wieder mal meine MASTER CARD kopiert in Thailand

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von MikeLFC, 26. Juni 2007.

  1. MikeLFC

    MikeLFC Bronze Member

    Beiträge:
    202
    Likes:
    0
    ist ein schöner erfoglreicher Tag heute bis vor kurzem wieder mal


    vor 20 min kam ein anruf meine MASTER CARD wurde kopiert und ob ich im April; Mai und Juni
    auch in Australien und Japan war

    natürlich sagte ich war ich nicht da Thailand ist viel zu schön.
    war in Bangkok; Phuket; Krabi; Phi Phi; Samui; Ko Phangan; Bangkok


    ich möchte einmal nach Australien meine Karte war schon da in Sydney im Baumarkt
    wurde mit umgerechnet 2575 Euro belastet; in Tokio mitnochmal 1750 in einem Elektroladen
    und in Melbourne und Osaka nur mit lächerlichen Kleinbeträgen von jeweils 255; und 370 Euro

    ich dachte ich war beim letzten mal vorsichtig genug; aber lt. Master Card kann man(n) nicht vorsichtig genug
    sein und die Methoden solcher kriminellen Organisationen werden immer besser

    es wäre für mich schwierig nachzukontrollieren wo die karte kopiert wurde bei 37 Abrechnungsposten
    bei Master Card;karte wurde gesperrt; und die freundliche Dame der Mastercard stellt eine neue aus
    und mein Konto wird mit diesen Beträgen nicht belastet;
    die Eidesstattliche Erklärung unterschreibe ich morgen ; eine kopie von meinen reisepass bekommen Sie auch
    empfahl mir mein Rechtsanwalt; somit sollte die Angelegenheit dann erledigt sein.
    aber ich war erschreckt; das es dann einen wieder selber trifft.

    meine Lehre daraus: ich werde in Asien noch mehr aufpassen wo ich meine Karten benutze
    aber auch diesmal habe ich nur in &quoenommierten" läden bezahlt hotel;central; jungceylon;.....paragon...
    bangkok air; Thai air; suvarnabhumi airport.......

    ich habe nie in Red Light Areas mit KK bezahlt

    Die nette Master Card Dame erklärte mir auch das es unmöglich sei sich vor so einem Missbrauch zu schützen
    auch in Läden und Hotels wäre das schon passiert wo der Betroffene nie damit rechnen würde..
    hatte dann noch ein nettes Gespräch mit Ihr über den Nachverfolgungsprozess; sie sagt es sei fast unmöglich
    solche Strukturen zu zerschlagen diese sind organisiert wie die MAFIA.
    einzig die möglichkeit beim bezahlen mit der kopierten und gesperrten karten sagte sie mir..
    dort werden die mitarbeiter am Bildschirm informiert das was nicht stimmt mit der karte
    aber die wenigsten schlagen alarm.; was sie eigentlich müssten lt Ihrer Auskunft


    mai pen rai...
    hab das hier nur geschrieben um auch andere davor zu warnen bzw sensibel auf das Thema Karten zu machen
    mir ist buddha sein dank kein schaden entstanden aber ärgerlich ist das schon.

    trotzden einen schönen Tag

    cu soon
    Mike
     
  2. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Ich finde deinen Bericht gut und wichtig das sensibilisiert mich immer wieder noch besser aufzupassen.

    Zumindesten tun was man tun kann. :?
     
  3. gougoul

    gougoul Bronze Member

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Im Ausland mache ich es so :

    Ich gehe nur in Luxus hotels/restaurants :D

    Anderswo, nur Bar.

    Mir klaut man lieber 500 USD (Rest bleibt so oder so im Hotel) als meine Amex Centurion.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Aber gerade im Urlaub will man doch nicht nur isoliert und abgeschirmt in "Luxushütten" sitzen, die man "zuhause" auch haben kann. Jedoch nehmen die kleineren Lädchen oft sowieso nur Bargeld, da nützt die Kreditkarte dann nichts.
    Aufpassen ist natürlich immer sehr wichtig. Die Kreditkarte sollte man trotzdem immer im Auge haben, obwohl mit der neuen Technik wohl schon eine Kopie durch ein Gerät, das wie ein ganz normaler Kreditkartenleser aussieht, möglich ist :(
     
  5. gougoul

    gougoul Bronze Member

    Beiträge:
    205
    Likes:
    0
    Ach nee ?

    Oder doch.

    Mir ist es auf jedenfalls wichtig MINDESTENS genausogut aufgehoben zu sein als zuhause.
    Sonst doch gleich Urlaub auf Balkonien machen.
     
  6. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Das wird aber ein lustiger Abend. :wink:
     
  7. carlo

    carlo Gold Member

    Beiträge:
    749
    Likes:
    0
    Hallo mike,


    üble Geschichte - glücklicherweise ohne Schaden für Dich, aber ein blödes Gefühl in der Magengrube bleibt wohl schätzungshalber noch eine Weile.

    Bei Amex betreiben sie so eine Art von Wahrscheinlichkeitsrechnung - wenn die Karte um 16 Uhr in HKG benutzt wird, kann sie auf legalem Weg nicht 2 Stunden später in einem Geschäft in SYD zum Einsatz kommen. Wie erfolgreich das ist, und ob sie damit den Schmu in Deiner Angelegenheit früher bemerkt hätten - who know´s - aber in jedem Fall vielen Dank für Deinen Bericht.


    Gruß carlo
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Nee, denn ich will auch Kontakt zur "normalen" Bevölkerung haben, und die haben halt nicht immer ein Monatseinkommen im 5-6stelligen Bereich. Urlaub bedeutet für mich nicht vom Luxushotel ins Luxuskaufhaus, dann ins Luxusrestaurant, dann noch an die Luxusbar, in den Luxusclub und dann wieder ins Luxushotel. Das mag zwar für 2-3 Tage ganz nett sein, aber auf Dauer ist mir das viel zu langweilig. Ich will ja was von Land und Leuten sehen. Komfort kann ich ja trotzdem haben, aber ich will nicht ausschließlich in solchen "Ghettos" sitzen. Denn Pools, Wellness-Einrichtungen, Sternerestaurants und Edel-Clubs kann ich auch in Deutschland haben. Sogar in Kombination mit Balkonien :wink:

    Aber wie gesagt, jeder wie er will. Für mich wäre das zumindest nichts, höchstens mal für 2-3 Tage.

    Doch zurück zum Thema. Was wäre eigentlich gewesen, wenn die Einkäufe mit der kopierten Kreditkarte in der gleichen Stadt stattgefunden hätten und nicht in Australien etc.? Mit Beweisen, dass man eben zu besagter Zeit NICHT die Karte in den bestimmten Läden benutzt hat, könnte man sich schwertun. Hängt dann alles von der Kulanz des Kreditkartenunternehmens ab?
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Die "Wahrscheinlichkeitsrechnung" bei Amex kommt auch beim Kaufverhalten zum tragen, d.h. immer wenn du einen fuer dein Profil ungewoehnlichen Kauf taetigst musst du dich legetimieren und es wird von AMEX ein entsprechnder Code an den Verkauefer uebermittelt, bist du ungeduldig und verzichtest auf den Abschluss des Kaufes, wird deine Karte automatisch gesperrt und du musst dich erneut bei AMEX legitimieren.
     
  10. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Bei der LH Visa sieht es ähnlich aus. Die Zahlung wird einfach nicht authorisiert, wenn sie nicht Deinem typischen Kaufverhalten entspricht. Warum Mastercard sowas nicht macht, weiss ich nicht.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  11. hams

    hams Silver Member

    Beiträge:
    291
    Likes:
    0
    Also meiner Mutter sit ähnliches schon im Hotel Reids auf Madeira passiert. Also auch Luxushotels schützen nicht vor Betrug. Sie haben einfach 3 Tage nachdem wir die Insel bereits gen Azoren verlassen hatten nochmal ein sehr opulentes Esseb der CC belastet.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wir waren ja vor drei Wochen ebenfalls da - wenn ueberhaupt, wird es ein Mitarbeiter gewesen sein, der da "auf eigene Rechnung gearbeitet" hat. Ich halte es fuer undenkbar, dass das Hotel in derartige Machenschaften verstrickt sein koennte. Habt Ihr denn noch einmal Kontakt aufgenommen und nachgefragt?

    Ich bin schockiert. :shock:
     
  13. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    Das würde sich kein renomiertes Hotel erlauben.
    Die meisten schmeißen ihr Personal schon beim geringsten Verdacht z.b. bei den Zimmermädchen raus.
    das passiert sicher nicht 3 mal das in einem Zimmer was fehlen würde.
    Da wird die ganze Schicht entfernt.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Ich habe drei Visa Cards! War im November 05 in Las Vegas und die Card, mit der ich dort keinen einzigen Cent bezahlt habe, wurde kopiert...

    Bekam einen Monat später in Südafrika einen Anruf von VISA, "Sie haben innerhalb weniger Stunden in Frankfurt am Flughafen, in Cape Town in der Waterfront und in einem Outlet in Las Vegas mit Ihrer VISA bezahlt..." Grüße an meine "luxor"iöse Zimmerdame in Las Vegas :lol:

    Wobei ich nach diesem Erlebnis echt sagen muß: Geiler Service von VISA, daß die das echt ständig überprüfen. Normalerweise wäre meine Kohle mit der nächsten Abrechnung abgebucht worden und ich hätte wieder meinem Geld hinterher laufen können :shock: !
     
  15. Kalttaucher

    Kalttaucher Diamond Member

    Beiträge:
    7.576
    Likes:
    7
    @ dreschen

    Hast du dem Hotel mitgeteilt das du dir 100 % sicher bist das es aus dem Zimmer kopiert wurde.
    Dann werden die der Sache auch nachgehen und wenn das nochmals passiert werden Köpfe rollen.Das werden die nicht puplik machen aber so verfahren die meisten Personalchefs von Hotels.
    Und ohne Kündigungsschutz gehts noch einfacher,ansonsten werden sie in die Wäscherei versetzt.
    Kein Chef will einen Dieb im Haus vom Image schaden mal ganz abgesehen.

    Und sind deine Sachen im Zimmer nicht im Safe ? :cry:
     
  16. hams

    hams Silver Member

    Beiträge:
    291
    Likes:
    0
    Naja , wir haben halt nur zugesehen das wir das Geld von Mastercard zurück erhalten haben (wir haben es ja erst durch die Abrechnung bemerkt).
    Da wir keinen Schaden hatten haben wir es dabei belassen und nur seit dem keinen Fuss mehr ins Reids gesetzt (was ja eigentlich schade ist).

    Aber einem Bekannten von mir hat man wohl mal die CC in einem Restaurant in Slowenien kopiert ( er hat mehrer und diese nur dort eingesetzt) wo er schon über 5 Jahre Stammgast ist und mehrmals im Jahr gutes Geld mit vielen Leuten dort verfuttert. Das ist dann schon wirklich sehr sehr dämlich (und extra Geschäftschädigend!)
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Auch von mir: VISA ist hier klasse. War in BKK und habe lediglich im JW Marriott bezahlt und im Duty Free am Flughafen. Ein paar Tage später ein Anruf, ob ich von Spanien aus Software im Internet bestellt hätte. Karte war sofort gesperrt und hatte 24 Std. später eine neue. Vollkommen kostenfrei.

    Amex war da diskreter. Die haben mir einfach eine neue Karte geschickt und mich gebeten diese zu aktivieren. Erst auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass der Verdacht der Manipulation bestand und bestimmte Buchungen mir erst gar nicht belastet würden. Vollkommen ohne Papierkram. Übrigens hätten dir mir ( z.B. wg. Dienstreise oder Urlaub ) 3 Wochen gegeben, um die neue Karte zu aktivieren und die alte damit automatisch zu sperren. D.h. in der Zeit hätte Amex selbst das Risiko auf sich genommen, Umsätze "aussortieren" zu müssen. Hut ab!
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das wuerde ich auf gar keinen Fall dabei belassen; wenn Ihr - und so hoert es sich ja an - voellig sicher seid, dass da nix falschgelaufen ist (z.B. ein "echter" Beleg zu spaet vom Hotel eingereicht und dann natuerlich auch spaeter, also nach Abreise, erst abgerechnet), solltet Ihr auf jeden Fall die Hotelleitung von diesem Vorfall in Kenntnis setzen. Nur so kann fuer weitere Gaeste etwas aehliches verhindert werden.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Ich habe es dem "Luxor"iösen Hotel in Las Vegas gemeldet. Da kam ein Standardschreiben zurück. Man bedauere den Vorfall :shock: ...
    Aber wenn ich mich recht erinnere, wir hatten jeden Tag eine andere Zimmerdame und ich vermute mal fast, daß die bei über 2000 Zimmern jeden Tag nicht nachhalten, welches "luxor"iöses Zimmermädchen an welchem Tag, welches Zimmer gemacht hat.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Wie soll ein Zimmermädchen an Deine Karte kommen?
    Hast Du sie während Deiner Abwesenheit im Zimmer auf dem Tisch liegen lassen?
    :shock:
     

Diese Seite empfehlen