Riesen Unterschiede

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von mup, 24. Februar 2009.

  1. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Es ist kaum unter einen Hut zu bringen: die Qualitätsunterschiede zwischen den diversen Lounges!
    Allein die von mir in den letzten Wochen besuchten Lounges: LH-Business Lounge in Frankfurt, Terminal 1, Ethiopian Lounge in Addis Abeba, Hugo Junkers Lounge in Berlin Schönefeld , die Swiss Lounge in Basel sowie die Britisch Airways Lounge, London Heathrow, Terminal 5 zeigen solche Unterschiede.
    Bei den einen ist es eng und im Angebot gibt es lediglich etwas zum Knabbern und zu Trinken, bei der Lektüre wird es schon eng, eigene Toiletten sind Fehlanzeige (anderes Stockwerk im allgemeinen Bereich!) - Berlin-Schönefeld und am anderen Ende alles riesig, enorme Auswahl an kalten und warmen Speisen und Getränken, Duschen etc., umfangreiches Lesematerial sowie vielfältige Sitzmöglichkeiten - London, BA.
    Allen gemein ist der Zugang entweder mit C-Class Ticket, bzw. oft mit Priority Card.
    Bei so vielen Standards in der Fliegerei wäre es wünschenswert, wenn auch auf diesem Sektor zumindest ein Mindeststandard verbindlich wäre, z.B. eigene Toiletten innerhalb des Lounge-Bereichs oder ein Minimal-Angebot an Verpflegung, manchmal ist die Aufenthaltszeit länger.
    Abgesehen davon zahlen die Passagiere bzw. die Airlines überall beträchtliche Beträge für die Benutzung.
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Warum sollten LH, BA, ET und eine unabhängige Flughafenlounge einheitliche Standards haben?
    Als nächstes forderst Du noch, daß alle Gesellschaften den gleichen Sitzkomfort anbieten sollen, oder was?

    Wo ich gedanklich dichter bei Dir wäre: Die Lounges INNERHALB einer Gesellschaft sollten auf einem Standard sein.
     
  3. jan-bul

    jan-bul Gold Member

    Beiträge:
    870
    Likes:
    0
    Lounge in ALA ist das Letzte ... :cry:
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Es wäre wünschenswert wenn die Lounges einer Airline annähernd dem gleichen Standart hätten. Nicht nur am Heimatflughafen sondern auch an allen anderen Flughäfen. Dies wird allerdings ein Wunsch bleiben. Es gibt ja schon unterschiede bei den Lounges bei der gleichen Airline am gleichen Flughafen. Ich Persönlich finde vorallem bei Lufthansa die vielen verschiedenen Lounges der LH in FRA FCT, 2 FCL, einige Senatorlunges und dan noch einige Businesslounges nicht notwendig. Besser zentral eine als viele verstreute. Und auch nicht 4 verschiedene Typen. FCT und Businesslounge finde ich ausreichend. Auch sollte man sich mit den Zugangsbedingungen was überlegen. Ist es notwendig, dass man eine Begleitperson in die Senator Lounge mitnehmen darf? Wenn ja dann nur in der Businesslounge. Ist es Notwendig, daß ein FTL mit einem billig ECO Ticket in die Businesslounge gehen darf? Ich würde sagen nur bei einer Höheren Buchungsklasse. Die Begleitperson wurde ja zum Glück schon vor einiger Zeit abgeschafft. Ich bin Senator. Auch sollte z.B. eine LH Lounge nur für LH und nicht für unzählige Partner auch zugänglich sein. Dafür gibts die unabhängigen Lounges, wenn die Airlines keine eigene haben.
     
  5. aimhigh

    aimhigh Gold Member

    Beiträge:
    525
    Likes:
    0
    Ich meine: Innerhalb einer Alliance kann man schon verlangen
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Am liebsten hätte ich ja, dass die Lounges nur noch für PAXE mit full flex tix ab service class C zugänglich sind. Und wenn diese dann auch noch durch anangenehme Gerüche auffallen (siehe "Kompensation im allgemeinen" - Thread), dürfen auch die nicht rein in die Zentrallounge. F PAXE halten sich in derselben Lounge immer ein Stockwerk höher auf, wo die Annehmlichkeiten entsprechend umfangreicher und für die PAXE von unten gut sichtbar sind.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Joker, so ein scheiß was du da schreibst!
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Ich seh das doch wie Du:

    Dann wird's so richtig schön gemütlich! :mrgreen:
     
  9. turbinenritt

    turbinenritt Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Bist Du schon mal in FRA von TerminalC nach A26 gepilgert? Eher nicht, oder?
    Soviel zu zentral. Das Gleiche hast Du bei allen Top10 Airports. Bestenfalls könnte der gesamte Bereich nach der Security eines Flughafens zur Lounge deklariert werden.
     
  10. Tirreg

    Tirreg Diamond Member

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Was für ein Unsinn!

    Natürlich sind die Unterschiede groß, aber das scheint man ja auch so zu wollen. Entweder man setzt innerhalb einer Allianz einheitliche Standards und bleibt damit "klein aber fein" oder man wächst ständig und nimmt immer mehr Partner auf, ohne vorher zu schauen, ob die Qualität wenigstens so helbwegs passt. Innerhalb der Star Alliance ist ja, nicht nur die Lounges betreffend, alles vertreten von Dritte Welt Schrott-Carrier (MS) über Mittelmaß bis hin zu Top-Airline (SQ).

    Bin allerdings auch dafür, dass die FTL Lounges künftig die Star Gold Lounges sein sollten. Bei den meisten Airlines darf ich als SEN auch nur in die "Einsteiger-Lounge" (Red Carpet Club, TG Business Lounge, SQ Business Lounge,...).
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Auf den großen Airports ist es mit einer Lounge nicht getan. da sind die Wege zu weit. Aber in Wien z.B. braucht man keine zwei Business und zwei Senatorlounges. Oder?
     
  12. reiner

    reiner Platinum Member

    Beiträge:
    1.387
    Likes:
    2
    Eine SEN mit einem vernüftigen Angebot, auch was Duschen betrifft, wäre völlig ausreichend. Habe nie lange bei der Paßkontrolle warten müssen.
     

Diese Seite empfehlen