fehler in vornamen

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von magmax, 2. Februar 2008.

  1. magmax

    magmax Bronze Member

    Beiträge:
    110
    Likes:
    0
    hallo!
    kleine frage aus aktuellem anlass:
    wie essentiell ist die richtige schreibweise des vornamens auf einem flugticket. habe für einen freund ein ticket mit dem namen marcus statt markus gebucht. kann es beim check-in zu problemen kommen (im konkreten fall bei SAS).
    Wie sind eure Erfahrungen hierbei?
     
  2. hallo09

    hallo09 Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    0
    Innerhalb Europas sollte das kein Problem sein. Ich gebe zum Beispiel immer nur die Kurzform meines Vornamens an und es gab noch nie Probleme.

    Schreibe am besten von wo, nach wo geflogen wird. Dann können dir die anderen sicher genauer sagen wie es aussieht. Eine 100% Sicherheit gibt es aber nie.
     
  3. LongWhiteCloud

    LongWhiteCloud Bronze Member

    Beiträge:
    245
    Likes:
    0
    Meines Wissens gibt es eine IATA Regel, dass bis zu 3 Buchstaben in Namen falsch sein dürfen.

    Würde mich da nicht aus der Ruhe bringen lassen.

    Gruß
    LongWhiteCloud
     
  4. Sanne

    Sanne Gold Member

    Beiträge:
    566
    Likes:
    0
    Korrekt!
    :)
     
  5. ANDREALHEIT

    ANDREALHEIT Pilot

    Beiträge:
    71
    Likes:
    1
    Ich bin jetzt der dritte, der das bestätigen kann. Das ist völlig korrekt !!!Bis zu 3 Buchstaben dürfen falsch geschrieben sein.
     
  6. magmax

    magmax Bronze Member

    Beiträge:
    110
    Likes:
    0
    danke an alle für die rasche antwort. nun kann ich beruhigt schlafen. ich wusste, daß ich in diesem Forum die antwort erhalte.

    lg
     
  7. Guest

    Guest Guest

    So rein prinzipiell geht es doch auch mit einem ganz anderen Namen. Zumindest innerdeutsch.
    Online gebucht und eingecheckt... den pass kontrolliert kein mensch...würde also nicht auffallen...
     
  8. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Namenschaos komplett bei der Schwiegermama: nachdem sie jahrzehntelang den Namen des Schwiegerpapas im Pass stehen hatte, haben die Behörden vor 1-3 Jahren verweigert, den gewohnten Nachnamen in einen neuen Pass einzutragen und stattdessen den Mädchennamen genommen.

    Den Flugschein, den ich in der Zwischenzeit ausstellen ließ, lautete auf den gewohnten gemeinsamen Namen, der neue Pass war halt mit dem Mädchennamen versehen - auf dem Flug nach Italien war das kein Problem...
    Wenn also schon völlig verschiedene Nachnamen keinen Hinderungsgrund darstellen, (wenn man erklären kann), ist ein vertauschtes C/K wohl auch kein Problem (weder war dieses italienische Chaos ein Einzelfall, noch ist es wohl ein vertauschter Buchstabe) :wink:
     
  9. Flamewing

    Flamewing Silver Member

    Beiträge:
    417
    Likes:
    0
    Wird der Ausweis nicht fast immer beim Boarding überprüft und der Name auf dem Ausweis mit dem Namen auf der Bordkarte verglichen?
    Habe es noch nie anders erlebt...
     
  10. Guest

    Guest Guest

    kommt drauf an.. meistens nicht.

    aber wehe man probiert es aus, bestimmt dann wird genau kontrolliert :lol:
     
  11. DanielaDK

    DanielaDK Silver Member

    Beiträge:
    426
    Likes:
    0
    In CGN teilte man mir aktuell mit, dass mit Wirkung zum 01.01.2008 der Ausweis beim Betreten des Sicherheitsbereich nicht mehr zu kontrollieren sei (Dienstanweisung). So kann ja praktisch jeder mit (m)einem Web-Checkin-Dokument in den Sicherheitsbereich, ganz toll. Insofern denke ich, dass innerdeutsch es eh keinen Menschen interessiert. Bin auch schon ohne Ausweis, nur mit Führerschein geflogen. (Dies aber bitte NICHT bei Ryanair ausprobieren!)
     
  12. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Besteht eigentlich eine Ausweispflicht bei Flugreisen innerhalb Schengens? Da ich ohne Ausweis mit dem Auto quer durch Europa fahren kann müsste es doch mit dem Flieger auch gehen. Darf denn die Airline einen Ausweis verlangen ( bei innerdeutschen bzw -innereuropäischen Flügen )?
     
  13. Sullivan

    Sullivan Bronze Member

    Beiträge:
    138
    Likes:
    0
    Air Berlin gleicht die Ausdrucke des Web-Checkins mit dem PA ab....

    Gruß
    Sullivan
     
  14. jock1234567890

    jock1234567890 Silver Member

    Beiträge:
    416
    Likes:
    0
    http://www.zeit.de/2007/48/Stimmts-Perso

    http://europa-mobil.de/eu-reisen/grenzk ... -Ausreise/:
    "Das deutsche Passgesetz sagt in Paragraph 1 Artikel 1 zur Passpflicht: "Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die über eine Auslandsgrenze aus dem Geltungsbereich dieses Gesetzes ausreisen oder in ihn einreisen, sind verpflichtet, einen gültigen Pass mitzuführen und sich damit über ihre Person auszuweisen."

    http://www.europarl.at/europarl/default ... d=&lang=de:
    "Mit Schengen entfällt zwar die Pflicht, an den Binnengrenzen des Schengen-Raumes den Reisepass vorzuzeigen. Trotzdem kann es manchmal notwendig sein, sich nach der Einreise in ein Schengen-Land ausweisen zu können. Diese Ausweispflicht bedeutet, dass Bürger in einem Schengen-Land in der Lage sein müssen, ihre Staatsangehörigkeit nachzuweisen. Daher sollte man bei Reisen zwischen Schengen-Ländern stets seinen Reisepass oder Personalausweis mit sich führen, auch wenn es an der Grenze, auf dem Flughafen usw. keine Passkontrolle gibt. Auch Fluggesellschaften verlangen oft beim Einchecken die Vorlage eines Personaldokuments."
     
  15. MrDaniel

    MrDaniel Newbie

    Beiträge:
    387
    Likes:
    0
    Mal ne andere Frage, hab vor ein paar Tagen Flüge für meine Eltern + Freunde gebucht.

    Ich kanns mir zwar nicht vorstellen aber spielt eine Reihenfolge der 2. Vornamen eine Rolle?
     
  16. Senator96

    Senator96 Platinum Member

    Beiträge:
    1.320
    Likes:
    0
    Innereuropäisch: Nein, es wird keine Probleme geben, wenn die Personen zu den Tickets zuzuordnen sind.
    Wie oben schon geschrieben wurde, sind Kontrollen eher nicht die Tagesordnung aber möglich. Die haben den Sinn, dass nicht Hans Pampel anstelle von Herbert Schuster fliegt. Wenn Du aber aus Herbert Claus Schuster einen Herbert Klaus oder einen Klaus Herbert Schuster machst, werden sie den Kollegen schon korrekt zuordnen. Es geht da sicher (das ist nur eine Vermutung) in erster Linie um Leute, die nicht fliegen dürfen (z.B. Hooligans zum Auswärtsspiel oder Leute mit Reiseverbot oder...).

    Wenn ich in Richtung USA fliegen würde, würde ich allerdings penibel darauf achten, dass mein Zweitname korrekt auf dem Ticket erscheint (sofern ich einen habe), die sind da nach meiner Erfahrung ein Stück strikter/paranoider. Aber auch das wird sich mit einem Anruf am Ticketschalter (ich habe ihnen etwas falsch buchstabiert/mich vertippt etc.) sicher schnell lösen lassen.
     
  17. DariusTR

    DariusTR Platinum Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    0
    Ich habe einmal eine etwas seltsame Erfahrung gemacht. Ticket BKK-DOH-FRA in C/F gekauft. Zwischenstopp in DOH mit Anschluss nach DXB. Also Route war BKK-DOH-DXB-DOH-FRA. Dabei das DXB-DOH-DXB auf Award in Y, das ich bereits bei einer Reise vorher habe in DOH ausstellen lassen. Ich habe allerdings erst später bemerkt, dass das Ticket für meine Begleitung als Anfangsbuchstaben ein "L" enthielt, obwohl ganz klar in meiner Buchung ein "I" als erster Buchstabe seines Nachnamens eingetragen wurde. (Man hatte bei QR früher Familienmitglieder, die man da anmelden musste um Awards zu buchen)
    QR in FRA : Kein PRoblem, bis zu 3 Buchstaben dürfen unterschiedlich sein.
    QR in BKK : Gleiche Antwort.
    Reisebüro: dto.

    In BKK eingecheckt um 5 Uhr morgens und doch gab es Probleme ! Die Bordkarten für BKK-DOH waren kein PRoblem, doch der Anschlussflug bereitete der Dame erhebliche Probleme, da ja der Name anders war und das System nicht wusste, dass 3 Buchstaben verschieden sein dürfen. Nach 45 (!) Minuten hin und her, keiner Auskunft und dann mal ein paar schärferen Worten in Richtung checkin (das mache ich normalerweise nie!): "Sorry sir, you have to get your boardingpass in Doha. We can check the luggage through." - Na das hätte man uns ja auch schon 45 Min früher sagen können ! Hat aber dann alles reibungslos geklappt, in Doha kein Problem, innerhalb von einer Minute war der Boarding pass ausgestellt.
    Habe mich allerdings auch gefragt, wenn die Teilstrecke DOH-DXB auf einem normalen Ticket gebucht worden wäre, ob er dann so einfach die Meilen bekommen hätte ?
     
  18. maniac669

    maniac669 Silver Member

    Beiträge:
    282
    Likes:
    0
    Also ich hatte gerade den fall das ich 2 Awards für mich und meine Freundin gebucht hatte und dabei wurde ihr vorname und nachname falsch geschrieben. (bei jedem 1 buchstabe).
    Habe dann einfach bei Lufthansa angerufen und die haben das anstandslos geändert und mir ne neue Buchung zugeschickt. Ist anscheinende bei geringfügigen abweichungen/änderungen ohne probleme möglich.
     
  19. 14rosas

    14rosas Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    aber auf den zweiten vornamen wird nicht geachtet, oder?
    der steht zwar auf meinem ausweis, auf meiner mastercard dann wieder nicht. dann mal wieder..
    das sollte doch nicht wichtig sein?
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Am besten den "middle name" einfach weglassen - dann kann's auch keine Fehler geben.
     

Diese Seite empfehlen