Halbe Nacht im Zug

Dieses Thema im Forum "Bus & Bahn" wurde erstellt von mup, 2. April 2013.

  1. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Zwar sind wir hier vorwiegend im Vielflieger-Forum, doch auch Bahnreisen haben ihre Tücken.
    Der gestrige Vorfall auf der Strecke Frankfurt-Köln mit einem ICE, der über vier Stunden in einem Tunnel festsaß, übersteigt deutlich die Zumutbarkeitsgrenze. Ich spreche in diesem Zusammenhang von Freiheitsberaubung. Wie zu hören ist, hätte ein Hilfszug von Frankfurt aus kommend schon nach einer halben Stunde helfen können. Über vier Stunden in einem Zug, bei dem zeitweise sogar das Licht und die Klimatisierung ausfiel, ist ein Alptraum. Ich denke, die Menschen schnellstmöglich aus so einer misslichen Lage zu befreien, muss aboluten Vorrang haben. Öfters gab es solche Vorfälle auch im Zusammenhang bei "Personenschäden". Da erst auf einen Staatsanwalt warten zu müssen, was wirklich dauern kann, grenzt an Menschenverachtung : ein Toter im Verhältnis zu hunderten Lebenden. Es müssten unbedingt neue Regeln für solche Vorkommen erstellt werden. Wo sitzt hierfür die Lobby?
     
  2. pepone100

    pepone100 Bronze Member

    Beiträge:
    159
    Likes:
    0
    fahr RENFE, dann passiert dir das nicht !
     

Diese Seite empfehlen