Einführung "EU-Tarife" im Mobilfunk auf 31.08 Vers

Dieses Thema im Forum "Travel Technologie" wurde erstellt von highflyer, 25. Juli 2007.

  1. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    KPN hat behauptet, die Systemumstellung auf einheitliche (günstigere) Roamingtarife sei so aufwendig, dass der Satrt vom 01.08 auf den 31.08 verschoben wurde.

    Ist ja praktisch, dass dann die Hauptsommerreisezeit auch wieder vorbei ist, gell?

    Quelle: http://www.teltarif.de/arch/2007/kw30/s26660.html
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Zum Glück gibt's doch VoIP, Prepaid-Karten und sonstige Angebote.
    Auch die ab 31.8. geltenden "ermäßigten" Roaming-Gebühren sind
    doch weiterhin viel zu teuer.
     
  3. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Natürlich gibt es die, aber der Charme am Roaming ist, dass Du das gleiche Handy benutzen kannst, und Dich nicht mit der Aufladung von PrePaidGuthaben bei Deinem Amena-Handy in Spanien rumschlagen musst, Dich auch nicht über (ständig ändernde) Gesprächsgebühren rumschlagen musst und nicht mit Deinem Laptop Dch in einen Hotspot einwählen musst, um dann Skype zu starten.

    Dass ein Roamingabkommen profitabel ohne aberwitzige Zuschläge funktionieren kann zeigt CelTel in Afrika: http://www.e-recht24.de/news/telekommunikation/537.html. Dort wird mit einem Kenyanischen PrePaid-Vertrag je nach Uhrzeit zwischen EUR0,06 und EUR0,24 / Min. bezahlt - die 24Cent sind für ganz Ostafrika...

    Mit Zuschlägen ist die Marge allerdings besser.
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Zum Afrika-Beispiel: Mich interessiert ja vor allem Thailand.

    Seit mindestens 5 Jahren zahlst Du mit einer beliebigen Prepaid-Karte ex-Thailand für jedes Gespräch 7 bis 9 THB pro Minute nach Europa.

    Mittlerweile kannst Du aber auch per Handy (mit Freiminuten oder Flat) ein VoIP-Gespräch ex-Deutschland nach Thailand für 1 Cent pro Minute führen.

    Und noch besser: inzwischen kannst Du sogar in Thailand, wie man mir berichtet, per Handy für 3 bis 5 THB ins "Internet", um ein Intercont-Gespräch "anzuleiern" und dann für 5 Euro-Cent pro Stunde (!) mit dem Prepaid-Handy aus Thailand in Deutschland anrufen (und umgekehrt: mit Simyo anschieben und D-FN --> TH-Mobile für 5 Cent pro Stunde quatschen).

    Klappt auch mit diversen Festnetz-Destinationen (rund 50 weltweit) und in einigen anderen Ländern sogar ebenfalls per Handy. Man muß sich nur um das eigene (häufig bereiste) Land etwas kümmern - dann wird's oftmals sehr viel billiger als man sich das vorgestellt hatte.

    Aber eigentlich ging's ja um EU-Tarife.
    Und da hat sich bei uns (für kurze "Wochen-Urlaube") eine Prepaid-Simcard eigentlich immer rentiert. Oder wir lassen uns (per Lockruf) "gratis" im Hotel anrufen. In "Notfällen" ist es ja sowieso egal - da könnte es auch 10 Euro pro Minute kaufen - da guckt dann niemand mehr drauf. 8)
     
  5. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    :!: Das ist ein ziemlich geiler Kurs. Und ich immer mit T-Mobile zu 2,50€ die Minute... und das Stunden am Stück während ich im Taxi, am Flughafen, etc. sitze.

    Wie führe ich für 1c ex-DE mit meinem popeligen Handy ein VoIP-Gespräch ins Ausland?

    Das habe ich nicht verstanden, scheint aber kompliziert genug zu sein, dass ich es nicht machen werde.

    Das ist richtig.

    Aber zum Thema zurück: Für die Ab-Und-Zu Touristen und Geschäftsleute(wohl noch immer die Mehrheit, wobei Geschäftsleute kein besonders preiselastisches Telefonverhalten haben), wäre die schnelle Regulierung sicher hilfreich. Denn, hätten die VoIP, Pre-Paid und sonstige Geschichten einen breiten Zugang gefunden, wären die Roaming- Preise sicherlich schon alleine gefallen.
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Deshalb hatte ich oben auch schon editiert:

     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Dafür braucht's kein "Super-Handy". Ich rufe (nach entsprechender online-Anmeldung meiner Handy-Nummer von Base) kostenlos die 0211 53 99 xx xx an, gebe die thailändische Handy-Nummer (z.B. 00 66 8 6 xx xx xx) ein, drücke auf "Raute" und quatsche (unterwegs - wo auch immer ich in DE gerade bin) für 1 Cent pro Minute. Klappt seit ein paar Monaten nun schon bestens. Die Gesprächsgebühren werden übrigens nicht dem Handy belastet, sondern vom sowieso für die 5-Cent-pro-Stunde-VoIP-Gespräche vorab aufgeladenen Guthaben abgezogen.
     

Diese Seite empfehlen