M&M: Stopover bei Nordamerika-Award erlaubt?

Dieses Thema im Forum "ARCHIV Globale Allianzen" wurde erstellt von jock1234567890, 30. April 2007.

  1. jock1234567890

    jock1234567890 Silver Member

    Beiträge:
    416
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich habe bisher noch nie ein Awardticket gebucht, daher meine Frage:

    Ist ein Stopover bei einem Award Europa-Nordamerika-Europa erlaubt?

    Konkret geht es darum, dass ich von FRA nach SFO und zurück fliegen möchte, aber gerne auf dem Rückflug via NYC mit einer Unterbrechnung von zwei oder drei Nächten fliegen würde.
    Weiß jemand, ob sowas zulässig und buchbar ist?

    Danke schonmal...
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ein Prämienflug FRA-SFO hin und SFO-NYC-FRA zurück ist kein Problem,
    wenn Du die Award-Plätze findest bzw. per Telefon für Dich buchen läßt.
    Der gewünschte 3-Tage-Aufenthalt in New York (Stopover) geht ebenfalls
    klar, da die genutzten Prämienmeilen (60,000 Y, 90,000 C und 140,000 F)
    einen solchen dem Hin- oder Rückflug erlauben (nicht jeweils einen). 8)
     
  3. jock1234567890

    jock1234567890 Silver Member

    Beiträge:
    416
    Likes:
    0
    Super, danke für die Antwort, map!
    Hab ich mir fast gedacht. Das einzig Blöde ist, dass mir ANA keinerlei Verbindungen von SFO nach NYC ausspuckt (gar keine, auch nicht solche ohne Verfügbarkeit). Muss ich wohl telefonisch klären.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Also ich finde bei ANA jede Menge Verbindungen.
     
  5. jock1234567890

    jock1234567890 Silver Member

    Beiträge:
    416
    Likes:
    0
    Hmmm...vielleicht hab ich was falsch gemacht. Werde es nochmal versuchen...
     
  6. Guest

    Guest Guest

    War mir so bisher nicht klar.

    Ist also auf jedem Übersee-Award ein Stopover auf wahlweise Hin- oder Rückflug möglich? Oder gilt das nur bei USA-Awards? Welche Einschränkungen gibt es da?

    Der Wellensittich
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Aber das haben wir doch schon alles lange durchgekaut...
    In Kurzform:
    Ein "echter" Stopover (mit mehr als 24 Stunden Aufenthalt) ist unabhängig von den Strecken oder dem Routing entweder auf dem Hin- oder auf dem Rückflug erlaubt (nicht jeweils einer), wenn Du mindestens die folgenden Meilenwerte für den Award "verballert" hast:
    60,000 in Y, 90,000 in C und 140,000 in F. Das gilt auch für Awards von/nach Südamerika, Asien, Südafrika und für alle anderen denkbaren Routen (egal, wo sie starten). Hat also nicht unbedingt etwas mit "Übersee" oder "USA" zu tun. Nur die reinen Meilenwerte zählen (normalerweise; es hat auch schon Leute gegeben, die mehr Stopover - etwa flugplanbedingt - eingebaut haben).
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Das ist echt spannend, ein treffenderes Adjektiv kann ich hier nicht finden!

    Das würde bedeuten, wenn ich meinen nächsten C-Upgrade nach CCS buche, kann ich auf einer Route ein Stopover einlegen, richtig?

    Die Frage wäre nur, wo? Die *-A bedient ja in Vzla kein anderes Ziel.
    Könnte ich dann auf dem Rückflug via USA reisen, wenn ich es denn wollte? Oder etwa GRU oder SCL einbauen?? Und es bliebe dann bei 120.000 Meilen?

    Der Wellensittich
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ich zeig's Dir mal bei unseren Strecken - Asien.

    Wir besuchen die Familie in Thailand. Für einen "farang" (Europäer) gibt es bei der Einreise kostenlos ein maximal 30 Tage lang gültiges Touristen-Visum (wenn Du die Elite Card nicht hast). Dann mußt Du entweder relativ aufwendig Dein Visum bei der Immi verlängern oder das land verlassen. Früher haben wir dann einen (extra gekauften) Flug in irgendein Nachbarland gekauft (da gibt's eigentlich auch fast immer recht gute Angebote), haben uns Saigon oder Singapur oder Kuala Lumpur angeguckt und danach wieder "neu" eingereist (wieder für 30 Tage) oder eben nach dem Ausflug zurück nach Deutschland.

    Mit den Meilen ist es jetzt natürlich sehr viel bequemer: Ich buche daher z.B. einen C-Award mit 120,000 Meilen - und zwar eben nicht nach BKK, sondern z.B. nach Manila oder Jakarta als "Endziel", mache aber auf dem Hin- oder Rückflug einen Stopover in Thailand. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten, mit den Regeln zu "spielen" (und es macht sogar die Planung Spaß).
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Hier tun sich mir neue Horizonte auf!

    Nur ist mein "Jagdgebiet" halt Südamerika und da ist die *-A wirklich (noch) extrem rar gesäht.. Und dann sehe ich das Problem, dass die von LH oder den Allianzpartnern angeflogenen Ziele (eben CCS, MEX, GRU, SCL, EZE) untereinander nicht mit *-A-Fliegern angeunden sind, oder übersehe ich da was??

    Was ich wirklich gerne wüsste: könnte ich etwa bei einem CCS-Award irgendein Stopover in Süd-, Mittel- oder Nordamerika einlegen??

    Der Wellensittich
     
  11. sb65

    sb65 Bronze Member

    Beiträge:
    170
    Likes:
    0
    In Südamerika ja, sofern du ein entsprechendes Routing findest. Für einen Stopover in Nord- oder Mittelamerika brauchst du einen 3-Regionen-Award.
     
  12. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    @ m&p

    das mit dem Ausreisen ist schon richtig. Ich habe letzthin gehört, dass man aber in 3 Monaten "nur" 3x einreisen darf mit dem Touristenvisum. Wenn man also z.B. 3x über BKK nach SIN fliegt und dann ein 4.Mal einreisen möchte, muss man sich ein normales Visum bei der Botschaft besorgen ? Wäre interessant, da mal näheres zu erfahren ... ich weiß, gehört nicht in den Threat, aber ich wollte es unmittelbar zur Antwort einstellen.
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Kurze Antwort, bevor's weiter zum Thema geht:

    Dann bist Du erst einmal (für 90 Tage anscheinend) für weitere Einreisen "gesperrt".

    Das richtet sich vor allem gegen die "halb-illegal" im Lande weilenden Typen in Pattaya und ähnlichen "Seebädern", die sich mit diesen 2,000-Baht-"visa run"-Busfahrten an die Grenze nach Kambodscha, Laos oder Myanmar so etwas wie ein immerwährendes Bleiberecht erschleichen wollten.

    Wer länger als zwei/drei Monate in Thailand bleiben möchte, sollte sich (bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen) gleich ein Jahresvisum als "resident" besorgen. Ansonsten sind über's Jahr verteilte Einreisen (mit jeweils einer "echten" Rückreise ins Heimatland oder zu einem weiteren Aufenthalt in einem "Drittland") kein Problem.

    Hier ging's ja vor allem um die Möglichkeit der besseren Nutzung eines Awards und weniger um Mehrfach-Einreisen. Und mit dem SEA-Award bekommst Du ja (s.o.) auch nur einen "sidestep" gratis hinzu (bis auf die zusätzlichen Steuern natürlich).
     
  14. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    danke für die Antwort. Dies bedeutet dann auf jeden Fall, wenn ich eben mehrfach nach Thailand reise, dass ich mich vorab um ein Jahres-Visum bei der Botschaft bemühe ....
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nö,
    sondern daß Du auch weiterhin völlig ohne Probleme mehrfach im Jahr nach Thailand reisen kannst. Die angesprochene Regelung betrifft ja nur die 3-malige Einreise innerhalb von 3 Monaten. Wenn Du also beispielsweise einmal im März einreist (unter Umständen noch ein zweites Mal nach einem "Sidestep"; dann allerdings mit einem innerasiatischen R/T-Zusatz-Flug) und danach wieder nach Europa kommst, kannst Du z.B. im Juni problemlos wieder aus Europa ankommen (und im September usw...).

    Es soll mit der neuen Praxis nur verhindert werden, daß die normalen Visums-/Aufenthalts-Regelungen von irgendwelchen "Schlaumeiern" und womöglich ausgerechnet den Besuchern, auf die man im Königreich nicht besonders viel Wert legt, "ausgehebelt" (und sogar die normalerweise anfallenden Visa-Gebühren noch eingespart) werden, indem diese Leute die grundsätzlich zu begrüßende Gratis-Einreise für Touristen als "Ketten-Visum" mißbrauchen. Finde ich übrigens auch verständlich.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Das heißt, wenn ich (zB geschäftlich) 1 Tag in BKK bleibe auf dem Weg nach HKG, 2 Tage später wieder einen Termin in BKK habe und 1 Woche später wieder, dass ich dann kein viertes Mal einreisen darf, sondern ein spezielles Visum brauche? Obwohl ich insgesamt innerhalb von drei Monaten vielleine gerade mal 4-5 Nächte im Land war?
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nein, es ist nur nicht mehr möglich, das 30-Tage-Visum mehr als 2x durch kurze "Quasi-Ausreisen" derart zu verlängern, daß man sich unter'm Strich (sic!) fast ununterbrochen im Lande aufhalten würde.

    3x kurz hintereinander die 30-Tage-Touristen-Regel: 90-Tage-Sperre.

    Aber das können wir ja gerne bei den Airports näher besprechen - mit dem Stopover im bushland hat das alles ja nun gar nichts zu tun. :D
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hier wäre - sofern es etwas Neues dazu geben sollte - die Info in Sachen Stopover über die seit heute geltenden sog. "Neuerungen" bei USA-Awards sehr viel spannender.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Ok, dass heisst, solange der Stopover auf dem gleichen Kontinent stattfindet, geht es mit der gleichen Meilenzahl wie ohne Stop. So richtig??

    Das hiesse, bei Asienflügen, etwa nach Thailand, kann ich z.B. den Stopover in DXB oder aber in CGK, oder etwa in DEL oder BOM machen, und zahle dann trotzdem nur meine 120.000.

    Nur glaube ich kaum, dass sich innerhalb Südamerikas ein Stopover einbauen lässt, da die Anbindung auf *-A sehr schlecht ist.. :(


    Der Wellensittich
     
  20. sb65

    sb65 Bronze Member

    Beiträge:
    170
    Likes:
    0
    Fast. Entscheidend ist nicht der Kontinent, sondern die Region. Asien ist z.B. auf Nahost/Kaukasien/Nordafrika, Indien, Südostasien und Zentralasien/Fernost verteilt.
    Stopover in CGK ginge daher in deinem Beispiel, DXB, DEL und BOM aber nicht, da nicht in der gleichen Region wie Thailand.

    Das dürfte in der Tat schwer werden...
     

Diese Seite empfehlen