Sektoren bei 'Air Canada'

Dieses Thema im Forum "ARCHIV Globale Allianzen" wurde erstellt von stefanm, 13. Mai 2007.

  1. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    bei aeroplan heisst es ja, dass für den gold-status 50 segmente geflogen werden müssen - bedeutet das einfach "flüge" oder muss das interkonti sein oder wie muss man das verstehen?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Segmente bedeutet normalerweise einfache Flüge, also auch Umsteigeverbindungen (oder :?:). Das wären also 25 Hin- und Rückflüge. Mit Umsteigen wird's halt entsprechend weniger.
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ja, jeder einzelne Flug-Abschnitt mit eigener Flugnummer ist ein Segment und zählt.
    Auch hier wieder die Ausnahme: Wird ein vorab vereinbarter Stopover von mehr als 24 Stunden gebucht, gilt auch die (spätere) Weiterführung eines (schon absolvierten und kreditierten) Fluges mit derselben Flugnummer als eigenständiges Segment.

    Beispiel für Air Canada:
    Toronto - Sydney v.v.; auf Rückflug Stopover auf Hawaii: 5 Segmente

    YYZ-YVR
    YVR-(HNL)-SYD
    SYD-HNL
    HNL-YVR
    YVR-YYZ
     
  4. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Und ein Segment zählt nur dann als Segment, wenn die entsprechende Buchungsklasse auch zum Meilensammel berechtigt, d.h. dass Du bei AC für einen Flug in LH Buchungsklasse L 0 Meilen und 0 Segemente gutgeschrieben bekommst.
     
  5. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    ah, ok - das ist ein guter hinweis ....

    aber, wenn der tarif dann "sammel-fähig" ist, dann kann ich auch mit 25 flügen (hin und rück) mit lh innerhalb dt. den *a-gold bei ac bekommen, richtig?
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ja, wenn diese 25 R/T-Flüge (ohne Umsteiger bzw. klarer: insgesamt 50 Segmente) auch alle in den Klassen F, A, C, D, Z oder Y, B, M, H, Q, V, W, S, G gebucht wurden. Alle anderen LH-Buchungsklassen (wie die "billigen" E, L, T, U) sind ausgeschlossen: keine "Segment-Zählung" und keine Meilen.
     
  7. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    gut zu wissen, danke!
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Wer viel innerdeutsch bzw. innereuropäisch geschäftlich fliegt, den wird es kaum stören, da Unternehmen kaum die allerbilligsten Eco-Klassen buchen..

    Der Wellensittich
     
  9. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Stimmt nicht, das Risiko speziell E zu buchen ist minimal!
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Die allerbilligsten Klassen E,L usw. sind in aller Regel nicht umbuchbar und nicht erstattbar und werden daher von Unternehmen weitesgehend gemieden, da man zumindest ein Minimum an Flexibilität benötigt.

    Diese Tarife sind für den Privarfllieger gedacht..

    Der Wellensittich
     
  11. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    L und T sind von Zeit zu Zeit auch kurzfristig noch verfügbar. Da kann immer mal passieren, z.B. wenn der Rückflug am frühen Nachmittag liegt. Und Umbuchbarkeit ist schon gegeben, gegen 50 Euro Gebühr zur nächst höheren freien Klasse.

    Es wird einfach das gebucht, was am billigsten ist, und dann ggf. umgebucht.
     
  12. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Bei uns wird die billigste verfügbare Klasse gebucht und meist lassen sich Termine schon richtig legen.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Letztlich hängst dies wohl sehr vom Unternehmen und dessen Flexibilität ab..

    Ich würde dennoch dabei bleiben, dass die Mehrheit aller geschäftlich gebuchten Eco-Tickets in Buchungsklasse B oder Y getätigt werden..

    Der Wellensittich
     
  14. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Diese hohe Tarife werden daher gebucht, weil die meisten Termine kurzfristig sind. Am Tag vor dem Termin sind eben häufig nur noch B oder Y verfügbar.

    Wie oben schon geschrieben: Auch die billgen Tarife sind umbuchbar...Daher buchen die meisten Unternehmen den billigsten Tarif und buchen dann entsprechend den billigen Tarif um bzw. werten den Tarif zu einem höherwertigerem auf.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Das kann man aber auch wieder nur dann machen, wenn die Entscheidung, ob überhaupt geflogen wird, schon mit "Ja" beantwortet ist und sich nur nich das wann verändern kann.

    In vielen Fällen ergibt sich aber spontan die Notwendigkeit einer vorher nicht absehbaren Flugreise und dann bleibt nur noch der Rückgriff auf die teuren Klassen..

    Der Wellensittich
     
  16. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    hm, schon wieder ne diskussion, die nicht wirklich zu nem ergebnis führt, oder? ....
     
  17. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Oh, Entschuldigung, dass der "Auskunftsdienst" nicht zur vollsten Zufriedenheit geantwortet hat.

    Nebenbei: "Geben ist seliger denn nehmen"
     
  18. MiPf76

    MiPf76 Platinum Member

    Beiträge:
    2.194
    Likes:
    0
    Ich habe doch nichts anderes geschrieben...Wenn kurzfristig gebucht wird, sind meist nur Y oder B verfügbar, unter Umständen kann aber auch am Tag vor Abflug noch L verfügbar sein...in diesem Fall wird einfach diese Buchungsklasse gebucht...

    Lies Dir doch einfach mal durch, was geschrieben wurde, und antworte dann... :wink:
     

Diese Seite empfehlen