Status + Company oder spielt das keine Rolle

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Pelayo, 13. April 2008.

  1. Pelayo

    Pelayo Pilot

    Beiträge:
    51
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit lese ich in diesem Forum regelmäßig die Beiträge und habe den Eindruck bekommen dass hier einiges
    an Wissen gesammelt ist. Daher hier folgende Frage die ich bisher in keinem Beitrag gefunden habe:

    Gilt bei LH nur wie viee Meilen mangeflogen ist und welchen Status man hat wenn es um upgrades etc. geht,
    oder registrieren und berücksichtigen die auch für welche Firma man unterwegs ist?!
    Ich bin zur Zeit FTL und arbeite an meinem SEN. Wenn jetzt also z.B. ein BUS Platz überbucht ist und
    jemand ein upgrade nach F bekommen soll und da stehen ein anderer FTL und ich, spielt das dann für
    LH eine Rolle dass mein Ticket über ein Reisebüro das im Auftrag eines großen internationalen Unternehmens
    arbeitet gebucht wurde, oder kriegen die das gar nicht mit bzw. ist LH egal?

    Danke für eure Antworten und schönen Sonntag noch

    Pelayo
     
  2. B Stromberg

    B Stromberg Bronze Member

    Beiträge:
    212
    Likes:
    0
    Klar ist es schon ein Unterschied ob Du jetzt bei Schrauben-Meier oder z.B. bei Obi arbeitest. Wichtig sind aber auch Dinge wie Dein Kontostand, Religionszugehörigkeit, Schuhgröße, etc. Die genaue Gewichtung der einzelnen Faktoren wird leider immer erst beim Check-in festgelegt.

    Natürlich werden die sich auch die Lebensläufe und ggf. Führungszeugnisse der potentiellen Upgrade-Kandidaten sehr genau ansehen.

    Also: Immer schön sauber bleiben wenn Du mal in den Genuß eines Upgrades kommen möchtest. :wink:
     
  3. Sanne

    Sanne Gold Member

    Beiträge:
    566
    Likes:
    0
    Pelayo,

    lass' Dich nicht verschaukeln - Strombergs' Antwort ist zwar lustig, jedoch (wie Du mit Sicherheit schon selbst festgestellt hast) 100%iger Nonsens.

    Es ist nicht wichtig, über welches Company-Konto Dein Flugticket bezahlt ist. Dein Status orientiert sich einzig und allein am Saldo Deines Meilen-Kontos.
     
  4. Pelayo

    Pelayo Pilot

    Beiträge:
    51
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    danke für die qualifizierte Antowrt lieber bernd, ander kennen wir's ja nun von den Mitarbeitern der Capitol Versicherung auch nicht gewohnt, nicht wahr?
    Also in dem Sinne, immer locker durch die Hose atmen!

    @Sanne:
    ja, das der Status von den Meilen abhängt war mir klar. Meine Frage zielte eher darauf ab, ob es zusätzliche Vorteile bringt wenn man
    bei einem großen Unternehmen ist das sicherlich entsprechende Umsätze bei LH macht, oder ob das z.B. bei solchen Nettigkeiten wie
    Upgrades usw. gar keine Rolle spielt.

    Trotzdem Danke für eure Antworten

    LG

    Der Pelayo
     
  5. Sanne

    Sanne Gold Member

    Beiträge:
    566
    Likes:
    0
    Nein - das ist denen (leider) völlig schnuppe...
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Nicht ganz richtig. Einige Reisebüros/Reisestellen haben eigene Tarifklassen/Buchungsklassen oder Zugang zu Buchungsklassen, wenn andere keinen Zugang zu diesen Klassen haben. Ein qualifizierter Check-In-Mitarbeiter kann das erkennen, jedoch sind die meisten von denen nicht sehr qualifiziert. In der Regel werden "Upgrades" jedoch bereits von der Software lange bevor du zum Flughafen kommst, erstellt/vorgeschlagen.
     
  7. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    woher nimmst du dieses wissen? oder, ist es eher eine vermutung?
     
  8. Pelayo

    Pelayo Pilot

    Beiträge:
    51
    Likes:
    0
    Das würde mich jetzt auch interessieren - also liegt das nicht im Ermessen des Check-In Mitarbeiters?!
    ich wusste gar nicht dass es da eine Software für gibt - sprich der ruft meine Reservierung auf und da
    steht dann "Upgrade" drin, ja?! Echt interessant....

    Das mit den Buchungsklassen meinte ich - also wenigstens in meinem Travel Itinerary steht häufig "...-Rate" neben der Buchungsklasse...

    Wie auch immer, ich dachte die würden das vielleicht mit berücksichtigen

    Pelayo
     
  9. Guest

    Guest Guest


    Wenn der Mitarbeiter am CI frei ermessen koennte dann wuerden oft, sehr oft andere Menschen nach vorne gesetzt.
     
  10. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    Ich trete jetzt auf die Spaßbremse und stelle die Frage nach der Relevanz. Ich fliege seit über zehn Jahren ziemlich viel und bin seit 2000 SEN ... Und habe bis dato noch NIE ein UNBEZAHLTES Upgrade erhalten. Also: Nicht wegen unwahrscheinlicher Dinge den Kopf zerbrechen.

    Und m. W. hat der CI das Recht (LH) auf Basis eines Vorschlags zu entscheiden.
     
  11. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0

    Ob es Programm gibt sei dahin gestellt, jeder FM (Flight Manager) kann selbst entscheiden, wer nach oben oder unter gesetzt wird.
    Wenn am morgen schon feststeht, dass die SIN Mühle mit 20 hinten drüber ist, wird eben nach Status Buchungsklasse abgearbeitet.

    Zartbitter ist ja nicht jedermann Geschmackssache, vielleicht solltest Du Vollmilch wählen. Auch seit 2000 SEN; ich bin da schon zweistellig was das Upgrade angeht. Nimmst wohl die falschen "Strecken".
     
  12. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    Ich meinte damit, dass es eine EDV-Unterstützung gilt, die Status / Buchungsklasse berücksichtigt. Nach meiner Erfahrung werden eher statuslose, ältere Paare von Y nach C gesetzt - dies sage ich völlig ohne Neid.

    ... ist nun mal mein Favorit (auch weil ich mir das angesichts meiner Figur noch am ehesten leisten kann...).

    Offenbar nehme ich die in der Tat die falschen Strecken, mit der LH eher nach USA (SFO/LAX/DEN/ORD/MCO oder IAD) (wobei ich auch schon bei Flügen > 10 Stunden (SFO/LAX/DEN) standardmäßig eher F/O (und da ist's dann mit dem Upgrade schwer...) oder zumindest Z fliege). Nach SIN flog ich bislang SQ...
     
  13. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Jeder fähiger FM wird mal kurz den Status der "Statuspaxe" prüfen.
    Es gibt da keine generelle Regel.
    Ist wie im wirklichen Leben; wenn man unschönes Erlebnis am Tage davor mit einem SEN hatte würde ich auch keinen SEN upgraden.

    MCO & SFO ist m.E. auch nicht für Upgrades bekannt, also fliege ich ex MCO & SFO was sich bezahlt habe.
    In LAX geht (zumindest bei mir) immer was (V & Z); und ex FRA habe ich Vitamin B, und wenn ich keinen Status hätte würde Deine obige These zutreffen.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    LH hat seit einiger Zeit die internen Regeln für die sog. Op-Ups verschärft, so dass der "normale" Check-In Agent da inzwischen schön die Finger von lässt, außer der Station Manager weist die CI Agenten an, Paxe upzugraden. Ausserdem kann jeder CI Agent den aktuellen Meilenstand sehen, und dann fragen die erst einmal, ob man nicht mit Meilen upgraden möchte (immer nach dem Motto, man kann es ja mal versuchen).

    Op-Ups werden dann aber in der Regel immer erst am Gate verteilt, wenn einmal klar ist, wieviel der gebuchten Leute nun wirklich eingecheckt haben, und mitfliegen. Und da gilt natürlich auch, je später Op-Ups verteilt werden von LH, desto größer die Chancen, dass man auch nur wirklich notwendige Upgrades vornimmt. Wenn jeder CI Agent nach "wahrscheinlicher" Buchungslage anfängt lustig die Paxe upzugraden, würden bei den immer vorkommenden No-Shows dann doch Leute upgegraded werden, obwohl es im Nachhinein nicht notwendig war.

    Meiner Meinung nach hat der Meilenstand mit den Chancen für ein Upgrade nicht viel zu tun. Es gibt bei anderen Airlines sogar die Anweisung, in bestimmten Situationen eher statuslose Paxe upzugraden (so a la, der Goldkarten Inhaber fliegt eh viel mit uns, der macht das dann auch weiter, auch wenn wir ihn nicht upgraden)

    Gruss
     
  15. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Genauso erlebe ich es ex MUC des öfteren. Der HON darf brav zuschauen, wie statuslose Passagiere upgegradet werden und er selbst darf zur Strafe für seinen Geiz in der gebuchten Klasse verharren. ;-)
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Na klar.
    Das statuslose Urlauberehepaar ist ja auch viel netter und pflegeleichter als so ein HON.
    Die erzählen von dem Upgrade ihren Enkeln und freuen sich, wenn sie in der C überhaupt etwas zu essen kriegen.
     
  17. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Jo, und der HON soll ja dazu gebracht werden, dass nächste mal die F in Cash zu zahlen. Schon klar.
     
  18. fbflyer

    fbflyer Gold Member

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    Ich kenne das Prozedere bei LH nicht genau, dafür bei AF/KL umso besser.

    Fakt ist, die liebe CI Mitarbeiterin, die freundlicherweise die Paxe upgradet gehört weitestgehend ins Märchenreich. Genauso die ach so tollen Tips, man möge sich toll anziehen um bessere UG Chancen zu haben. Ganz besonders gilt das für Abflüge ex dem jeweiligen Heimatflughafen. Die Begründung ist so einfach wie banal. Es fliegen eben nich alle Passagiere einer bestimmten Maschine genau von diesem Flugplatz ab. Viele, oft sogar die deutliche Mehrheit sind Umsteiger.

    Selbstverständlich gibt der Computer im Falle von Überbuchungen die einzelnen Prozeduren vor. Das geht vom Upgrade bis zum denied boarding. Und diese Vorgaben sind ziemlich fest. Wenn eine CI Mitarbeiterin jetzt nach Gutdünken entscheiden würde, wären nämlich alle anderen Arrangements anderer Stationen obsolet.

    Ein typisches Signal zur Vorfreude ist, wenn man bei einem Zubringerflug entweder überhaupt keine Bordkarte für den Weiterflug bekommt, oder der ursprünglich reservierte Sitzplatz plötzlich nicht mehr zur Verfügung steht. Da wurde dann nämlich nichts anderes gemacht, als diesen Sitz schon mal vorsichtshalber vom Computer für andere Paxe freigegeben, da man ihn ( wegen Klassenwechsel ) sowieso nicht in Anspruch nimmt. Man stelle sich jetzt vor, einem Premium Pax würde der reservierte Sitz weggenommen, weil man ihn für ein UG vorgesehen hat, und dann hievt die freundliche CI Dame am Umsteigeairport plötzlich jemand anderes eine Klasse höher. Da hat - als Beispiel - der hochverehrte HON einen Y Platz Notausgang Fenster reserviert, und landet nachher im Mittelsitz einer 4-er Reihe, weil die nette CI Dame "Kompetenz" bewiesen hat. Vollkommen undenkbar.

    Es mag sein, dass dem CI ein gewisses Kontigent an upgrades zugewiesen wird. Aber auch die müssen sich an Vorgaben halten, und dürfen diese nur in Ausnahmefällen ändern.

    Wie gesagt, ich weiß es von AF/KL sicher. Aber angesichts der Arbeitsabläufe, welche bei allen Airlines weitgehend ähnlich sind, kann ich mir nicht vorstellen, dass es woanders so viel anders aussieht.

    Zurück zum Eingangsthema: Erst kommt Status, dann Status innerhalb des Status und dann Buchungsklasse. Und dann kommt .... NIX! Also nichts mit großer Firma und so.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Sowieso. Da der HON (vor allem der wertlose Y-HON) ohnehin fast jeden Tag fliegt, besitzt er von der Flugfrequenz her kaum Entwicklungspotenzial mehr für LH. Er blockiert eigentlich nur ständig die FCLs, den Limoservice, PAs, die tolle Hotline usw., frisst sich durch, ohne wirklich high yield profit abzuliefern. Das einige Entwicklungspotenzial für den Billigheimer-HONs besteht für LH also darin, ihn mit geeigneten Strafmaßnahmen (Abschalten von Seatblocking, Ignorieren des Kundenprofils, automatische Zuweisung von Mittelsitzen in der Y etc.) zum Kauf von high yield tickets zu motivieren.

    Der Wenigflieger dagegen ist ein high potential, da ist entwicklungstechnisch alles drin. Er kostet oft nicht einmal Meilen (weil nirgendwo Mitglied). Wenn man den umgarnt (wohlgemerkt die gut gekleidete, mittelalte Variante, der man finanzielles Potenzial und einen gewissen Stil unterstellt) und upgradet, findet der das am Ende so toll, dass er künftig nur noch LH fliegt und den nächsten Urlaub direkt in der C-Klasse bucht - ganz ohne FCL, Limoservice, PAs, toller Hotline usw. :mrgreen:
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hi, zwar kenne ich das Procedere bei den Blauen nicht wirklich gut, dafür weiß ich aber, wie's mir (und anderen) bei der *A (und damit auch der LH) schon häufiger ergangen ist. Und wenn ich (was ich allerdings ohne Grund nicht tun werde) nun von uns auf andere (und womöglich auf das Ganze) schließen würde, müßte ich Dir vehementest (gibt es dieses Wort?) widersprechen. Denn dann kämen z.B. "wir" noch vor den Leuten, die Du mit "Status" bzw. "Status innerhalb ..." bezeichnest. Und das ist ja (für uns) auch gut so und soll (bitteschön) auch weiterhin so bleiben.
     

Diese Seite empfehlen