Hotelfenster-Lüftung

Dieses Thema im Forum "ARCHIV Hotelketten & Meilen im Schlaf sammeln" wurde erstellt von mup, 29. Juni 2008.

  1. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Zunehmend stelle ich fest, dass Hotels, zuletzt bei Hilton (2x), ihre Zimmerfenster "aus Sicherheitsgründen" verriegeln lassen, d.h. man kann sie nur noch einen Spalt Breit öffnen.
    So lange eine gut funtionierende Klimanlage zur Verfügung steht, kann das noch gehen, doch, wie in meinem Fall, bei höheren Außentemperatruren und gedrosselter Kühl-und Lüftungsleistung der AC hat man im Zimmer eine völlig unerträgliche stehende laue Luft. Meist nützt es auch nichts. an der Rezeption um Aufschließen der Fensterverriegelung zu bitten, denn entweder ist die entsprechende Person nicht mehr verfügbar (Dienstschluss) oder es wird generell verweigert.
    Nun frage ich mich, ob es nicht ein Grundbedürfnis und -recht von Menschen ist, bei frischer Außenluft schlafen zu dürfen. Dies ganz besonders in einem teuren Hotel. Bei der aktuellen Energiedebatte ist eine völlige Abhängigkeit von AC ohnehin nicht vertretbar. Abgesehen davon ist AC-Luft in der Regel viel trockener als Außenluft und somit unangenehmer und ungesünder. Mir ist auch nicht bekannt, dass die Selbstmordrate durch Fensterstürze aus Hotels gravierend angestiegen ist.
    Wer weiß Rat, was man gegen diese neue Unsitte im Hotelgewerbe tun kann? Müssen wir uns als ( gut zahlende) Bürger auch noch im Hotel bevormunden lassen?
     
  2. olisch

    olisch Gold Member

    Beiträge:
    990
    Likes:
    0
    Es steht Dir frei, ein Hotel zu wählen, bei dem sich die Fenster öffnen lassen. Niemand zwingt Dich, im Hilton oder sonstwo zu übernachten, wo dieses offensichtlich nicht möglich ist. Wenn die Hotelpolicies dieses nicht vorsehen, dann wird es aus Sicht des Hotels einen triftigen Grund dafür geben, wenn Dir das als Gast nicht passt, dann solltest Du derartige Häuser meiden ...
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es steht doch jedem Menschen frei, sich das Hotel nach Gutdünken und den eigenen Bedürfnissen auszusuchen. Zu Deinem "Problem": Auf vielen Reservierungsseiten wird von vielen Beherbergungsbetrieben explizit darauf hingewiesen, daß bei ihnen die Fenster zu öffnen sind. Man/frau kann also wählen - und notfalls bei seiner normalerweise präferierten Kette auf den "störenden Umstand" hinweisen. Sollte dann auch noch tatsächlich eine nennenswerte Anzahl von Gästen just den Hotels den Rücken kehren, die ihre Zimmer (wohl auch wegen der Energie-Effizienz) mit solchen "festen Fenstern" ausgestattet haben, könnte sich ja unter Umständen etwas ändern. Die ständig wieder angezettelte Diskussion hat allerdings bisher anscheinend nichts bewirken können. Schade für Dich. Schön für alle anderen. :mrgreen:

    Edit: olisch war schneller... :D
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ich erkundige mich immer vorher ob sich das Fenster öffnen läßt. Muss ja schließlich auch rauchen. Natürlich aber auch wg. der Frischluft. Dauernd diese AC´s machen mich krank. Kann das nicht ertragen wenn die 24h läuft. Im Auto das gleiche.

    Aber bisher gab es immer die Möglichkeit das Fenster zu öffnen oder man hatte gar einen kl. Balkon. Bzw. konnte man auch die AC manuell aus- und anmachen. Denke aber doch das dies im Hilton möglich sein muss.

    Bzgl. der Energie, das wäre jetzt für mich persönlich kein Argument. Obwohl das mit der Energie ein wichtiges Thema ist.
     
  5. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Das bringt mich auf eine Idee ...

    Ich mach' mal gleich eine Umfrage auf.
     
  6. niciflausch

    niciflausch Gold Member

    Beiträge:
    643
    Likes:
    0
    Das Begrenzen der Fensteröffnung dient dem Schutz von kleinen Kindern. Es gab wohl immer wieder schwere Unfälle mit Kleinkindern gerade bei "Panoramafenstern", also solchen, die bis zum Boden gehen. Wenn diese dann noch durch einen Dreh- oder Klappmechanismus weit zu öffnen sind, können kleine Kinder aus dem Fenster fallen. In D z.B. dürfen ja auch Balkons an öffentlichen Gebäuden nur senkrechte Stangen mit einem Höchstabstand von 12cm haben, damit ein Kleinkinder-Kopf nicht hindurchpasst und auch kein Kind die Stangen als Leiter verwenden kann.

    In Moskau hatten wir gerade ein Hotel, das seine ursprünglich weit zu öffnenden Panoramafenster nachträglich begrenzt hatte - mit einem Hinweis auf Unfälle mit Kindern als erklärenden Aufkleber auf den Fenstern. Sehr negativ war nur, dass an einem Abend, als wir von einem Ausflug wiederkamen, das Housekeeping die Fenster mit ihrem Schlüssel entsperrt hatte - diese aber nicht offen sondern nur etwas weiter geöffnet als im gesperrten Zustand waren. Beim Antippen der Fenster waren sie sofort weit offen. Wenn mir der geringe Öffnungsunterschied nicht aufgefallen wäre, hätte es gefährlich für unseren Kleinen werden können.

    Ich werde in Zukunft bei jedem neuen Hotelzimmer und nach jeder Abwesenheit, in der es Housekeeping gab, die Fenster kontrollieren.

    In dem Moskauer Hotel gab es übrigens im Zimmer einen Schlüssel zum Entsperren der Fenster - so untergebracht, dass kein Kleinkind daran hätte kommen können. Das fand ich eine ganz gute Variante, so kann jeder Gast selber entscheiden, wie er das mit den Fenstern handhaben will.
     

Diese Seite empfehlen