Condor verlässt das Schirmschutzverfahren

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Der Weg aus dem Schutzschirmverfahren ist frei: Die Gläubigerversammlung stimmte am 22. Oktober 2020 dem Restrukturierungsplan von Condor zu. Rechtsmittel können dieses Mal nicht eingelegt werden. Somit wird der Ferienflieger das Schutzschirmverfahren Ende November als gesundes Unternehmen verlassen.

Der Weg ist jetzt frei, dass der 1. Dezember für Condor ein Neustart als gesundes Unternehmen sein wird“, so Ralf Teckentrup, CEO von Condor. „Für unsere Kunden und Partner bedeutet dieser Schritt, dass sie sich auch in Zukunft auf Deutschlands beliebtesten Ferienflieger verlassen können. Ich möchte mich im Namen aller Condorianerinnen und Condorianer herzlich bei allen Gläubigern für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen bedanken.“

Condor Arbeitsplätze bis mind. Dezember 2021 gesichert

Der zweite Schutzschirmplan wurde Ende August beim Amtsgericht Frankfurt am Main eingereicht. Der Plan umfasst die Maßnahmen, die Condor für eine Zukunft ohne Thomas Cook aufstellen. Condor setzt bereits erfolgreich eine Vielzahl an Restrukturierungs- und Kostensenkungsmaßnahmen um: Der Ferienflieger zog nicht nur in eine neue, kostengünstigere Unternehmenszentrale um, sondern hat mit allen Gewerkschaften bereits vor Monaten tragfähige Tarifverträge und Vereinbarungen geschlossen, die Flexibilität und Effizienz ermöglichen und gleichzeitig verantwortungsbewusst die Arbeitsplätze der rund 4.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bis mindestens Dezember 2021 sichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.