Frage an die Lufthansa-Experten - Besuch in der First Class

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von adriano99, 14. Februar 2011.

  1. adriano99

    adriano99 Lotse

    Beiträge:
    11
    Likes:
    0
    Mein Bruder und ich fliegen auf dem selben Langstrecknen LH-Flug. Er leider Economy und ich First.

    FRAGE:
    Kann mich mein Bruder während des Fluges in der First Class im Uppedeck besuchen kommen und wenn ja, wie lange meint ihr wäre angemessen ohne eine Rüge zu kassieren? Kann er z.B. eine Mahlzeit mit mir einnehmen oder was mit mir trinken?

    Vielen Dank Leute!!!
    :p
     
  2. christianUA

    christianUA Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    0
    Das kommt völlig auf die Auslastung, die Crew und Deinen Status an. Bei voller Auslastung wird es wahrscheinlich nicht möglich sein.

    Also, wenn F nicht völlig ausgebucht ist am besten freundlich die Crew fragen, ob Dein Bruder Dich kurz besuchen darf.

    Auf eine Mahlzeit möchte ich stark bezweifeln - bestimmt aber für einen Drink.

    Tip: frage ob sie Deinen Bruder kurz vor der Landung "nach vorne" setzen können - damit Du nach Ankunft nicht ewig warten musst und alle vor Dir an der Passkontrolle sind.
     
  3. HON CIRCLE RD

    HON CIRCLE RD Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    Wenn LH zickt dann flieg halt nächstesmal SWISS, da ist das bis jetzt noch NIE ein Problem gewesen (auch bei voll besetzter First nicht!) 8)
     
  4. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Bei LX gibt es fuer Besuch ja auch einen moeglichen Sitzplatz, waehrend das bei Lh wenn der Nebensitz belegt ist nur einen Stehplatz gibt. Und das ist fuer alle Passagiere stoerend. Ich halte grundsaetzlich von solchen Besuchen wenig, denn sie bringen Unruhe in die F Kabine. Insofern begruesse ich es, wenn die Crew dies unterbindet.
    S
     
  5. christianUA

    christianUA Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    0
    Dem stimme ich i.d.R. zu (vor allem wenn dann die Blinds aufgerissen werden, um "rauszusehen" - was ich dem Threadstarter nicht unterstelle).

    Wenn ich mit meinen Mitarbeitern sprechen möchte frage ich normalerweise nett in meiner Klasse nach einer Flasche Wein o.ä. und gehe "nach hinten" damit. Gibt es immer - ohne Probleme.
     
  6. HON CIRCLE RD

    HON CIRCLE RD Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    Schießt ja Deinen Kommentar gerade deswegen nicht aus! Nun gibt es aber gewisse Situationen.... und die lösen die SWISS FA eben souveräner 8)
     
  7. christianUA

    christianUA Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    0
    Aber eben nicht im Interesse ALLER (anderen) Passagiere. Wieder ein Grund LH zu fliegen :!:
     
  8. HON CIRCLE RD

    HON CIRCLE RD Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    hahahahahaha.... wir sind eine glückliche Familie! Wer das nicht mag* soll halt zum Onkel gehn!

    *oder nicht versteht weil er es noch nie erleben durfte
     
  9. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    Wenn man höflich fragt, gibt es manchmal ein kostenloses Downgrade, dann könntet ihr sogar zusammen sitzen. In jedem Fall ist ein Besuch aus der First in die Economy möglich, das löst vielleicht euer Problem.
     
  10. HON CIRCLE RD

    HON CIRCLE RD Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    "Euer" Problem?
     
  11. christianUA

    christianUA Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    0
    Was Stil hätte: gebt das F und das Y Ticket zurück, kauft davon zwei C Tickets. Dann könnt ihr die ganze Zeit zusammensitzen. Ist ja Dein Bruder!
     
  12. HON CIRCLE RD

    HON CIRCLE RD Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    :shock: Sowas kannste machen wenn Ihr zum Ringelrain unterwegs seid, aber nicht auf Corporate Basis
     
  13. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Das sind mir die richtigen Chefs. Macker sitzt in F und Truppe in Eco.... :x
     
  14. christianUA

    christianUA Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    0
    Und jetzt kommen wir wieder zur Sozialneid- und Kommunismusdiskussion... Es steht jedem frei sein eigener "Macker" zu werden, wenn er mit dem Arbeitsaufwand, dem Druck, der Verantwortung und der minimalen Freizeit zurecht kommt. Ansonsten muss man "Truppe" bleiben und das fliegen was in seinem Vertrag steht (den man gelesen und unterschrieben hat) und einem der "Macker" bezahlt - um in Deinem "Truppen"-Terminus zu verbleiben.
     
  15. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Lass uns erst einmal eine Runde machen und darueber sprechen. ... Wir sind doch alle gleich.
    Si
     
  16. BA-FAN

    BA-FAN Bronze Member

    Beiträge:
    111
    Likes:
    0
    Das ist jetzt aber schon ein bisserl schwach was du da argumentierst. Bin selber Vorgesetzter von 40 Leuten, davon 5 Vielflieger. Ich würde mir niemals einbilden, in einer anderen Klasse zu fliegen als meine Leute. Mit dem Arbeitsaufwand, dem Druck, der Verantwortung und der minimale Freizeit kann man nicht argumentieren, dafür werde ich schließlich weit über meinen Leuten bezahlt, das hat nix mit der Flugklasse zu tun. Ich finde es extrem schwach, meine Leute in Holz sitzen zu lassen, und ich schaukle mir den Hintern in F. Hat auch was mit Achtung und Respekt gegenüber meinen Leuten zu tun.
     
  17. HON CIRCLE RD

    HON CIRCLE RD Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    Kommunismus funktioniert nicht..... haben wir doch alles schon gehabt!
    Lasst es doch einfach sein!
     
  18. OutOfMemory

    OutOfMemory Pilot

    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
    Blödsinn !

    Unmögliches Verhalten Deinen Mitarbeitern gegenüber. Schlechte Erziehung und kein Stil. Punkt. Wie Du alleine fliegst ist ja Dir überlassen, aber seine Mitarbeiter ( ohne die Du BTW sicher nicht eine höhere Klasse fliegen würdest ) im gleichen Flugzeug in Holz zu verfrachten ist einfach......, siehe Anfang...... :roll:
     
  19. marc-LH

    marc-LH Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Abstecher in höhere Serviceklassen sind unerwünscht.
    Abstecher in niedrigere Serviceklassen sind kein Problem.
     
  20. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Ich hatte mal ein herrliches Erlebnis. TAP-Flug von Lis, an Bord die Baseltballmannschaft von Sporting oder Benfica zu einem Europacupspiel. Die 2-Meter-Plus-Jungs eingepfercht in die Eco-Dreierreihe. Die 1,60 großen Funktionäre Nonen im Clubsakko mit den geistigen Getränken. Und keiner der Vereinspräsis hat was nach hinten gebracht...
     

Diese Seite empfehlen