Lufthansa reaktiviert A340-600 mit First Class

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Vergangenes hat hat Lufthansa ihre Airbus A340-600 Flotte aufgrund der globalen Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit geparkt. Eine Rückkehr wurde eigentlich aufgrund des höheren Treibstoffverbrauchs und der Reduzierung der Flotte ausgeschlossen.

Nun ändert sich das wieder. Wie die Airline mitteilte, kehren einige Airbus A340-600 nächstes Jahr wieder in den Flugbetrieb zurück. Sie sollen ab München eingesetzt werden.

Lufthansa möchte wieder First Class ab München anbieten

München ist seit Jahren Europas einziges 5-Sterne-Drehkreuz und unter den Lufthansa Passagieren als Premium Hub besonders beliebt. Jetzt stärkt Lufthansa ihren Premiumstandort und bietet künftig auf ausgewählten Strecken wieder eine First Class an. L

Die Airline reaktiviert dazu vorübergehend fünf Airbus A340-600 mit vier Reiseklassen, darunter eine First Class mit acht Sitzen. Das Langstreckenflugzeug wird ab Sommer 2022 von München aus vor allem Ziele in Nordamerika und Asien anfliegen. Damit reagiert man auf die wachsende Premium-Nachfrage – nicht nur im Geschäfts- sondern auch im Privatreisebereich. Im Spätsommer 2023 wird dann der erste Airbus A350 mit einer First Class ab München starten und das Premiumangebot ergänzen.

Lufthansa reaktiviert A340-600

Vor Beginn der Pandemie bestand die Airbus A340-600 Flotte aus 17 Flugzeugen, von denen aktuell zwölf veräußert werden. Weitere fünf Flugzeuge, die nicht zum Verkauf stehen, werden nun vorübergehend reaktiviert und zu einem späteren Zeitpunkt veräußert.

Mehr: In unserer Online-Community „Vielflieger Lounge“ auf Facebook seid Ihr immer auf dem neuesten Stand und könnt mit über 8.000 anderen Reisebegeisterten diskutieren. 

Lufthansa setzt auf A350 und Boeing 787

Die Lufthansa Group beschleunigt die Modernisierung ihrer Flotte. Schon seit einigen Jahren ersetzen neue, hochwirtschaftliche und treibstoffeffiziente Flugzeuge ältere Flugzeugtypen auf der Kurz-, Mittel- und Langstrecke. Nun wurde ein weiterer Schritt für eine modernere Flotte und einen nachhaltigeren Flugbetrieb getätigt.

Dazu hat der Vorstand der Lufthansa Group den Kauf von insgesamt zehn Langstreckenflugzeugen, fünf Airbus A350-900 und fünf Boeing 787-9, beschlossen. Der Aufsichtsrat hat dem Erwerb heute zugestimmt. Diese Flugzeuge sollen in der Lufthansa Airline zum Einsatz kommen und so das Premium-Angebot der Kernmarke stärken. Die erste Boeing 787-9 soll bereits diesen Winter fliegen.

Fotos: (c) Lufthansa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.