Air France / KLM Winterflugplan 2018: 44 neue Verbindungen

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Der Air France / KLM Winterflugplan 2018 bedeutet im Vergleich zur Vorsaison eine Steigerung der Kapazitäten um 2,5%. Es gibt ein vergrößertes Routenangebot zu weltweiten Zielen, außerdem wird die Modernisierung der Kabinenprodukte vorangetrieben.

Langstrecke

Auf der Langstrecke werden dabei sechs neue Verbindungen angeboten, die allesamt im Sommer erstmals aufgenommen und nun im Winter fortgesetzt werden. Ab Paris-Charles de Gaulle sind das Seattle (USA), Taipei (Taiwan) und Nairobi (Kenia) mit Air France sowie Mahé (Seychellen) mit Joon. Dazu kommen die neuen Flüge von Joon und KLM nach Fortaleza (Brasilien). Erhöht werden die Frequenzen unter anderem nach Detroit, New York, Montreal, Rio de Janeiro, St. Martin, Male, Tokio-Haneda und Ho-Chi-Minh-Stadt (alle mit Air France) sowie nach Minneapolis, Calgary, Toronto, Buenos Aires, Curaçao und Mumbai (KLM). Nach San José (Costa Rica), Osaka und Dubai bieten beide Airlines mehr Flüge als zuletzt.

20 neue Routen auf der Mitte- & Kurzstrecke

Auf der Mittel- und Kurzstrecke stehen 20 neue Routen auf dem Winterflugplan – unter anderem von Paris nach Bari, Catania, Cork, Lorient, Toulon und Wroclaw sowie von Amsterdam nach Växjö in Schweden. Weitere 18 neue Routen wird Tochterairline Transavia aufnehmen. Es zeigt, dass auch bei Air France das Wachstum innerhalb Europas fokussiert im Low Cost Bereich stattfindet.

Modernisierung der Kabinenprodukte

Bei Air France / KLM werden bis zum Ende des Winterflugplans sieben Langstreckenflugzeuge vom Typ Boeing 787, 25 vom Typ Boeing 777–200 sowie 19 vom Typ Boeing 777–300 mit den neuesten Kabinen-Produkten ausgestattet sein. Außerdem wird die erste renovierte Airbus A330 ab Januar 2019 mit einer brandneuen Business, Premium Economy und Economy Class auf den Flügen nach Houston (USA), Accra (Ghana) und Ouagadougou (Burkina Faso) eingesetzt. Bis Anfang 2020 sollen insgesamt 15 Airbus A330 mit den neuen Produkten ausgestattet werden.

Bei KLM wird die neue World Business Class mit Lie Flat Sitzen ab Januar 2019 auf allen Langstreckenflügen angeboten. Zudem werden alle Flugzeuge der Typen Boeing 777, Boeing 787 und Airbus A330 mit den neuen Economy-Kabinen ausgestattet. Joon bietet die neuesten Kabinen an Bord von vier Airbus A340 an, die in der Wintersaison nach Kairo, Kapstadt, Fortaleza, Mumbai und Mahé (Seychellen) fliegen.

Fotos & Titelbild: © Air France / KLM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.