FRA-SYD nonstop mit Qantas!??

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von Philipp, 20. Juli 2007.

  1. Philipp

    Philipp Lotse

    Beiträge:
    24
    Likes:
    0
    Habe gerde spaßeshalber mal auf Kayak.com nach Australien- Flügen geschaut und dann folgendes gefunden:

    Qantas Airways
    Frankfurt (FRA) Abreise: 23:30

    Kingsford Smith (SYD) Ankunft: 6:25

    Ohne Zwischenlandung! Wie kann das sein?
    Meine Daten waren 14.11.07 bis 05.12.07
    Ich dachte bis jetzt, nur die A345 kann solche Strecken zurücklegen.
    Kann mich jemand drüber aufklären?
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das ist jeweils ein Flug mit nur einer Flugnummer:
    Qantas QF 06 (zurück QF 05)

    Frankfurt (FRA), Frankfurt, Deutschland
    Changi (SIN), Singapur, Singapur
    Kingsford Smith (SYD), Sydney, Australien
    und zurück

    Es wird also doch jeweils ein Zwischenstop eingelegt;
    aber die Maschine B744/die Flugnummer bleibt gleich.
     
  3. Philipp

    Philipp Lotse

    Beiträge:
    24
    Likes:
    0
    ja, aber warum wird dann bei kayak.com nonstop angezeigt?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Frag das doch mal kayak.com *shrug*
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Keine Ahnung, warum das bei denen so ist.
    Bei anderen Portalen wird "direkt" angezeigt.
    Wieder andere schreiben "ohne Umsteigen".

    Aber "nonstop" ist halt leider definitiv falsch.
     
  6. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Wäre auch ärgerlich, irgendwo über der Australischen Wüste wäre der Sprit alle! Es gibt noch kein Flugzeug das die Route Non Stop schaffen würde!
     
  7. Guest

    Guest Guest

    FALSCH!

    Am 16. August 1989 stellte die erste von 18 Boeing 747-438 für Qantas. die City of Canberra, einen neuen Langstrecken-Weltrekord für Verkehreflugzeuge auf, als sie die 11.156 Meilen (17.950 km) von London nach Sydney nonstop in 20 Stunden und 8 Minuten zurücklegte. Es handelte sich zwar um einen Überführungsflug mit nur 23 Personen an Bord, doch das war auch der bisherige Rekordflug über 10.281 Meilen (16.542 km), den eine Boeing 747SP der South African Airways von Everett Field nach Cape Town im März 1976 zurücklegte.

    Und:
    http://seattlepi.nwsource.com/business/ ... tas11.html

     
  8. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Naja, das zählt nicht! Die 747 damals hatte 2 zusätzliche Innentanks die nach dem Überführungsflug wieder ausgebaut wurden. Zudem zählt die max. Range IMMER nur mit MTOW, also dem Höchstgewicht. Airlines rechnen auch immer westbound, also in diesem Fall SYD-FRA da diese Richtung mehr Sprit verbraucht. Bis heute kann keiner eine solche Maschine anbieten, die im Artikel erwähnten Aibus und Boeing Varianten haben eben beide Payload Rescrictions für die Westbound Flüge. Genau das wollen Qantas ( oder BA und VA ) nicht, Sie wollen mit einer vollen Kapazität die Strecke fliegen können. Es macht keinen Sinn mit nur 200 Passagieren ( und ohne Frachtzuladung ) diese Strecke zu fliegen- man müsste dann wirklich 200 F+C Vollzahlertickets verkaufen um an solch einem Flug zu verdienen. Würde es eine Maschine geben die im normalen 3 Klassen Mix mit sagen wir mal 250 Pax + Frachtzuladung die Strecke schafft würde etliche Airlines ( wohl auch LH ) sich an solchen Strecken versuchen. Dazu kommt das die Beispielflüge keinen regulären Passagierflüge waren und deshalb mit reduzierter Sicherheitsreserve fliegen durften. Bei einem regulären Linenflug müsste das Flugzeug bei Ankunft in FRA oder LHR noch mindestens 8% Sicherheitsreserve im Tank haben.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Ich sehe schon, um deine offensichtlich falsche Aussage "Es gibt noch kein Flugzeug das die Route Non Stop schaffen würde!" zu "retten", erfindest du nun einfach so lange neue Bedingungen, bis die Welt wieder deinem Bild entspricht.

    Bitte entschuldige, dass ich mich an diesem reality distortion field nicht weiter beteilige und mich hiermit aus dem Thema ausklinke.

    Have a nice day. :)
     
  10. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    ?? Ich ging davon aus das wir hier über reguläre Passagierflüge reden! Was sonst? Wenn diese Bedingungen nicht gelten gibt es dutzende Flugzeuge welche diese Strecke schaffen würden, selbst eine C-130 würde mit Zusatztanks diese Strecke fliegen können. Wenn du der Meinung bist das es so einfach geht würden sich etliche Technische Direktoren diveser Fluglinien über einen Anruf freuen... die würden diese Route gerne Nonstop bedienen. Und du hälst es nicht für "reality distorted" das dein Beispielflug mit 23! Passagieren etwa 12.500 liter Kerosin pro Passagier verbraucht hat?
     
  11. fh2roko

    fh2roko Silver Member

    Beiträge:
    334
    Likes:
    0
  12. Guest

    Guest Guest

    Haben wir ja. Siehe 777-200LR.
     
  13. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    ?? Also genau dieses Flugzeug schafft weder SYD-FRA noch die etwas weitere Strecke SYD-LHR. Dazu fehlen fast 1000 Meilen an der Reichweite!
    Man kann mit der 777LR von Europa nach Australien fliegen - aber nur nach Perth, also an das falsche Ende. Es gibt eben noch kein kommerziell als Passagierflieger nutzbares Flugzeug das die Strecke Australien ( Syndey ) - Zentraleuropa Nonstop schafft. Würde ein solcher Flieger existieren würden zumindest Quantas aber wohl auch BA ( vielleicht auch Virgin ) morgen solche Non-Stop Flüge anbieten!
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

     
  15. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Korrekt, lesen können würde helfen!
    Was ist mit der Streckle SYD-LHR??? Die Maschine kommt zwar hin, aber nicht wieder zurück ( non-stop ) oder aber nur mit wesentlichen Payload-restrictions ( nur 180-200 pax und OHNE cargo ). Die Ausschreibung der Qantas ( die ja auch bei Airbus liegt ) geht von der Strecke Sydney- Europa aus und nicht umgekehrt. Auch ist die Beschreibung "easily" Marketing Blödsinn. Die normale LR schafft nur 9455 nm nach Werksangaben, da fehlen bis Sydney noch 1000 Meilen. Um die Strecke von Europa aus nach Down under non-stop zu fliegen müssen Zusatztanks eingebaut werden. Das wiederum heisst weniger Cargo ( mindestens 4, eher 6 LH3 Container weniger können zugeladen werden ) und ein reduziertes Abfluggewicht um Sprit zu sparen. Genau das wollen die Airlines nicht. Volle Kapazität in beide Richtungen + Cargo Zuladung, für das man bei der Route ein sattes Premium verlangen könnte.
    Ein solches Flugzeug kann keiner der beiden Hersteller anbieten, beide haben nur abgespeckte Varianten im Angebot. Würde Qantas die Route mit einer LR fliegen dann würden wohl eastbound ( ab Europa ) nur so etwa 220 pax mitfliegen, und das in einer 777! Zurück ab Australien nochmals deutlich weniger, also wohl nur 150-170 Passagiere. Einziger Ausweg: ein Zwischenstopp auf dem Rückflug, damit ist der größte Zeitvorteil wieder hin. Wollte man mit einer regulär gefüllten 777 fliegen ( also mit mindestens 300 Passagieren in der kleinsten Variante ) würde man weder hin- noch zurück ohne Zwischenstopp kommen. Zwar sind die Ausschreibungen der Airlines vertraulich und nicht öffentlich zugänglich aber der Qantas CEO ( Dixon? ) hat schon 2004 in Farnborough diese "minimum aircraft requirement application" öffentlich gemacht und beide Hersteller zur Abgabe von Angeboten aufgefordert. Würde die 777LR diese Bedingungen erfüllen würde sie heute täglich zwischen Australien und Europa non-stop fliegen. Ich glaube nicht das hier jemand am Board glaubt das man eine solche Maschine ausschließlich mit sagen wir 150 Premium F + C Pax füllen konnte!?
     
  16. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Für die Lesenden:
    http://www.boeing.com/commercial/777family/pf/pf_lrproduct.html

    Die Offizielle Boeing Seite für die B777-200LR, die Version mit der längsten Reichweite: Typical City pairs: LONDON-PERTH
    Ja ich weiß, ist zwar Australien aber es fehlen noch ein paar Tausend Kilomter bis Sydney. Und die Strecke zurück von Perth nach London würde diese Maschine nicht schaffen. Ich mag nicht lesen können aber vielleicht können die bei Boeing ja nicht rechnen?
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Die Diskussion hier dreht sich explizit um FRA-SYD, wofür laut deiner falschen Assage kein Passagierflugzeug existiert, das diese Strecke nonstop mit regulären Paxen an Bord bedienen kann.

    Die korrekte Aussage lautet: Ein solches Flugzeug existiert.

    Bzgl. SYD-LHR (neues Thema) gibt der Text indes ebenfalls Auskunft:

    Boeing ist (bzw. war) also bereit, den Flieger bei entsprechender Nachfrage so umzurüsten, dass QF die Strecke nonstop fliegen kann.

    Eine Lösung mit nur 150 Premiumpaxen bezog sich auf eine modifizierte A345 und ist für QF wohl weniger attraktiv als eine modifizierte 772LR in 2- oder 3-Kassen-Konfiguration.

    Was die Airlines wollen oder nicht, entzieht sich meiner unmittelbaren Kenntnis, da ich (vielleicht im Gegensatz zu dir) nicht deren Gedanken lesen kann. Ich halte mich folglich an den Bericht, der klar formuliert, dass QF die besagte Strecke gerne nonstop in beiden Richtungen bedienen möchte, zwei entsprechende Optionen prüfte (wobei Boeing offenbar die attraktivere Lösung hat) und sich evtl. bereits am 7. Dezember 2005 entscheiden wollte. Dass sie sich am Ende (oder zumindest bisher) dagegen entschieden haben, zeigt wohl, dass es sich aus ihrer Sicht nicht rentiert hatte.

    Das hat aber nichts damit zu tun, dass der Betrieb einer solchen Strecke nonstop möglich wäre, sofern die Airlines es nur wollen und die damit verbunden Einschränkungen wirtschaftlich hinnehmen würden. Boeing hätte sicher nichts dagegen, eine entsprechende Umrüstung vorzunehmen und die Maschinen zu verkaufen.

    Es sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, ob etwas technisch und organisatorisch machbar ist und ob es aus der Sicht des ausführenden Unternehmens wirtschaftlich sinnvoll ist. Wirtschaflich nicht sinnvoll war ja anscheinend ja auch die VIE-KUL-SYD-Verbindung von OS, die aber, darüber dürfte selbst von deiner Seite kein Einspruch kommen, technisch vollkommen problemlos war. Nur haben sich hier offenbar auch voll beladene Flieger nicht rentiert, bzw. es gab rentablere Alternativen für Fluggerät und Personal.
     
  18. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Ach dies liebe ich so in der deutschsprachigen "Forumskultur": es werden immer Haare in der Schildkroetensuppe gesucht ...

    Nebenbei könnte eine - luftbetankte - B52 sogar mehrfach um den Erdball fliegen :D
     
  19. Weltenbummler39

    Weltenbummler39 Gold Member

    Beiträge:
    718
    Likes:
    0
    FRA (oder LHR-)- SYD - Nonstop....

    Interessante Disskusion, will die gebrachten Argumente auch nicht wiederholen, aber ich habe die hoffnung nicht aufegegeben :
    auf eine deutschen/europäischen Starr- Alliance - Flug von Deutschland nach Down Under - auch mit einen kurzen Zwischenstopp (ca 1h gegenüber evtl. 3-4 Std z.Zt.). Seit dem Austrian sich aus dem Australiengeschäft (wirtschafftlich verständlich) zurück gezogen hat,
    gibt es eine Lücke.
    Eine Frage tut sich auf warum schaffen es die Engländer mit 2 Airlines
    (Britisch Airways und Virgin) gelich nach Sydney??? Es muss sich doch für beide rechnen ? Kann mir nicht vorstellen, das Sir Richard oder Pendant - der CEO von BA selbst eine solche Strecke nur zum Vorzeigen halten.
    Hier muss doch wohl Geld verdient werden!
    Vielleicht sollte man, bevor man sich ganz aus einer Strecke/Region zurück zieht, nach anderen Möglichkeiten gesucht werden um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen? Erst wenn man alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft hat, diesen Schritt tun: Streckenstilllegung

    Viele Grüsse Weltenbummler
     
  20. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Ja, da hast du wohl Recht! Ich dachte Anfangs wir reden hier slbstverständlich über reguläre, täglich machbare Passagierflüge die nicht nur one-way fliegen sondern auch wieder zurückkommen.... Naja, seit Richard Branson non-stop um die Welt geflogen ist gilt ja wohl der Satz das jedes Ziel der Welt non stop erreichbar ist, wenn auch nur mit einem Passagier :D
     

Diese Seite empfehlen