Privium - Iris Scan

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von newman, 10. November 2006.

  1. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Nutzt eigentlich jemand von Euch das Privium System in Holland, mit dem "nur" noch der Iris Scan als Identifikation ausreicht?

    Erzählt doch einmal ob es sich lohnt - kostet ja schließlich auch viel Geld.
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das kannste doch auch in Frankfurt ganz umsonst machen, richtig?

    Wieso soll das denn "richtig Geld" kosten? :shock:
     
  3. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Naja, 20 Euro im Jahr obendrauf für den Iris-Scan
    (wenn man den Fast Track für 99 haben will und schon hat) -
    das sind 1,65 (?) pro Monat, bei Vielfliegern vielleicht 20 Cent pro Flug...
     
  5. berwangerfj

    berwangerfj Diamond Member

    Beiträge:
    2.986
    Likes:
    1
    In FRA nutze ich es vornehmlich, wenn die Schlange vor der Passkontrolle ziemlich lang ist. Manchmal funktioniert es nicht, dann geht aber gleich die Tür zum Zöllner auf und man ist an der ganzen Schlange vorbei.
    Vor Jahren habe ich mich mal scannen lassen und es kostet in FRA auch nichts.
     
  6. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Wieß denn jemand ob es noch an anderen Ports geplant ist?
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Na sicher: eine flächendeckende Überwachung ist das erklärte Ziel der (hier und anderswo) Regierenden. Über die Gründe hierfür müssen wir hier aber wohl nicht wirklich diskutieren - dann fließt demnächst noch Blut...
    8) 8) :shock: :lol: :shock: 8) 8)
     
  8. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Passt nicht zu meiner Frage, aber ist dennoch ein interessantes Thema :wink:

    Ja da gibt es viele die davor Angst haben überall kontrolliert zu werden, über die neuen Ausweise, oder den Iris Scan. Big Brother ist im totalen Endstasium auch nicht wirklich eine schöne Sache. Dennoch würde mich so etwas wie Iris Scans nicht stören, betrüge weder meine Frau, noch schmuggele ich :)
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mit diesem sinnentleerten tumben Post hast Du Dir jetzt die letzten Sympathien vermasselt.
    :evil:
     
  10. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Ich muss sagen, Hut ab vor den Holländern. Mit Hilfe des Iris-Scan kommen sie einen Schritt weiter auf dem Weg zum totalitären Staat und lassen es sich vom Reisenden mit, wenn ich es richtig verstanden habe 119 Euro bezahlen. Das ist schon so dumm dreist, dass mir das Lachen darüber vergeht.
    Ich denke jeder hier im Forum sollte mal darüber nachdenken, wieviele seiner persönlichen Freiheiten seit 9/11 verkauft worden sind. Die zweite Frage wäre, wieviel haben wir damit erreicht? Wird der islamisch motivierte Selbstmordattentäter dadurch aufgehalten?
    Viele Grüße
    Selenum
     
  11. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Nein, das ist das Problem. Ich befürchte auch das das nicht viel bringt. Dafür sind die Attentäter zu brutal, intelligent oder abgebrüht - und leider immer eine Idee voraus :-(
    Taschenkontrollen und vernünftige Mitarbeiterauswahl können vielleicht verhindern das Waffen zum Beispiel in Flugzeuge kommen, aber Flugzeuge sind ja nicht die einzige Gefahr.

    Ich persönlich würde den Iris Scan machen wenn ich dafür schneller durch die Kontrollen komme, denn meine Bio-Daten werden ja bald sowieso in meinem Pass erfasst sein. Aber da ich eine hohe Affinität zu modernen Zeug habe finde ich so ein Hightech-System halt charmant. Dafür dann noch abkassiert zu werden finde ich auch dreist.

    Aber ich kann auch verstehen wem das zu weit geht.
     
  12. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Ich glaube auch, dass unsere Sicherheitsmassnahmen nicht viel bringen. Sie basieren alle auf einem Prinzip und das heisst Abschreckung. Eventuelle Täter müssen/sollen Angst haben vor den Konsequenzen. Also entweder erwischt werden und jahrelang hinter schwedischen Gardinen sitzen oder aber bei dem Anschlag zu sterben. Leider trifft das auf Selbstmordattentäter nicht zu. Denen ist es egal wenn von 1000 Attentätern 999 gefasst werden, da der tausendste ja Erfolg gehabt hat.

    Viele bringen ja das Argument, dass wer nicht Unrechtes tut, dem kann auch nichts passieren. Leider hat die Geschichte gezeigt, dass dies nicht immer zutrifft. Stalin hat genau mit diesem Argument 50 Millionen Russen töten lassen. Daraus kann man nur eins schlussfolgern: Der Staat und seine Führer dürfen kein umfassendes Wissen und Macht über ihre Bürger erlangen.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  13. newman

    newman Silver Member

    Beiträge:
    336
    Likes:
    0
    Ja, ich denke ein Selbstmordattentäter kennt da keine "Angst" sein Ziel ist klar und seine "Belohnung" auch. Ich habe in einem Bericht gesehen das die Attentäter als Helfen gefeiert werden und (das Entscheidende) seine Familie in der Heimat hat damit ausgesorgt und braucht sich keine Sorgen mehr machen (die werden nicht reich, aber werden wohl ausreichend versorgt).

    Das ist doch alles scheiße, Kriege, Selbstmordattentäter...
    Warum frage ich mich. Aber wenn man sieht wie sich hier im Forum schon im kleinen gestritten wird, sollte man das alles hinterfragen....
     

Diese Seite empfehlen