"Dritter" im Cockpit

Dieses Thema im Forum "Finnair" wurde erstellt von Privest, 26. März 2015.

  1. Privest

    Privest Pilot

    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    Ich war am 16.02.2015 auf dem Flug AY90 Bangkok - Helsinki in der Business Class. Auf den Sitzen 1D/1H saßen wechselnde Personen, die über wiegende Zeit zwei Kinder. Diese wurden über die gesamte Flugzeit, in kürzeren Zeitabständen, von einem Mann und einer Frau (in legerer kleidung, also nicht im Dienst von Finnair) besucht, offenbar den Eltern. Die beiden Erwachsenen kamen immer von vorne, wobei ja nach der Galley nur noch das Cockpit kommt, also keine Sitze für Passagiere. Mir kam das eigenartig vor und ich habe deshalb mal nachgesehen, wo die sich aufhalten. Ergebnis: Die Frau saß auf einem Sitz der Flugbegleiter und der Mann war nicht zu sehen, muss also im Cockpit gewesen sein. Beim Landeanflug Helsinki begab sich die Frau in die Economy, der Mann kam nicht, blieb also höchstwahrscheinlich im Cockpit.

    In Anbetracht der aktuellen Meldungen zum Absturz der Germanwings-Maschine, stellt sich mir die Frage, ob die Duldung dieser Vorgänge durch die Crew nicht ein Verstoß gegen die Sicherheitsregeln war.
     
  2. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Es ist richtig und ich war selbst erstaunt, dass es zu der Regelung hinsichtlich Cockpitzugang für Passagiere nach wie vor unterschiedliche Regelungen je nach Airline oder Land gibt.
    Ich persönlich halte es für eher panisch, dass mein Pilotenfreund nicht einmal seine minderjährige Tochter ins Cockpit holen kann.
    Viel schlimmer finde ich aber, dass offenbar jedes Land und jede Airline andere Regelungen hat. Und der Germanwings-Absturz zeigt leider, dass strenge Regeln Probleme nicht grundsätzlich verhindern und AY womöglich Recht hat.
     

Diese Seite empfehlen