Hotel Review: The Distillery London

The Distillery London Doppelzimmer

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Das weltweit erste Gin Hotel: The Distillery London

Danke an unseren Leser Jannik für diesen Gastbeitrag. Besucht Ihn gerne auf Instagram!

Der Name ist hier ganz klar Programm. Im The Distillery London dreht sich alles um Gin. Und eigentlich ist es auch mehr Bar, Brennerei, Tasting-Room und Shop als Hotel. Genau das macht den Charme aus, eine gelungene Abwechslung zu den klassischen Häusern, in denen man als Vielreisender regelmäßig übernachtet. Ein individuelles, hochwertiges Zimmer, gepaart mit Charme und Ambiente der darunter liegenden Bars in einem der hippsten Londoner Stadtteile.

Wie es der Zufall wollte wurde ich genau zu dem Zeitpunkt, als ich eine zweitägige Geschäftsreise nach London buchen musste, im Social Media auf dieses besondere Hotel aufmerksam. Nicht die klassische Wahl auf einem Business-Trip, aber das Konzept und die Bilder überzeugten mich und die Rate lag unter dem, was man für die gängigen Ketten-Hotels in London zahlt. Die Übernachtung war online auf der Seite des Hotels schnell gebucht.

The Distillery London

 

The Distillery London – Das Hotel

Das Hotel befindet sich in einem stilvollen, alten Eckhaus direkt an der berühmten Portobello Road in Notting Hill. Schon von außen sieht man anhand des großen Schildes, dass sich hier alles um Gin dreht. Als Hotel ist es nicht zu erkennen, man muss schon wissen dass sich über den von außen zu sehenden Bars noch Gästezimmer befinden. Durch die großen Fenster kann man bereits in die Bar im Erdgeschoss, „The Resting Room“, sehen. Direkt hinter der Eingangstür wartet schon eine junge Dame, die alle Gäste willkommen heißt und zu ihrem Tisch in einer der beiden Bars, zu ihrem Gin-Tasting im „The Ginstitute“ oder wie mich in diesem Fall zum Hotelzimmer führt. Die Zimmer liegen im 2. Obergeschoss, direkt über der zweiten Bar „GinTonica“. Das Hotel verfügt insgesamt über drei Doppelzimmer, zwei davon in der Kategorie Standard, eines als etwas kleineres Zimmer. Zu meiner Überraschung erfolgt der Zutritt nicht wie häufig bei kleinen Hotels mit Schlüssel, sondern mit Karte. Diese benötigt man auch um die Zwischentür zum Hotelflur zu öffnen, so dass sich kein Bar-Gast versehentlich zu den Zimmern verirren kann. Leider verfügt das Hotel nicht über einen Aufzug, worauf aber im Vorfeld schon im ersten Satz der Buchungsbedingungen hingewiesen wird. Gäste mit Einschränkungen oder viel Gepäck sollten dies bedenken.

 

The Distillery London – Das Zimmer

Im Zimmer angekommen fällt der Blick direkt auf das bereitstehende Cocktail-Set. Shaker, Gläser, diverse Früchte und eine Flasche des hauseigenen „Portobello Road Gin“ lassen die Lust auf einen Drink steigen. In der Mini-Bar finden sich die passenden Mixgetränke, wie Tonic Water. Als kostenlosen Willkommensdrink findet man daneben auch zwei fertig gemixte Aperitifs in kleinen Fläschchen, einen Negroni und einen Gin Martini.

The Distillery London Doppelzimmer

Die Einrichtung des Zimmers ist absolut individuell. Hochwertige Materialien und Retro-Charme sorgen für Wohlfühl-Atmosphäre. Besonders originell finde ich den Plattenspieler auf dem Schreibtisch, mitsamt kleiner Plattensammlung. So habe ich ein bisschen Musik von Vinyl dem Fernseher vorgezogen. Das schön hergerichtete Bett hat Queen-Size und wäre mir persönlich zu zweit zu eng, für eine Person passte es perfekt und war sehr bequem. Auch insgesamt ist die Größe des Zimmers recht überschaubar, aber für einen kurzen Aufenthalt ausreichend. Aus dem Zimmer kann man auf das bunte Treiben auf der Portobello Road blicken, dank doppeltem Fenster ist es aber trotz Altbau weder laut, nicht dringt Kälte herein. Für besonders kalte oder warme Nächte gibt es eine moderne Klimaanlage, ein weiteres Merkmal, dass dieser Altbau für den Hotelbetrieb nach neusten Standards renoviert wurde.

 

Im Schrank findet man neben dem Fön auch noch einen Wasserkocher und entsprechende Utensilien um sich Kaffee oder Tee zu kochen. Besonders hervorheben möchte ich, dass es sich nicht wie meist um Instant-Kaffee handelt, sondern frisch gemahlenes Kaffeepulver und eine kleine French-Press zur Zubereitung bereit stehen. Als Kaffee-Liebhaber war ein guter Morgen damit gesichert. Auf das Frühstück muss man im Hotel leider verzichten, hierfür gibt es kein Angebot. Im direkten Umkreis findet man jedoch sehr viele schöne Cafés, so dass es kein Problem für mich war.

The Distillery London Doppelzimmer

Das Badezimmer ist eine Mischung aus Retro- und Industrial-Design, mir gefällt es optisch sehr gut. Die hochwertigen Pflegeprodukte stehen in großen Pumpflaschen bereit und haben mir vom Duft sehr gut gefallen. Ansonsten konzentriert man sich auf das Wesentliche, Waschbecken, WC und Dusche. Die Handtücher findet man auf einem beheizbaren Handtuchhalter, was ich besonders morgens immer super finde.

The Distillery London Badezimmer

 

The Distillery London – Die Bars

Kommen wir zum Hauptangebot des Hauses und dem, worum sich alles dreht – Gin. Nachdem ich auf dem Weg zum Zimmer schon an den beiden Bars, die jeweils auch ein Speiseangebot haben, vorbei gekommen bin und ich die im Zimmer liegenden Speisen- und Getränkekarten studiert hatte stand für mich fest, dass ich beide Bars testen muss, auch wenn ich nur einen Abend Zeit habe. Als erstes ging es ins Erdgeschoss.

Im „The Resting Room“ habe ich mir als kleinen Snack verschiedene Wurst- und Käseaufschnitte mit Sauerteigbrot und eine Portion Süßkartoffelpommes bestellt, zu trinken gab es einen Gimlet, für mich der Klassiker unter den Gin-Cocktails. Sowohl das Essen, als auch der Cocktail waren sehr lecker, die Bedienung sehr freundlich und aufmerksam und mein Tisch im hinteren, ruhigeren Bereich genau passend. Ich konnte direkt den Durchgang zum „The Ginstitute“ beobachten, aus dem immer wieder zufrieden wirkende Leute nach sichtbar erfolgreichem Gin-Tasting raus kamen. In den Händen jeweils eine Flasche hauseigenen Gin und eine Flasche individuell im Rahmen des Tastings hergestellten Gin. Leider fehlte mir die Zeit für ein Tasting im Ginstitute und so muss ich definitiv nochmal wiederkommen.

The Distillery London Gin Tonica

Direkt im Anschluss ging ich ins 1. Obergeschoss in die nächste Bar – „GinTonica“. Sofort fällt die Bar mit der riesigen Gin-Auswahl ins Auge.

The Distillery London Gin Tonica

Obwohl mein Fokus gesetzt war habe ich auch die offene Küche wahrgenommen, wo kleine Speisen und Tapas frisch zubereitet werden. Aufgrund der Uhrzeit war diese allerdings schon kalt, sodass ich weiter auf die Bar zusteuerte. Hier hat der Barkeeper beim Blick in die Karte, die vom Umfang fast schon einem Buch gleicht, direkt seine Expertise angeboten und mich gefragt, ob ich gern eine Empfehlung hätte und in welche Richtung es denn gehen soll. Nach kurzer Unterhaltung bot er mir direkt mehrere Gins zum Probieren an, so konnte mir den Gin der mir am besten schmeckte gut herausfinden und habe mir diesen dann als Gin & Tonic bestellt, die Empfehlung des passenden Tonics kam prompt. Den ganzen Prozess habe ich noch zweimal wiederholt, bevor es nach diesem rundum gelungenen Abend ins Bett ging.

The Distillery London Gin Tonica

 

The Distillery London – Tipps

Wie schon erwähnt konnte ich leider nicht an einem Gin-Tasting teilnehmen. Das würde ich aber jedem empfehlen, besonders wenn man nicht beruflich unterwegs ist. Zur Mittagszeit wird im „The Resting Room“ auch Lunch angeboten, da war ich aber leider schon wieder weg. Außerdem gibt es im Erdgeschoss neben der Bar einen Shop, wo man neben allen Sorten des hauseigenen Gins auch eine Vielzahl anderer Gins kaufen kann. Ergänzt durch Tonics und Mix-Utensilien findet man hier alles, was es braucht um leckere Drinks auch zu Hause zuzubereiten.

Direkt vor der Tür bietet die Portobello Road eine abwechslungsreiche Mischung aus Restaurants, Cafés, Geschäften und regelmäßig auch dem Portobello Road Market, auf dem man allein schon einen ganzen Tag verbringen kann.

 

Übersicht

Lage

Zimmer

Service

Kulinarik

Preis/Leistung

Gesamteindruck

Fazit

Im "The Distillery" in London findet man eine sehr originelle Unterkunft, ideal für einen kurzen Städtetrip übers Wochenende. Jeder Gin-Fan wird hier glücklich und zwei super Bars machen es einfach sich nach einem Sightseeing-Tag abends noch gemütlich ein paar Drinks zu gönnen. Wer die Zeit hat sollte sich auf jeden Fall noch das Gin-Tasting dazu buchen. Von meiner Seite ist dieses Hotel eine absolute Empfehlung die definitiv sicherstellt, dass man zu Hause einiges von der Reise zu erzählen hat. Natürlich gibt es keinen so umfangreichen Guest-Service wie in großen Hotels, aber gerade das macht den Charme und das Besondere aus. Wer dem üblichen Hotel-Trott während einer Reise nach London entkommen will sollte ein bis zwei Nächte hier einplanen.

4.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.