Wohnung vermieten über Airbnb?

Dieses Thema im Forum "Alle Alles" wurde erstellt von Frank31, 6. August 2017.

  1. Frank31

    Frank31 Lotse

    Beiträge:
    22
    Likes:
    0
    Servus an alle.
    Und zwar bin ich im Besitz eines Eigenheimes als Doppelhaus. Die eine hälfte wurde immer von meiner Mutter bewohnt da dies nun nicht mehr möglich ist aus Privaten Gründen spiele ich mit dem Gedanken die Haushälfte zu vermieten. Es gibt ja diesen Anbieter AirBnb und da wollte ich mal in Erfahrungen bringen wie das dort genau abläuft ? Vlt kennt die ja schon einer von euch durch die Reisen die er getätigt hat. Würde mich aufjedenfall freuen wenn ich den ein oder anderen Wink bekommen könnte. :)
     
  2. Lupus

    Lupus Co-Pilot

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Guten abend, soweit ich AirBnb kenne ist das ein Anbieter der wirklich Wohnungen vermietet bzw private Leute da ihre Wohnungen usw reinstellen können. Aber das hat aus meiner Sicht nichts mit der dauerhaftigkeit zutun sondern ist eher vorrübergend also was Zeitliches wie Beispielsweise ne Woche, Monate usw. Habe dir hier https://www.erfolgreich-online-geld...eigenen-wohnung-haus-nebenbei-geld-verdienen/ mal einen direkten Beitrag heraus gesucht der den Anbieter direkt beschreibt. Eventuell hast du da ja die Antworten auf deine Fragen. Wenn danach noch fragen offen sein sollten dann kannst du dich gerne nochmal Privat bei mir melden. :)
     
  3. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.347
    Likes:
    231
    Auf jeden Fall solltest du dich in deiner Gemeinde/Stadt erkundigen, ob es eine Satzung/VO gegen Zweckentfremdung von Wohnraum gibt (wie dies in Berlin, Hamburg etc. der Fall ist) und ob ggf. deren Voraussetzung vorliegt, denn schließlich entziehst du durch Kurzzeitvermietung Wohnraum.Bei einer Doppelhaushälfte dürfte es eher unproblematisch sein. Erlöse musst du natürlich in der Steuerklärung angeben. Ggf. musst du auch ein Gewerbe anmelden.
     
  4. lynn87

    lynn87 Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Ich habe das Angebot einmal genutzt. Das lief auch alles problemlos ab. Wo wir die Wohnung gebucht haben, weiß ich allerdings nicht. Das hat ein Freund übernommen. Ich bin ihm solange auf die Nerven gegangen, mit allem was ich in Berlin sehen will. Wie der Vermieter, das steuerliche geregelt hat, haben wir nicht gefragt. Da würde ich mich am besten nochmal informieren, bevor du am Ende Probleme bekommst.
     

Diese Seite empfehlen