RTW Preise für C Class

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von Markus1301, 6. Dezember 2007.

  1. Markus1301

    Markus1301 Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Hallo,

    habe leider nichts gefunden hier im board. wo bekomme ich denn die preise für ein RTW Ticket von *A her? Mich würde da ein C class ticket interessieren.

    Ist es richtig das es dies mit 34k meilen gibt und dann mit dem COS dementsprechend mehr meilen ergeben?

    danke für eure hilfe.


    markus
     
  2. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Du willst nach Saratow fliegen oder um die Welt? Ab welchem Airport, mit welcher *A?
    Die Meilen errechnen sich nach der geflogenen Distanz.
    Preise erfragst Du bei der jeweiligen Airline, richtet sich nämlich nach der Streckenführung.
     
  3. Markus1301

    Markus1301 Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    ich würde gerne um die welt fliegen. ist ne verrückte idee. habe jetzt drei wochen zeit und habe mir überlegt die restlichen 60k für den senator zu erfliegen. darum bin ich auf die idee gekommen mit nem RTW ticket etwas durch die welt zu fliegen.

    die preise sind also abhängig von der airline? welche airline bringt denn da die billigsten preise?

    markus
     
  4. Meilenbagger

    Meilenbagger Entdecker

    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    Hallo,

    CRTWSTAR1 (29k Meilen) hat mich in D vor drei Wochen 5.669 € + Steuern gekostet. Das gibt´s im Ausland (B, Thailand, USA) auch günstiger, siehe auch http://www.sqtalk.com/forums/archive/index.php/t-1278.html und http://www.airtimetable.com/star_alliance_around_world_fares.htm. Wenn man aber den "Rabatt" durch das Partnerplusbenefit Programm , den´s nach meinem Wissen nur in D gibt, hinzunimmt, sind die Preisunterschiede nicht mehr so gigantisch.

    Allerdings bietet die aktuelle Dollarschwäche Vorteile, wenn man das Ticket in Ländern mit Währungen kauft, die dem USD folgen. So kostet das CRWSTAR1 heute bei EUR/USD=1,46 nur 5.069 EUR in den USA, das CRWSTAR2 (34k Meilen) nur 5.788 EUR, jeweils plus Steuern und Gebühren, die noch einmal mehr als 10% ausmachen können.

    Meilenbagger
     
  5. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Ich brauche pro Jahr zwischen 8 - 10 RTW Tickets First für mich und starte immer in Hongkong, da dort der Tarif gegenüber Europa um bis zu 40% billiger ist.
    Probleme habe ich noch nie gehabt, da ich das Ticket über den RTW Kalkulator von Staralliance bestelle und das Ticket dann in Hongong ausgestellt und mir beim ersten Check-In übergeben wird.
    Die Ticketpreise ab Hongkong im Vergleich zu ab Europa sind:

    - 29000 Meilen C-Klasse EURO 4335 gegenüber 5669
    - 33000 Meilen C-Klasse EURO 4986 gegenüber 6559
    - 39000 Meilen C-Klasse EURO 5855 gegenüber 7749

    noch grösser sind die Differenzen in First

    - 29000 Meilen A-Klasse EURO 6140 gegenüber 10059
    - 33000 Meilen A-Klasse EURO 7050 gegenüber 11549
    - 39000 Meilen A-Klasse EURO 8300 gegenüber 13629

    Bei 5 RTW Tickets First Class hast Du im Normalfall etwa 400'000 Meilen auf deinem Konto und dies entspricht einen Freitticket. Also nochmals 20% Rabatt!

    Hoffentlich liest dies niemand von Star Alliance !!
     
  6. Markus1301

    Markus1301 Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Machst Du noch was anderes als fliegen?
     
  7. GDommel1

    GDommel1 Silver Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    C ist in Bangkok ein wenig günstiger. F dafür in Hong Kong.

    Aber zu bedenken : Bei einem RTW kommt man fast nicht umhin über Amerika zu fliegen. Wer will sich das heute noch antun ?
    Vorsicht ausserdem, wenn man UA fliegen muss (Pacific), denn die C ist bei UA absoluter Schrott, und die inneramerikanischen
    Flüge sind einfach nur Dreck. Dazu die Sicherheits-Schikanen bei jedem Flug, die enorm viel Zeit und Ärger mit sich bringen.
    Würde man ausserdem eine Weltrangliste der unfreundlichsten Beamten aufstellen, dann würden die ersten 10.000.000 Plätze
    von US-Sicherheits-Zoll-Pass-beamten belegt.
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Ich gehe davon aus, du sprichst von einem anderen Amerika bzw. von anderen US-Sicherheits-Zoll-Pass-Beamten. Die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), welche ich kenne und in welche ich mind. 10x im Jahr seit über 10 Jahren reise kannst du definitiv nicht meinen. :roll:
     
  9. GDommel1

    GDommel1 Silver Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Doch SleepOverGreenland. Genau die meine ich.
    Nach diversen Schikanen,... habe ich sogar mein Büro in den USA geschlossen, damit ich nicht mehr dorthin fliegen muss.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Hatte auch nie Probleme, ganz im Gegenteil! Wenn man sich an deren Vorschriften hält, gibt es keine Probleme!Da finde ich unsere deutschen "Sicherheits-Zoll-Pass Beamten" um einiges unfreundlicher!

    P.S.: Wenn ich als deutscher "Sicherheits-Zoll-Pass Beamter" tausend mal am Tag den gleichen Witz (?) höre: "Sehen sie jetzt meine unbezahlten Knöllchen und meine Steuerschulden??? hihihi", würde ich wahrscheinlich auch so reagieren :roll: .
     
  11. GDommel1

    GDommel1 Silver Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Ich hatte aber leider schon x-mal Probleme,da ich 1. Wie ein Araber (bin aber Ur-Deutscher) aussehe und dazu noch unzählige arabische Stempel
    im Pass habe, sowie 2. In den USA beim Einchecken in den letzten Jahren immer ein XXX auf die Bordkarte gedruckt bekam (das bedeutet Sonder-
    Kontrolle).
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Nun denn, dann bist du wohl im Raster. Das ist übel für die USA, wäre aber genauso übel im vergleichbaren Falle hier im Schäuble-Land oder z.B. in UK. Das ist absolut nicht länderspezifisch zu sehen.

    Was die arabischen Stempel angeht, mir wurde schon in den 90ern empfohlen 2 Pässe und 2 Sätze Kreditkarten einzusetzen, je nach Bedarf und Ländergruppen. Es war noch nie von Vorteil Stempel gewisser Länder bei der Einreise in andere Länder aufzuweisen. Kann für die USA z.B. schon ein banaler Kuba Aufenthalt sein.

    Meine Erfahrung aus ca. 100 Einreisen/Ausreisen USA ist durchweg positiv. Einzig und alleine die Fluglinie Delta hat meine damals 8-jährige Tochter kurz nach 9/11 auf 3 US Inlandsflügen 3x (Zufallsgenerator :x ) restlos auseinandergenommen. Beim 3.Mal habe ich sehr intensiv nachgefragt, worauf der Delta Typ sofort den Securitymenschen rief (Null Diskussion). Mit diesem wiederum konnte ich ein lockeres und offenes Gespräch führen und alle Probleme aus der Welt schaffen. Alles in allem fühle ich mich in den USA wesentlich besser und freundlicher und willkommener behandelt sowohl bei Einreise als auch beim Zoll und bei Security, als hier in Deutschland. Habe sowohl in Frankfurt als auch in München schon diverse eher negative und sehr unfreundliche Erfahrungen machen müssen.
     
  13. GDommel1

    GDommel1 Silver Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Ich habe 2 Pässe, aber leider sind in beiden irgendwelche Ein-Ausreise-Stempel, die dort "Unbehagen" erzeugen.
    Ohne jeden Zweifel wird man aber in den USA ERHEBLICH häufiger und intensiver kontrolliert also sonstwo auf der Welt.
    Wo sonst in der Welt wird man bei der EINREISE nochmals untersucht ausser in Amerika.
    Wo sonst auf der Welt muss man ,bevor man im Flieger sitzt, seinen Pass mindestens 3 - 4 x zeigen.
    Wo sonst auf der Welt findet man (besonders Kalifornien) beim Betreten eines Strandes eine Verbotstafel mit unzähligen Vorschriften
    und Verboten (Rauchen am Strand verboten in Kalifornien. Ist mir als Nichtraucher zwar egal, finde ich aber trotzdem Sch......)
    Wo sonst auf der Welt wird der Verkauf von Alkohol dramatisch gehemmt (während die Drogen Fuzzies die wirklichen "freien" Amerikaner sind)
    Soll dies ein FREIES LAND sein (land of the free. Wir kennen diese Super-Schnulze, die seit dem 11.9. eine Art Nationalhymne ist) !!!!!
     
  14. GDommel1

    GDommel1 Silver Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    An SleepOverGreenland.
    Ja, München stimmt ! Auch dort sind die Kontrollen unglaublich.
    Aber : Das ist doch klar. In einem Land mit Diktator ( USA : George W. Bush und """" Freistaat"""" Bayern mit Stoiber, Huber, und Konsorten,...)
    kann man nichts anderes erwarten !
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Nun gut, das ist Pech. Aber spätestens nach 10 Jahren gibt es ja einen neuen Reisepaß. :idea:

    Kann ich nicht bestätigen, und ich denke ich habe durchaus einige Erfahrungen sammeln dürfen in den letzten Jahren.

    Das trifft z.B. für ATL zu wegen der Terminalsituation, ansonsten aber für keinen der Flughäfen, die ich noch kenne. Beim Umsteigen wird man allerdings, GENAU wie in Europa aus nicht-EU kommend erneut untersucht.

    In SFO oder z.B. BOS exakt 2x, beim Checkin und beim Eingang zum Security. So oft ist der Paß üblicherweise auch in ZRH zu zeigen, wenn man mit LX fliegt, wobei anders wie an vielen Flughäfen in USA der BP auch noch gestempelt wird.

    Schon mal die Verbotstafeln der Strände an der oberen Adria gelesen? Rauchen ist zwar nicht verboten, aber dafür so manches anderes.

    Finde ich gut so. Es kann doch nicht gut sein, dass sich in Deutschland 14-jährige problemlos Wodka in den Supermärkten besorgen können.

    Die USA ist definitiv kein freies Land, wie auch Deutschland kein freies Land ist (bis auf die ca. 3000 Autobahnkilometer ohne Raserbeschränkung), die USA ist einfach anders und hat in vielen Dingen durchaus Charme. Andere Dinge wiederum sind furchtbar. So ist das wohl überall, es gibt Positives und Negatives und man sollte einfach akzeptieren, dass einige Dinge einfach ANDERS sind.
     
  16. NCC1701DATA

    NCC1701DATA Platinum Member

    Beiträge:
    1.583
    Likes:
    0
    IST das nicht die Nationalhymne? Oder habe ich irgendeinen Schlager verpasst??
     
  17. Guest

    Guest Guest

    einen gelegentlich mal wieder wechseln schafft das Problem aus der Welt. Der Preis eines neuen Passes, sagen wir alle 2Jahre, duerfte sich allein schon gegen die Visa Gebuehren kaum noch ausmachen lassen, gegen die Gesamtreisekosten erst recht nicht.

    haeufiger/intensiver als wir es von den Grenzuebertritten in Schengen-Land gewohnt sind, vllt. Aber wenn du mal aus einem exotischerem Land nach D bzw Schengen einreist, duerfte sich auch deine Meinung rasch relativieren, da kann man auch die wundersamsten Dinge erleben.

    Ich habe schon Laender erlebt wo man selbst auf dem Stueck vom Gate bis zum Flugzeug durch den Finger 3mal den Pass brauchte: am Gate selbst, also Boarding, dann vor dem Betreten des Fingers und am Ende des Fingers vor dem Betreten des Fliegers nochmal! Wenn ich alles zusammenrechne waren das locker 15* Pass zeigen vor dem Abflug. Zugegebenermassen nennen sich solche Laender meist nicht "Freies Land"...
    [Nachtrag] Mal schauen wie das hier wird

    Zugegebenermassen gibt es Laender wo das Einreisen (oder meinetwegen auch Ausreisen) deutlich angenehmer von statten geht, aber auch D gehoert da definitiv nicht dazu...
     
  18. sPaCePiR8

    sPaCePiR8 Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Bin Ende September MUC-BOS geflogen...wenn mich nicht alles täuscht habe ich meinen Pass 2x gezeigt. Einmal im Terminal bei der "normalen" Sicherheitskontrolle und dann nochmal kurz vorm Gate bei der zweiten...
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Teilweise passen diese Aussagen auch auf Singapur.
    Und die bereits angesprochenen unfreundlichen Personen bei der Einreise könnten auch ohne Probleme aus Thailand kommen.
     
  20. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Iran, Saudi-Arabien, Schweden, z. B.
     

Diese Seite empfehlen