Stolz auf Status? Und anderes

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von scrooge, 23. Juli 2007.

  1. scrooge

    scrooge Bronze Member

    Beiträge:
    143
    Likes:
    0
    Hallo zusammen!

    Erstmal möchte ich sagen, dass ich das Forum toll und wirklich in einigen Bereichen sehr nützlich finde.

    Jedoch möchte ich mal auf ein paar Dinge zu sprechen kommen, die mir immer wieder bei Vielfliegern auffallen. Ich spreche hier nur von geschäftlichen FTL, SEN oder HON.

    1. Seid ihr eigentlich stolz auf euren Status? Wenn ich so manchen Bericht hier lese oder Leute sehe, die ganz stolz immer ihr Kärtchen herzeigen, dann wundere ich mich herlich gesagt schon etwas.
    Ich selbst bin auch seit neuestem Senator und würde mich tatsächlich als Vielflieger bezeichnen (4 Flugbewegungen im Schnitt/Woche), siehe http://meine.flugstatistik.de/scrooge (wobei ich die Seite erst gestern entdeckt habe und sie damit noch nicht vollständig ist (nur 2007 bis heute und einiges aus 2006)
    Ehrlich gesagt ist das für mich nicht mehr als Taxifahren und der Status ein paar nette und nützliche Annehmlichkeiten mit sich bringt (die ich dann auch nutze).

    Jedoch ist es nichts anderes als ein Marketinginstrument der Gesellschaften. Für viele scheint es jedoch etwas zu sein, nachdem es unbedingt zu streben gilt. Ist das Luxus oder ein Statussymbol für euch? Als Luxus bezeichne ich es, wenn ich endlich mal wieder ein paar Tage zu Hause bei meinem Partner und meinen Freunden, in meiner gewohnten Umgebung bin und ein "normales Leben" geniessen kann.
    Ich bin regelrecht froh nicht ein HON zu sein, den ich durchaus erreichen könnte, jedoch nie erreichen will. Ist denn die Lufthansa bzw. Star-Alliance eure Familie? Meine nicht! Den Händedruck der Lufthansa brauch ich wirklich nicht als Bestätigung, die 1st-Class Lounge ist nichts anderes als ein luxuriöses Wartezimmer ...

    2. Ich muss mich zudem sehr wundern wieviele Leute nur deshalb noch einen Flug Ende des Jahres oder wann auch immer buchen, um nur ihren Status zu erreichen/erhalten. Ich spreche hier generell nur von geschäftlichen Flügen.
    Ich kenne genügend Leute, die bspw. immer möglichst kurzfristig buchen, um ja eine höhere Buchungsklasse und damit Meilen zu bekommen.
    Ich fliege extrem viel in Europa, zudem Übersee. Wenn ich sehe, was in Europa Business geflogen wird (obwohl max. 2h), dann kann ich nur den Kopf schütteln, ob der hohen Flugpreise.
    (siehe bspw. Beitrag "Wieviele Meilen habt ihr momentan und wieviele maximal", aus welchem u.a. die Meilensammelwut zu erkennen ist, nur um einen Status zu bekommen/erhalten)
    Ehrlicherweise möchte ich jedoch erwähnen, dass ich schon versuche mit irgendeinem Star-Alliance-Partner zu fliegen, solange der günstiger oder gleich teuer (max. 10% teurer) ist als eine Nicht-SA-Gesellschaft.

    Letztendlich sind die meisten von uns fürs Unternehmen (ich spreche nur von Nicht-Selbständigen) unterwegs und da zahlt schließlich letztendlich der Arbeitgeber für den Status.

    3. Kurz noch zum Senator-Status. Ich habe schon mehrfach gelesen, dass der viel zu einfach zu erfliegen ist.
    Schon mal versucht den Status mit innereuropäischen Flügen ausserhalb der Buchungsklassen B & Y zu erhalten? Da muss jemand schon 260 Flugbewegungen/Jahr durchführen (bei Durschnitt 500 Meilen). Damit reduziert sich die Anzahl der SEN schon deutlich - und das sind dann wirklich Vielflieger im eigentlichen Sinn und nicht wie die meisten Leute, die 4-5x/Jahr Interkontinental in C oder Z fliegen und den Status dadurch erhalten.

    Soll alles keine Schelte sein, vielmehr ein Denkanstoß. Mich würde eure Meinung dazu interessieren.

    Grüße,
    scrooge - derzeit in USA unterwegs (6 Flugbewegungen in 5 Tagen bis heute)
     
  2. cgn_frank

    cgn_frank Gold Member

    Beiträge:
    783
    Likes:
    0
    "Stolz und Status" lass ich mal unkommentiert, da wurde hier ja schon heftigst diskutiert :wink:

    Zu Deinem letzten Punkt:
    Ich finden M&M ist seit dem Wegfall der statusrelevanten Flüge ein VielZAHLER und nicht VielFLIEGER-Programm.

    Das ist echt daneben, ich mach auch viele ECOs in D und EU, aber dass alleine würde nie zum SEN reichen mit Mühe zum FTL....

    anyway, jeder wie er meint :roll:
     
  3. scrooge

    scrooge Bronze Member

    Beiträge:
    143
    Likes:
    0
    Die Beiträge hab ich dann wohl noch nicht gefunden :D , hab das Forum allerdings auch erst vor einigen Tagen entdeckt.

    Hatte letztes Jahr zw. 50-60 Flugbewegungen, die nicht für den FTL gereicht haben (keine Interkont.Strecken).
    Stimme Dir völlig zu, es geht hier nicht ums Vielfliegen. Wobei auch 30 Flüge mit LH oder anderen SA-Partnern deutlich ins Geld gehen, da ja nicht immer die günstigste Buchungsklasse ergattert werden kann.
    Die LH verdient damit deutlich ...

    Grüße,
    scrooge
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Du sprichst mir aus der Seele, ich hatte >160 Flugtage per Anno, jetzt nur noch einen oder zwei pro Woche, das reicht für FTL, aber auch so.
    Dazu kommen nochmal 50 Flüge wo ich selbst links vorne sitzen (muß).
    Wenn ich dann, ausgenommen HON, die Lounges sehe, nicht mehr verqualmt, aber doch überfüllt. Oft bekommt man kaum einen Sitzplatz.
    Da setze ich mich lieber an ein unbenutztes Gate und trinke mein selbst bezahltes Getränk.

    Danke nochmals für Deine Anregungen.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Stolz auf LH-Status? Damit macht man sich spätestens seit den 8/2004 "enhancements" lächerlich. ;)
     
  6. cgn_frank

    cgn_frank Gold Member

    Beiträge:
    783
    Likes:
    0
    Was meinst Du ? *stehaufdemschlauch*
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Hallo Onkel Dagobert!

    Stolz auf LH-SEN-Status?

    Ganz bestimmt nicht! Da ich zu dusslig bin, meine Flugstatistik (nette Spielerei) in meine Fußzeile zu setzen, habe ich meine erflogenen "Erfolge" in die Fußzeile gesetzt, mit einer gewissen Selbstironie.

    Man kann vielleicht stolz darauf sein, ein gutes Abitur, einen guten Studienabschluß oder eine Promotion zu haben. Aber das sollte man nicht heraushängen lassen. Wenn sich "Kollegen" am Telefon mit "Dr. Fischer" melden, dann weiß ich in der Regel schon Bescheid, wessen Geistes Kind am anderen Ende sitzt.

    Vielleicht bin ein Masochist, dass es mir immer wieder Vergnügen bereitet, wenn ich von meinen Mißerfolgen beim "Einsatz" von Kundenbindungsprogrammen berichte: Das Downgrading bei Interconti, das Downgrading bei LH oder der schlechte Service bei KLM für Vollzahler!

    Übrigens, die "netteren, witzigeren und interessanteren" Fluggäste findet man meist in der ECO-Kabine und nicht im ersten Stock der B 747. Es sei denn man steht auf B-Prominenz!
     
  8. Guest

    Guest Guest

    ...oder Reisende, die das ganze Jahr Payback-Punkte (oder Focus etc.) sammeln und diese in ein F-Ticket umrubeln!
     
  9. scrooge

    scrooge Bronze Member

    Beiträge:
    143
    Likes:
    0
    Und selbst wenn die jeden Senator mit dem Auto (wie die HON) zum Flugzeug bringen würden, das macht mich deswegen nicht stolz!
     
  10. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Den Status sehe ich eher als etwas nützliches an. Bei Airlines ist das die Buchungsgarantie, der Priority Check-In und der Loungezugang (den ich meist nicht nutze, da ich lieber länger im Büro/zu Hause bin, anstatt mit fremden Leuten irgendwo in einer überfüllten Lounge rumzuhängen. Bei Autovermietungen oder Hotels beschert er des öftern mal ein Upgrade und ist daher ebenfalls nützlich. Mehr nicht!

    Wenn ich manchmal lese, dass jemand seine gesamten Stautskarten auf dem Tisch präsentiert, nur um zu zeigen wie wichtig er ist und um vielleicht ein Eckzimmer zu bekommen, dann ist das eher bemitleidenswert. Auch die ganzen Ebay-Senatoren, die ihre Kofferanhänger dort kaufen und dann am Eco-Schalter einchecken - das ist genauso peinlich wie seinen Skodaautoschlüssel mit Porscheemblem zu überkleben + Porscheanhänger und den dann an der Bar demonstrativ neben sich zu legen ;)

    Wenn es so ist, dass einige Kollegen bewußt spät buchen, um mehr Meilen zu bekommen, dann war ja zumindest die LH-Strategie erfolgreich. Ich finde es aber von Seiten der Unternehmen, die ihre Mitarbeiter jede Woche quer durch Deutschland oder Europa reisen lassen, dies oftmals nicht einmal als Arbeitszeit bezahlen, und dann nur Eco bezahlen, ebenso armselig: Ewige Wartezeiten am Eco-Schalter (Status bekommt man ja wie beschrieben wohl mit billigen Buchungsklassen nicht), nochmal anstehen bei der Sicherheitskontrolle, Sitzplatz 26B, als letzer raus aus dem Flugzeug und dann noch Ewigkeiten aufs Gepäck warten... Da vergeht einem dann wohl schnell die Lust am Reisen und die Motivation für ein solches Unternehmen zu arbeiten, zumal die Controlling-Erbsenzähler, die sich das ausdenken, ja eh selten/nie fliegen und die Geschäftsführung, die das dann als Sparmaßnahme stolz verkündet, sich nicht an die Reiserichtlinien halten müssen.
     
  11. scrooge

    scrooge Bronze Member

    Beiträge:
    143
    Likes:
    0
    Stimm Dir da voll und ganz zu! Ich bin stolz auf mein Abi (wenns auch nicht zur 1.0 gereicht hat ;-) ), aufs Studium, etc. Aber das halt im privaten und für mich und ich muss es nicht raushängen lassen ...

    Naja, es ist ja auch gut, dass alle Leute verschieden sind.

    Und zum Thema "Lustigere Leute in der Eco" - voll und ganz! Ausser, wenn jemand der sonst immer Eco reist auch mal Business fliegt - dort hatte ich auch schon lustige Erlebnisse.

    scrooge
     
  12. cgn_frank

    cgn_frank Gold Member

    Beiträge:
    783
    Likes:
    0
    Lustige Leute sind super, aber DICKE auf dem Mittelsitz ne Qual, ein echtes Plus für C.... :lol:
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Dann würde ich für so ein Unternehmen eben nicht mehr arbeiten, oder zumindest die Reisetätigkeit minimieren. Man sollte Worten auch Taten folgen lassen, sonst wird man sehr schnell unglaubwürdig, was das Management erst recht zu weiteren Einschnitten ermutigt.

    Ähnlich verhält es sich ja mit den 8/2004 und nachfolgenden M&M "enhancements". Wären die Geschädigten tatsächlich konsequent gewesen und hätten aufgehört, LH und Co. zu fliegen, wären die Änderungen ruckzuck wieder zurückgenommen worden. Dass dies nicht geschehen ist und LH im Gegenteil seitdem von einem Rekord zum nächsten schreitet, zeigt dem LH-Management ganz deutlich, dass sie mit ihren Statuskunden alles machen können. Weitere "enhancements" sind in Folge dessen unvermeidlich.
     
  14. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Ich habe das nicht auf mich bezogen. Sehe es aber genauso und würde ein solches Unternehmen auch verlassen. Wollte mein Verständnis äußern für die Leute, die jede Woche innerdeutsch fliegen und es nicht einmal zum FTL schaffen, weil die Firma die billigste Buchungsklasse bucht und entsprechend gefrustet sind.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Nicht das ECO fliegen ist das Problem, sondern das ECO einchecken.
     
  16. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Auf kurzen Strecken ist das Eco einchecken und die Eco-Sicherheitskontrolle das Problem.

    Auf langen Strecken kommt auch noch das Fliegen hinzu!!!
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Also bitte. :roll:

    LH hat überall Automaten (auch für aufzugebendes Gepäck), und bei AB kann man die Bordkarte inkl. Sitzplatzauswahl sogar zuhause ausdrucken. Bei LH geht dies teilweise ebenfalls schon, bald wird es durchgehend Standard sein. Bei den meisten anderen internationalen Airlines ist es bereits Standard.

    Einige große Unternehmen mit LH-Verträgen haben zudem LH-Check-in-Automaten im Foyer der eigenen Firma stehen.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Die man zB in MUC demnächst mit einer eigenen, käuflichen Prioritykarte umgehen kann.
     
  19. scrooge

    scrooge Bronze Member

    Beiträge:
    143
    Likes:
    0
    Würde jedoch jeder Vielflieger Business fliegen können (seitens des Unternehmens), dann würdest Du irgendwann auch in Reihe 26 sitzen, dann halt in Business (spät aus dem Flugzeug, ...) :)

    Ich sag ja, die wenigen Vorteile nutze ich auch, wenn es sich anbietet ... Das mit den Ebay-Anhängern wusste ich gar nicht, soviel zum Thema "Ich hab den längsten, auch wenns nur ne reingestopfte Socke in der Hose ist" - sorry für diesen Vergleich, aber der passt da drauf halt.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Ausdrucken ist gut, in BCN ist auch vor dem Gepäckabgeben eine Schlange, ich als FTL habe es zwar besser, aber.....

    Habe noch günstig zwei meiner alten Senator-Anhänger abzugeben.
     

Diese Seite empfehlen