TAP-Lissabon, Zumutung

Dieses Thema im Forum "Star Alliance" wurde erstellt von mup, 18. Juli 2014.

  1. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Komme gerade von einer Afrika-Reise zurück. Hatte Rückflug von Sao Tome in Y-Class mit TAP bis Lissabon, da der Flug selbst in C-Class kaum mehr geboten hätte, Airbus 220. Ab Lissabon hatte ich C-Class mit LX nach Zürich. In Sao Tome war ein Durchchecken bis Zürich nicht möglich, da mit LX. In Lissabon, Ankunft 5.35 Uhr, Weiterflug um 14.30 Uhr. war es nicht möglich, gleich für den Weiterflug einzuchecken. So blieb eine fürchterliche Wartezeit bis 2 Stunden vor Abflug bis zum erneuten Einchecken und somit auch Zugang zur Lounge. Hätte gerne dort morgens die Dusche genutzt und mich etwas ausgeruht, der Afrika-Flug war schlaflos. Wäre der Weiterflug mit TAP gewesen, wäre das alles möglich gewesen, doch obwohl Star Alliance mit Swiss, war dies alles verwehrt. Frage mich, was soll das Gerede von Vorteilen von Star Alliance.
     
  2. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Nur weil Dir die Regeln und Gegebenheiten in LIS nicht bekannt sind, ist die TAP noch lange keine Zumutung!

    Eine Zumutung ist eher die Frage warum LX im Groundhandling in LIS nicht mit TP kooperiert?
    Ist vielleicht LX die Zumutung?
     
  3. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Die Regeln und Gegebenheiten in LIS sind mir wurscht, wie sollte ich die als Passagier auch kennen? Tatsache ist, dass offensichtlich die Zusammenarbeit der Alliance-Partner zum Schaden der Passagiere nicht funktioniert.Auf jeden Fall ist LX für mich keine Zumutung - deren Service ist eine völlig andere Nummer als der von TAP. Im übrigen trifft die Situation in LIS alle Alliance Partner. Da kann das Problem doch nur TAP sein.
     
  4. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Falsch - hier ist wie beschrieben LX das Problem.
     
  5. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Schön, du scheinst Insider zu sein. Woher sonst weißt du es besser? Vielleicht kannst du wenigstens im Groben die Situation in LIS erklären. Letztlich muss ich jedoch sagen, wenn es schon eine hochgelobte Alliance gibt, für wen sonst als den Passagier soll sie den Vorteil bieten? Da könnte ich doch locker auch mit Easyjet und Konsorten fliegen, die sind billiger und bieten auch nicht weniger Service.
     
  6. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    LX übergibt den Check-In bzw. das Groundhandling nicht an die TAP, oder stimmt sich mit denen ab, sondern macht es offensichtlich selbst, zu Zeiten die Dir nicht passen.

    Ich bin absolut Deiner Meinung dass das sehr schwach, ist sowohl von der Swiss als auch von der StarAlliance.

    Aber bevor man jemanden beschuldigt sollte man auch schauen wer der Schuldige ist.
    Einfach nur schreiben TAP ist eine Zumutung ist hier - wie so oft - zu kurz gesprungen.

    Just meine Meinung
     
  7. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Flieg mal mit LX-Ticket und Flugnummern über ZRH mit einer Kombination aus 4U-Codeshares und TK-Codeshares.
    Alle drei arbeiten mit unterschiedlichen Systemen.
    Sobald irgentetwas schief geht (Anschlusszeit, Gepäck), ja selbst wenn Du Deine Bordkarte für den Weiterflug nicht erst am Abfluggate, nicht erst 20min vor Abflug möchtest (z.B. für Lounge oder Duty Free), geht GAR NICHTS mehr!
    Das ist MURKS made by LH-Group. In Deinem Fall womöglich zusätzlich Murks made by TAP.
    Damit macht sich eine Allianz in der Tat die Vorteile beim Kunden zu nichte, die ihr Vorteil sein sollten.

    Und nicht, dass es anderswo so deutlich besser wäre (AB innerhalb Oneworld, VN innerhalb Skyteams), aber LH bekommt die unterschiedlichen Systeme im eigenen Haus ja nicht einmal in Ordnung, sondern vertieft das Nebeneinander auch noch!
     
  8. MIG 29

    MIG 29 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    470
    Likes:
    9
    Der Passagier will billig, der Passagier bekommt billig.


    Wie oft stand (oder sass) ich schon am vielgelobten SIN mit meinem LH- FIRST-Ticket und habe gewartet bis LH sich bequemte die Check-In-Schalter aufzumachen? Zunächst Eco, dann eine halbe Stunde später C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2014
  9. mup

    mup Silver Member

    Beiträge:
    347
    Likes:
    8
    Ich fliege zwar öfter, bin jedoch kein Vielflieger, wie manch andere in diesem Forum. Danke für die interessanten Einblicke! So ergibt sich ein neues Bild von Alliance außerhalb von Werbung! Leider. Zu MIG29: stimmt schon, dass der Durchschnittspassagier billig will. Verschenken will keiner. Doch kann man nicht unbedingt sagen, dass der TAP-Flug billig war. Die billigere Alternative wäre STP-Airlines gewesen. Die habe ich bewusst, der Qualität wegen, nicht genommen. Bekommen habe ich wirklich nichts mehr als die Basics. Schade!
     

Diese Seite empfehlen