaway

    upNaway Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    4
  11. casabo

    casabo Lotse

    Beiträge:
    10
    Likes:
    0
    Bitte?: icon_eek: Das ging total an mir vorbei. Ist das Gesetz nun durch oder läuft dagegen ein Verfahren?
     
  12. GabiSchmi

    GabiSchmi Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0

Diese Seite empfehlen