Review: Bolero Executive Lounge Warschau

Sitzbereich

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Die Bolero Executive Lounge befindet sich nach der Sicherheitskontrolle rechts ziemlich am Ende des Terminals hinter der Passkontrolle im Non Schengen Bereich im unteren Level. Emirates nutzt diese Lounge für seine Business Class Gäste. Außerdem wird diese Lounge von Aeroflot, airberlin, Air France, Air Serbia, Alitalia, Czech Airlines, Finnair, KLM, SAS, Turkish Airlines, Qatar Airways und Ukraine Airlines genutzt. Fliegt man nicht mit Star Alliance, gibt es nur diese Lounge zur Auswahl im Non Schengen Bereich.

Bolero Executive Lounge – Layout

Direkt vom Eingang aus lässt sich die ganze Lounge überblicken, da diese ziemlich klein geraten ist, aber modern eingerichtet ist. Wenn Emirates mit der 777 nach Dubai startet ist die Lounge bereits überfüllt und es lässt sich nur noch bei anderen Leuten am Tisch ein Sitzplatz finden, so dass ein man jedenfalls nicht mehr in Ruhe arbeiten kann. Die Auswahl an Sitzmöglichkeiten ist relativ beschränkt. Einen wirklichen Essenbereich gibt es bis auf eine Theke mit Hockern nicht. Steckdosen fehlen leider auch direkt an den verschiedenen Sitzecken.

Weiterhin gibt es einen kleinen Bereich für Getränke und Snacks zum Selbstbedienung. Hat man Glück ist die einzige verfügbare Dusche gerade frei und man kann diese nutzen. Erst beim Verlassen der Lounge ist mir aufgefallen, dass es doch noch ein kleines Business Center mit drei Arbeitsplätzen gibt, welches sich direkt im Eingangsbereich neben der Rezeption befindet.

Bolero Executive Lounge Business Center und Eingangsbereich
Business Center und Eingangsbereich

Bolero Executive Lounge – Catering

Zur Mittagszeit gegen 13 Uhr waren bis auf eine Suppe warme Gerichte Fehlanzeige. Scheinbar gibt es hier nur ein Light-Catering. Ich hatte den Eindruck, dass hier noch die Brötchen und etwas Belag vom Frühstück vorzufinden waren. In einer Kühltruhe gab es noch abgepackte Salate, so wie Joghurts. Einzig wirklich gut war eine kleine Auswahl an Desserts.

Bolero Executive Lounge Theke  Bolero Executive Lounge Catering

Bolero Executive Lounge Catering

Die Essensauswahl oder besser Auswahl an Snacks war sehr mager. Ein Kühlschrank mit Softdrinks und Bier war neben der kleinen Auswahl an Spirituosen ebenfalls vorhanden.

Übersicht

Essen

Getränke

Sitzmöglichkeiten

Gesamteindruck

Fazit

Die Lounge ist zwar modern, allerdings zu klein, wenn größere Langstreckenflugzeuge starten. Weiterhin ist die Auswahl an Snacks eher dürftig und ausbaufähig.

3.2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.