Nur Rückflug von Award?

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von LH630, 9. Mai 2013.

  1. LH630

    LH630 Silver Member

    Beiträge:
    269
    Likes:
    0
    Ich habe einen Return Award mit Miles and More auf Lufthansa Fluggerät gebucht. Ich brauche aber jetzt nur den Rückflug. Ist es möglich nur den Hinflug gegen 50€ zu stornieren und die entsprechenden Meilen auf mein Konto gutzuschreiben?
    Das Problem ist nämlich, dass der Rückflug nicht mehr buchbar ist. Es kommt ja vor, dass obwohl ich eine Flugprämie storniere der Sitz nicht wieder als Flugprämie zum Verkauf freigegeben wird.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas?
     
  2. DER embraer

    DER embraer Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    5
    Nur ein Weg stornieren geht nicht. Wie Du richtig schreibst, besteht das Risiko, dass Du den Flug (einfache Strecke) nicht mehr erwischst, wenn Du jetzt stornierst. Dies ist aber unvermeidbar.
     
  3. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Wie mein Vorredner bereits geschrieben hat, besteht nur die Möglichkeit den kompletten Award zu stornieren und anschließend einen OW Award zu buchen. Solltest Du nicht mind. SEN sein, stehen Deine Chancen aber eher schlecht, dass Du bei der von Dir beschriebenen Verfügbarkeit bzw. nicht-Verfügbarkeit, auch noch einen OW Award bekommst.
    Also: entweder komplett stornieren und das Risiko eingehen oder den Hinflug verfallen lassen und somit auch die eingesetzten Meilen.
     
  4. ANDREALHEIT

    ANDREALHEIT Pilot

    Beiträge:
    71
    Likes:
    1
    den Hinflug verfallen lassen und somit auch die eingesetzten Meilen.[/QUOTE]

    Wenn man den Hinflug verfallen lässt, verfällt dann nicht automatisch der Rückflug? Bei einem Kaufticket ist das jedenfalls so, sollte mich wundern, wenn das bei einem Awardticket anders sei!
     
  5. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Wie kommst Du denn da drauf???

    http://www.lto.de/recht/hintergruen...gaeste-duerfen-teilstrecken-verfallen-lassen/
     
  6. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Ein gefaerlicher Ratschlag, der dazu fuehren wird dass der OP ohne Ruecklug darsteht. Insbesondere da der BGH nicht untersagt hat, das die Reihenfolge in den Tarifbedingungen einzelner Flugtarife vorgeschrieben werden kann.
     
  7. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Zumal der Passagier explizit die Wahl bekommt ein Ticket zu buchen, bei dem die Coupons in beliebiger Reihenfolge abgeflogen werden kònnen - für 30.000 Meilen, meine ich, mehr.
     
  8. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Wo steht das (Quelle)?! Von dieser Option habe ich noch nie gehört (was natürlich nicht bedeudet, dass es sie nicht gibt).

    Ansonsten: Im Gegensatz zu "normalen" Kauftickets, wird bei M&M Awards in den T&C NICHT explizit erwähnt, dass die Flüge in der gebuchten Reihenfolge genutzt werden müssen.
     
  9. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Und wie ist diese Aussage zu deuten:
     
  10. DER embraer

    DER embraer Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    5
    Dein Artikel ist schon ziemlich alt. In der Zwischenzeit ist genau dies (Anpassung der Bedingungen) bereits geschehen, und zwar in dem Sinne, dass der Kunde nun auch eine freie Absolvierung der einzelnen Flugsegmente wählen kann, dafür aber erheblich mehr bezahlt.
    Ob damit dem Gesetz Genüge getan ist, ist freilich nicht abschliessend geklärt, im Gegenteil.
    Aber die Fluggesellschaften schalten auf stur. Dieses Problem existiert zumindest europaweit (wenn nicht weltweit). Konsumentenorganisationen und Gerichte werden sich noch lange mit diesem Problem beschäftigen.
    Als Kunde ist man gut beraten, die Regeln der Airlines zu befolgen, wenn man nicht bereit ist, vor Gericht zu gehen (mit allen Kostenfolgen).
     
    maccaroni1to5 gefällt das.
  11. bangkok-magic

    bangkok-magic Gold Member

    Beiträge:
    960
    Likes:
    30
    die problematik an der sache ist doch auch noch eine ganz andere

    die airlines müssen in bestimmten fällen ja auch entschädigungen zahlen,
    und wie gerne sie das erst nach beschreiten des rechtsweges machen dürfte ja auch hinlänglich bekannt sein

    was nutzt es also, wenn theoretisch das recht bestünde den flug zu canceln, aber LH sich trotzdem erstmal weigert

    vielleicht bekommt man dann auf dem klageweg recht, nutzt einem vor ort aber erstmal recht wenig, wenn man ohne flug da steht
     
  12. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226

    Danke dir und DER embraer. Trotzdem noch die Frage: werden M&M Awards genau so gehandelt?
     
  13. DER embraer

    DER embraer Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    5
    Prinzipiell ja. Wobei dort der Aufschlag für die freie Absolvierung der einzelnen Flugsegmente relativ billig ist (30T Meilen, wenn ich mich richtig erinnere) und sich auch ohne diesen Zuschlag zumindest das (eher theoretische) Problem eines nachträglichen Aufpreises bei Weglassen des letzten Segmentes/der letzten Segmente nicht stellt, weil ja ein MM Award auch als Open-Jaw oder Oneway gebucht werden kann, und es mithin keinen "Mehrpreis" gibt, welchen man in Rechnung stellen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2013
  14. ANDREALHEIT

    ANDREALHEIT Pilot

    Beiträge:
    71
    Likes:
    1

Diese Seite empfehlen