Konto gehackt!

Dieses Thema im Forum "Miles & More" wurde erstellt von woodly2712, 30. August 2014.

  1. woodly2712

    woodly2712 Bronze Member

    Beiträge:
    207
    Likes:
    0
    Aloha meine Freunde!

    Dachte sowas gibts nicht, und wenn, dann wird es mir niemals passieren. Jemand hat mein M/M Konto gehackt, die eMail Kontaktadresse dort geändert, dann im Worldshop fett eingekauft für einen mittleren 6stelligen Betrag an Meilen.

    Bin gespannt ob ich die Meilen wiedersehen werde und wie die Sache ausgeht. Lieferadresse ist im Inland, was nach Aussage von M/M die totale Ausnahme (also kommt das öfters vor??) ist.

    Also prüft regelmäßig euer Meilenkonto! Gibt es Leidensgenossen?
     
  2. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Any Idea, wie das passiert ist? Pishing?
    Wann hast Du den Mißbrauch bemerkt? War die Lieferung bereits versendet? Ansonsten könntest Du diese ja noch stornieren.
     
  3. woodly2712

    woodly2712 Bronze Member

    Beiträge:
    207
    Likes:
    0
    Die Lieferung war schon unterwegs, Anlieferung am dem Tag als ich das mit den Meilen bemerkt hatte. Wie es passiert ist, darüber denke ich schon die ganze Zeit nach.
    Pishing würde ich ausschließen. Vielleicht irgendwo an einem unsauberen Hotspot in einem Hotel eingelogt oder Schadsoftware auf Tablet oder Laptop (die ich aber nicht gefunden habe).
     
  4. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.706
    Likes:
    46
    Vielen Dank fuer die Info:!: Hoffentlich Anzeige erstattet, denn jede Cyberkriminalitaet sollte zur Anzeige gebracht werden.
     
  5. A340

    A340 Guest

    Für die Bestellung im Worldshop muss es ja eine Lieferadresse geben. Dann wäre es nachvollziehbar.
     
  6. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Nicht, wenn an eine Paketstation geliefert wurde.
     
  7. eric2905

    eric2905 Co-Pilot

    Beiträge:
    35
    Likes:
    0
    Aber auch die Packstationskennung ist an eine Adresse gekoppelt.
    Ob man da, als Normalsterblicher, eine Info bekommt, wage ich zu bezweifeln - aber die Strafverfolgungsbehörden kriegen das schon hin ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  8. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Genau! Und Du denkst ernsthaft, dass es schwierig ist, hier eine Fakeadresse zu hinterlegen?
     
  9. egge

    egge Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    4
    Das ist jedenfalls nicht ganz trivial, da man sich zur Einrichtung mit Personalausweis bei der Post vorstellen muss.

    Also am Besten Strafanzeige stellen und hoffen, dass ein ambitionierter Bearbeiter die Sache schnell vorantreibt...
     
  10. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Für jemand, der vorsätzlich und in großen Umfang betrügt, sicher keine Hürde!

    Das ist immer ein guter Rat. Ich befürchte aber, dass nicht viel bei rauskommt. Da allerdings die Waren i.d.R. weniger wert sind, als die Meilen, kann man ggf. bei Worldshop einen Tausch aushandelne (also nachträglich in Euro zahlen und sich die Meilen zurückbuchen lassen).
     
  11. egge

    egge Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    4
    Na ja, wie auch immer - die kriminelle Energie ist eine Andere, wenn man sich mit gefälschtem Ausweis vorstellt...
     
  12. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Eine Andere als (vermutlich) im großen Stil Passwörter abzugreifen und Konten leer zu räumen? Naja, "eine Andere" bedeutet ja nicht, dass es sich um eine geringere handeln muss, gell!
     
  13. Ueberzeugter LH-Gast

    Ueberzeugter LH-Gast Pilot

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0
    vergiss es

    mir wurde mal ein sehr schmerzhafter betrag von meiner kk abgebucht, irgend ein casper hat auf meine kosten groß eingekauft über einen server in indien, die lieferadresse war in warschau. die kk-daten hat er vermutlch von einem hotel in dallas. trotz schwarzen kärtchen, (versicherungsschutz) bekam ich keinen cent zurück.
    logischerweise wendete ich mich an das nette personal im hotel (dallas), bekam aber bis heute (3 jahre) keine antwort.
    wie ich auf das hotel in dallas bekommen bin, ergibt sich, das in den 3 tagen aufenthalt dort, die sachen, in serbien, bestellt wurden.
    als ich wieder zuhause war, bemerkte ich erst das malör...(monatsabrechnung)
     
  14. A340

    A340 Guest

    Ich hatte das Vernügen mal in der Türkei, wo mit meiner KK angeblich Teppiche u.ä. gekauft wurden. Bekam einen Anruf vom LH KK Institut, die mich nach Einkäufen fragten, welche ich natürlich nicht getätigt hatte. Die Karte wurde dann gesperrt, bekam eine neue und habe keinen Cent dafür bezahlt. Heute gibt es bei fast jedem Einsatz gleich eine SMS und eine Mail.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. August 2014
  15. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    336
    Wenn es um die M&M-KK geht (und das entnehme ich dem bisherigen Verlauf):
    Dem kann man doch jederzeit vorbeugen (und die eingegebenen Begrenzungen jederzeit wieder aufheben):

    Umsatzsteuerung

    Machen Sie Ihre Lufthansa Miles & More Credit Card noch sicherer:
    Mit der Umsatzsteuerung können Sie festlegen, in welchen Ländern Sie Umsatzanfragen ausschließen möchten. Wir empfehlen alle Länder auszuwählen, die Sie in absehbarer Zeit nicht bereisen werden.

    Zudem können Sie festlegen, wie viel Bargeld Sie am Automaten beziehen möchten, wie hoch ein Umsatz maximal sein darf oder ob Sie Umsätze im Internet und per Telefon tätigen möchten. Und sollten Sie z. B. auf Reisen andere Sicherheitseinstellungen wünschen, können Sie zeitlich begrenzte Ausnahmen einrichten. Die derzeit aktiven Einstellungen erkennen Sie an dem grünen Haken vor der jeweiligen Regel.


    aus: Kreditkartenabrechnung
     
  16. SEN Wolfgang

    SEN Wolfgang Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.377
    Likes:
    398
    Nein, es geht wohl um einen Diebstahl von Meilen durch hacken eines Meilenkontos. CC Datenraub wurde nur als Beispiel genannt.

    Trotzdem danke für Deinen hilfreichen Post.
     
  17. Bozen

    Bozen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    28
    Es ist noch nicht einmal notwendig, einen gefälschten Ausweis zu verwenden. Es handelt sich bei dieser Form der Kriminalität zumeist um osteuropäische Banden. Ein Mitglied meldet sich ganz ordentlich in Deutschland an und installiert die notwendige Infrastruktur, wie z.B. einen Packstation-Account, ein Girokonto etc. Dann übergibt es die Karten an Mittäter und reist in das nächste Land, um dort ebenso die Vorbereitungsarbeiten auszuführen.
     
  18. woodly2712

    woodly2712 Bronze Member

    Beiträge:
    207
    Likes:
    0
    Moin!

    Klar habe ich die Sache unmittelbar zur Anzeige gebracht.
    Interessanter Weise ist geht bzw. ging das Paket nicht nach Turkmenistan sondern an eine Firmenanschrift (!!) in Deutschland. Im Laufe dieser Woche soll ich eine Rückmeldung der Polizei bekommen. Sobald das durch ist, werde ich hier weitere Details posten.
     
  19. Connaisseur

    Connaisseur Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Das macht schon Sinn. Bei unserer Firma stellen Boten die Pakete auch nur in einer Halle ab. Der TNT Nachtcourier wirft sie sogar nur über den Zaun da Nachts alles zu ist. Wer so etwas weiß (und die erwähnte kriminelle Energie hat), kann seine Sendung problemlos ungesehen abgreifen.
     
  20. woodly2712

    woodly2712 Bronze Member

    Beiträge:
    207
    Likes:
    0
    Gerade Info von der Polizei: nach meiner Anzeige hier wurde per Fax die Polizeidienststelle vor Ort beim Empfänger informiert. Die sind flux da hin und konnten das Paket sicherstellen! Halleluja und ein Hoch auf die Staatsmacht! So cool!

    Empfänger war ein Paketdienstleister, der die Sendung dann nach Osteuropa weiterleiten sollte. Mal sehen wie es nun weitergeht.
     

Diese Seite empfehlen