Erstattung bei Flugannullierung / Umbuchung

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von ftl_vienna, 24. Januar 2011.

  1. ftl_vienna

    ftl_vienna Bronze Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    0
    Hallo,

    Meine Maschine MUC-LEJ um 11.10 wurde annulliert und ich wurde nun (hoffentlich) auf 14.45 umgebucht. Habe ich da Ansprüche auf irgendetwas (gratis Getränke interessieren wenig, da ich sie sowieso in der Lounge bekomme *g*).

    Danke für Infos,

    ftl_vienna
     
  2. 01i3um73vxc1

    01i3um73vxc1 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    662
    Likes:
    0
    Warum wurde der Flug gestrichten? Theoretisch hast du Anspruch auf 250€ Ausgleichszahlung.
     
  3. ftl_vienna

    ftl_vienna Bronze Member

    Beiträge:
    118
    Likes:
    0
    Also offiziell wegen dem Wetter (andere Flüge ab MUC gingen aber ab und in LEJ landeten andere Flüge). Mein Ersatzflug um 14.45 wurde auch annulliert und ich musste um 14.55 nach Dresden fliegen, wo ich dann mit dem Shuttlebus nach Leipzig gebracht wurde. Ankunft um 18.00 statt geplanter Ankunft um 12.10 Uhr...

    Vielen Dank für weitere Tipps- wo kann ich solche Forderungen geltend machen?

    ftl_vienna
     
  4. vater_morgana

    vater_morgana Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    Damit ist Dir natürlich erst mal der Wind aus den Segenl genommen worden. z. B. das Luftfahrt-Bundesamt schreibt unter http://www.lba.de/cln_011/DE/Buerge..., Nichtbeförderung/Annullierung.html?nn=20280
    Ich würde mir also eher keine Hoffnungen machen!

    Generell: direkt bei der Airline - die sich aber erwartungsgemäß auf die außergewöhnlichen Umstände berufen dürfte.
    Das Luftfahrt-Bundesamt nimmt seiner Homepage zu Folge aber eine Erstbewertung des Sachverhaltes vor http://www.lba.de/cln_011/DE/Buerge...erfahren/Durchsetzungsverfahren.html?nn=20280.
    Soweit die Theorie - ich selbst habe weder mit dem LBA Erfahrung, noch mit Durchsetzungsagenturen wie flightright oder EUclaim, die einen Teil der erfolgreich eingeforderten Entschädigung einbehalten...
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wer eine Annullierung wegen (sehr) schlechten Wetters hinnimmt,
    ohne ausfallend zu werden - und stattdessen freundlich fragt, ob's
    nicht doch eine Kompensation wegen der Verspätung geben kann,
    hat ja auch relativ gute Chancen, etwas zu bekommen. Das geht in
    manchen Fällen (abhängig von der Fluggesellschaft, dem Status und
    weiteren zu berücksichtigenden Umständen) so weit, daß man ein
    kostenloses UPG auf einer zukünftigen Langstrecke (Eco -> Biz oder
    Biz -> First Class) vereinbaren kann. Das wird dann "mehr wert" sein.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Bei schlechtem Wetter könnnen leider nur schwer weitere Ansprüche geltend gemacht werden. Dies ist vor allem bei der Notfalllogistik interessant :arrow: Regressansprüche gegen den Lieferdienst sind nicht möglich.

    Da bringt mir das UPG dann leider auch nichts mehr, wenn die Bändern still stehen und die AG 150'000 EUR pro Std verliert.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Deshalb sprach ich ja auch von den (viel später erst
    stattfindenden) Gesprächen, in denen z.B. auch ein
    UPG verhandelt werden kann - nix is mit "Anspruch". :idea:


    Das tut mir sehr leid für Dich. :cry: Uns allerdings schon.
    Und sei's erst Monate später bei dem passenden Flug. 8)
     

Diese Seite empfehlen