Neue Checkin Automaten

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von flying student, 14. Februar 2009.

  1. flying student

    flying student Silver Member

    Beiträge:
    410
    Likes:
    0
    Ab dem 16.02. ersetzt Lufthansa ihre Checkin Automaten. Zuerst sollen die Automaten in Frankfurt und Mailand ausgetauscht werden. Die neuen Automaten nutzen die RFID Technik und können mit Kreditkarten (die über paypass verfügen) berührungslos genutzt werden. Die Lufthansa Karten gehen selbstverständlich.



    Quelle: http://www.logistik-inside.de/lufthansa ... 06275.html
     
  2. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Und worin liegt der Nutzen bei dieser technischen Spielerei?
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Zeitersparnis? Sofern es sich um e-Pässe handelt, können mit den
    Maschinen auch die Paßdaten berührungslos ausgelesen werden. :roll:
     
  4. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Da bleibe ich doch lieber weiter beim Online-Checkin...
     
  5. flying student

    flying student Silver Member

    Beiträge:
    410
    Likes:
    0
    Das kann ich dir leider auch nicht beantworten. Ich habe noch nie einen Automaten gebraucht. Wirklich gut finde ich hingegen die mobile Boardkarte, die man auf seinem Handy hat. Damit spare ich mir zerknitterte Zettel und den Ausdruck selbst. Außerdem verliere ich weniger oft mein Handy als diese blöden Zettel.


    Grüße
     
  6. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Und wenn der Akku defekt ist?
     
  7. sPaCePiR8

    sPaCePiR8 Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Hoffentlich gehörst du nicht auch zu den Leuten, die durch ihre tollen Handybordkarten den Prozess ungemein in die Länge ziehen.
    Sind vornehmlich so ganz arg gestresste Manager mit extrem wenig Zeit, die da immer ewig rumfriemeln und das Gerät in den komischsten Winkeln über den Scanner halten. Wenn dann noch die zwei bis vier Hände des anwesenden LH-Personals dazukommen, dauerts noch länger...
     
  8. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0
    Das möchte ich gern mal irgenwo schriftlich bestätigt sehen.

    Denn genau dieses sollte hoheitlichen Aufgaben vorbehalten sein. Und LH ist noch lange nicht meine Hoheit
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mit "irgenwo" kann ich nicht dienen.
    Aber Du kannst ja mal bei LH lesen. :idea:
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    http://dmm.travel/news/luftfahrt/20795/
     
  11. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0

    Und was lese ich da?

    2.Sie legen einfach Ihren maschinenlesbaren Pass oder Personalausweis auf den Scanner am Check-in Automaten. Anschließend geben Sie die Flugnummer, den Zielort oder den Buchungscode Ihres Fluges ein.

    Nur hat dieses maschinenlesbare nichts mit e-pass zutun. Denn mein Pass ist schon lange maschinenlesbar, und dies auch ohne RFID!

    Welcher Scanner ist denn hier nun gemeint, der Optische vielleicht?
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Da die betreffende Pressemitteilung der LH wo-auch-immer gelandet ist, habe ich ja die (auf eben dieser PM beruhende) Meldung des DMM eingestellt. Hoheitliche Aufgaben hast Du "schon lange" (dank Deines maschinenlesbaren Passes - auch ohne RFID oder e-Paß) dem Automaten oder gar der Airline, die nicht "Deine Hoheit" ist (und auch gar nicht sein will) überlassen? Weia. Und nun? Wirst Du den Chip (sobald Du auch einen solchen haben wirst) alsbald "aus Prinzip" mit einem Taschenmesser aus dem Reisedokument herausschneiden? :roll:
     
  13. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0
    Nö muss ich auch gar nicht!

    Ich werde ihn einfach zukünftig nicht mehr auf den optischen Scanner legen, sofern es denn wirklich zu einem RFID Zugriff kommen sollte! (Was ich jedoch immer noch nicht glaube). An mein ePass kommt eindeutig nur der böse Bube am Grenzkontrollschalter. Und das wir auch in der Zukunft so bleiben.

    Wer jetzt meint, man wird am neuen Check-In Automaten einfach den ePass berührungslos, so wie die KK mit RFID, an den RFID Leser halten irrt sowieso.

    Denn:
    "Der Ablauf bei behördlichen Kontrollen (d.h. befugtem Zugriff) ist folgender: Der ePass-Inhaber kommt an die Kontrollstelle und händigt sein Dokument dem Kontrollbeamten aus. Dieser schlägt den ePass auf und scannt die maschinenlesbare Zone (kurz: MRZ) der Passkarte ein. Die MRZ enthält Vor- und Nachnamen des Passinhabers, Geburtsdatum, Passnummer und Ablaufdatum des Dokuments. Aus den letzten drei Angaben wird ein Schlüssel generiert, den das Lesegerät dem Pass übermittelt, um vom Chip die gespeicherten Daten zu erhalten. Das heißt: Werden dem ePass-Chip Geburtsdatum, Passnummer und Ablaufdatum übermittelt, gibt er seine Daten frei."
    http://www.bmi.bund.de/cln_028/nn_10822 ... sChip.html


    Und das Einlesen einer MRZ ist bei vielen Automaten anderer Airlines auch nichts neues. Wozu sollte der dann zusätzlich noch auf den ePass Chip zugreifen?
     
  14. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Hatten gestern in München auch bereits einen solchen Automaten. Das mit dem berührungslosen CheckIn funktionierte natürlich nicht. Richtig aber ist, dass man auch den Ausweis zur Identifizierung nutzen kann. Und die neuen Bordkarten sind ohne Perforation. Sehen also zwar genauso aus wie immer, aber Abreissen des Coupons ist nicht mehr vorgesehen (wohl inzwischen auch nicht mehr nötig).
     
  15. flying student

    flying student Silver Member

    Beiträge:
    410
    Likes:
    0
    Dürfte über den Barcode gehen? Drucken die auf normales Papier?
     
  16. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Klar Barcode. Wie gesagt, sieht optisch aus wie die bislang bekannten Bordkarten. Nur halt keine Perforation mehr bei dem Abriss rechts. Das dürfte die Herstellung etwas preiswerter gestalten.
     
  17. Huey

    Huey Silver Member

    Beiträge:
    343
    Likes:
    0
    hast du mal probiert den MRZ des Ausweises am optischen Scanner einzulesen? Und ob da was von RFID Freigabe erscheint. Stelle mir nämlich gerade den Datenmüll vor, wenn zig Automaten nebeneinander stehen, und sich im Sendebereich mehr als nur ein ePass aufhält. Und sämtliche Chips ein Errorcode senden.

    Das mit dem Indentifizieren via MRZ ist ja ansich nichts neues. So ist es ja beispielsweise bei BA schon lange möglich sich so zu identifizieren.
     
  18. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Was ist denn ein MRZ ?
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Ich denke, er meint die "Machine Readable Zone" auf dem Ausweis, also die letzten 2 Zeilen auf dem Ausweis.

    @Huey
    Dass mit dem Datenmüll wegen zu vieler RFID Dokumente an den CI Automaten, da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Man kann die RFID Leser über die Sendeleistung recht genau justieren, wie weit sie noch RFID Chips erfassen, und ich könnte mir vorstellen, dass bei den neuen CI Automaten es so schwach eingestellt ist, dass es nur wenige cm funktioniert.
     
  20. Guest

    Guest Guest

    In MUC steht auch schon ein einsamer.
     

Diese Seite empfehlen