Thai Airways bringt den Airbus A380 nach Frankfurt

Dieses Thema im Forum "Thai Airways" wurde erstellt von Hon_Circle, 7. April 2011.

  1. Hon_Circle

    Hon_Circle Silver Member

    Beiträge:
    451
    Likes:
    5
    Thai Airways wird ihren ersten Airbus A380 nach Europa einsetzen. Im airliners.de-Interview kommentiert Airline-Chef Piyasvasti Amranand die Netzwerkplanung und erläutert exklusiv auch das Kabinenlayout im neuen Thai-Flaggschiff.

    Thai Airways erwartet die Auslieferung ihrer ersten drei Airbus A380 ab August 2012. Thai-President Piyasvasti Amranand sagte gegenüber airliners.de auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg, seine Airline werde mit den neuen Maschinen zunächst die Verbindung zwischen Bangkok und London bedienen. Bereits zum Oktober plane Thai dann auch, den A380 auf der Frankfurt-Route einzusetzen. Thai erwarte die restlichen drei Maschinen bis Ende 2013. Alle sechs A380 sollen dann im Europa-Verkehr eingesetzt werden.

    Erstmals stellte Thai Airways auch Details zur geplanten Innenausstattung und zur Kabinenkonfiguration in ihrem neuen Flaggschiff vor. Die A380 erhalten demnach eine Kapazität von insgesamt 507 Sitzplätzen in einer Drei-Klassen-Konfiguration. Zwölf Sitze entfallen dabei auf die "Royal First Class", 60 auf die "Royal Silk"-Business-Class und 435 auf die Economy.


    Die First-Class im Upper Deck bekommt den Planungen zufolge separate "Suiten" mit einem rund 70 cm breiten Sitz (26,5 inch), der sich in ein komplett ebenes Bett umwandeln lässt. Vorgesehen sind zudem zwei große Badezimmer. Die Business-Class-Bestuhlung lässt sich ebenfalls zu einem 180-Grad flachen Bett herunterfahren. Der Sitz ist rund 50 cm (20 inch) breit. Das Sitzkonzept sieht "Shellseats" in einem versetzten Layout vor.

    Hinter der Business-Class schließen sich im Upper Deck noch einige Sitzreihen der Economy-Class an. Die meisten Eco-Sitze befinden sich allerdings auf dem Maindeck. Thai setzt auch in der Eco auf neue Standards: So werden alle Sitze mit einem persönlichen Inflight-Entertainment-System mit 10,6-Zoll-Monitoren ausgestattet und verfügen über einen individuellen Stromanschluss. Der Sitzabstand in der Eco beträgt 81,3 cm (32 inch).

    Kabinenupgrade in der Boeing 747
    Bereits vor der Übernahme des erste A380 wird Thai die Kabinenprodukte auf der bestehenden Boeing 747-400-Flotte upgraden. Zurzeit würden bereits die ersten Maschinen umgerüstet, so Amranand. Die erste Maschine werde im April fliegen. Insgesamt zwölf Boeing 747 erhalten ein Kabinenupgrade. In sechs Maschinen wird die Economy-Class mit Inflight Entertainment ausgestattet. Alle zwölf 747 erhalten ein Kabinenupgrade in First- und Business-Class.
     
  2. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    das mit der 380 nach LHR/FRA war ja schon lange bekannt, interessant finde ich vor allem das Kabinenupgrade auf der 747 in den Premiumklassen.
     
  3. Sire83

    Sire83 Diamond Member

    Beiträge:
    3.777
    Likes:
    5
  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    "Upgrade" kann in C dann ja ernsthaft nur heißen lie flat seats und in F Suiten. Interessant zu wissen wäre auch, welche der B 747 "upgegradet" werden. Die 6 mit der alten Bestuhlung zuerst?
    Bei 12 umzurüstenden B 747 blieben ja 6 übrig. Ausmustern will TG die ja wohl erst etwas später.
     
  5. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    da steht doch, dass alle 12 das upg in F/C erhalten und nur 6 in Y. Das sind dann vermutlich die, die nach Europa gehen, während die für Japan, China etc. mit der alten Y weiterfliegen. Reine Vermutung, natürlich...
     
  6. reiner

    reiner Platinum Member

    Beiträge:
    1.387
    Likes:
    2
    Für ECO Flieger wird es dann wohl enger, waren es bis jetzt nicht 86cm?
     
  7. Hon_Circle

    Hon_Circle Silver Member

    Beiträge:
    451
    Likes:
    5
    The first of the six Airbus 380 aircraft ordered by Thailand’s national flag carrier is expected to begin service in August next year, initially serving regional routes before the others are delivered. Two more of the superjumbos are expected by the end of 2012, with three more coming in the following year.

    The new aircraft will feature a total of 507 seats, with 12 first class and 60 business class seats on the upper deck and the remaining 435 economy seats on the main deck. But unlike Singapore Airlines, and other A380 operators, there won’t be completely enclosed mini-suites in the top premium cabin. “Our survey with passengers shows that more than half prefer partially closed suites, not something completely closed.” Among the travellers polled is Princess Bajrakitiyabha. “She doesn’t like the Boeing 777 between Bangkok and Paris, she says she prefers the old-fashioned Boeing 747 with no enclosed space,” Piyasvasti said.

    Thai Airways president Piyasvasti Amranand said that its new Airbus 380s will eventually be serving Europe. “For London-Bangkok and Frankfurt-Bangkok we have two daily flights using Boeing 747s, so obviously these will be the logical destinations for A380.” he said.

    But the schedule for achieving this goal has not been determined. “We will use them for regional routes first, and when we are ready, we can have Bangkok-London.”

    Piyasvasti said that the carrier plans to expand its current fleet of 85 aircraft to 105 by 2017, which includes purchases of other Airbus models, such as A330s, which will boast service for regional destinations such as India, Japan, Hong Kong, China, Singapore and Indonesia, in addition to the new A380s. Boeing aircraft from series B777, B747 and B737 are also on the shop list. Furthermore, states Piyasvasti, all these new aircraft deliveries will offer in-flight connectivity.

    Thai Airways pilots have been receiving training in Toulouse since the beginning of this year. Two of them are receiving refresher training at the city’s Airbus facility this week.
     
  8. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Thailändischer Reserveprinz Somkiat Leukoplastik Hansaporn says : mir alles egal , erhalten immer ( yupp) Öpgräde nur durch Lächeln am Schalter .
     
  9. Hon_Circle

    Hon_Circle Silver Member

    Beiträge:
    451
    Likes:
    5
    Thai Airways International Public Company Limited (THAI) hat mit Airbus einen Festauftrag über den Kauf von vier A350 900 und fünf A320-Flugzeugen unterzeichnet und wird damit zu einem Neukunden für beide Flugzeugtypen. Die Flugzeuge wurden von der Airline im Rahmen ihres Flottenmodernisierungsprogramms ausgewählt. Die A350 XWB ist für Langstreckendienste nach Europa und die A320 für den Einsatz auf Inlands- und Regionalstrecken vorgesehen. Zusätzlich zu den bei Airbus bestellten Flugzeugen wird die Airline weitere acht A350-900 und weitere sechs A320 von Leasingunternehmen leasen.

    „Die A350 XWB und die A320 werden maßgeblich dazu beitragen, dass THAI auch künftig eine der modernsten und effizientesten Flotten in der Region betreiben wird. Zudem werden sie THAI dabei helfen, noch wettbewerbsfähiger zu werden, weitere Marktanteile zu gewinnen und ihre Zukunft als starke und nachhaltige Airline zu sichern“, sagte Piyasvasti Amranand, Präsident von THAI. „Mit diesen treibstoffeffizienten Flugzeugen können wir unseren Passagieren sowohl im Langstreckennetz als auch auf kürzeren Regionalstrecken Komfort auf höchstem Niveau bieten und zugleich von den niedrigsten Betriebskosten und einer verbesserten Umweltleistung profitieren.“

    „Dieser Auftrag von THAI belegt die unschlagbare Wirtschaftlichkeit der Airbus-Produktpalette in den verschiedenen Marktsegmenten“, sagte John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus. „Airbus bietet sowohl für den Regionalverkehr als auch für lange Interkontinentalstrecken die richtigen Produkte mit den niedrigsten Betriebskosten, die den Anforderungen jeder Airline gerecht werden.“

    THAI gehört zu den ältesten Airbus-Kunden und hat in ihrer Flotte derzeit die A340, A330 und A300-600 im Einsatz. Zusätzlich zu den heute bestellten Flugzeugtypen wird die Airline in der zweiten Jahreshälfte 2012 auch ein neuer Betreiber der A380.

    Airbus führt mit der Typenreihe A350 XWB (Xtra Wide Body) eine völlig neue Familie von Langstreckenflugzeugen ein. Drei Basisversionen für 270 bis 350 Passagiere in typischer Dreiklassenbestuhlung werden mit einer Reichweite bis 8.500 nm angeboten. Die A350 XWB ist eines der erfolgreichsten Flugzeugprogramme überhaupt und hat bereits mehr als 570 Festbestellungen von 36 Kunden aus aller Welt auf sich gezogen. Die erste A350 XWB soll 2013 den Liniendienst aufnehmen.

    Die A320-Familie mit den Modellen A318, A319, A320 und A321 gilt als Referenzklasse für Flugzeuge mit Standardrumpf und nur einem Mittelgang. Airbus hat bis heute annähernd 7.700 Flugzeuge seiner A320-Familie verkauft; mehr als 4.700 davon sind bereits ausgeliefert und fliegen bei über 330 Kunden und Betreibern in aller Welt.

    Quelle: Pressemitteilung Airbus
     
  10. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.708
    Likes:
    46
    Somi ist immer noch high und wird schon seit jahren nicht mehr nuechtern :shock:
     
  11. Guest

    Guest Guest

  12. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    6 Billiarden
     
  13. irma

    irma Platinum Member

    Beiträge:
    1.504
    Likes:
    13
    Ne Billiarde = 1.000.000.000.000.000 :!:
    Damit steigt die Zahl der Nullen in diesem Forum um exakt 15 :lol:
     
  14. Guest

    Guest Guest



    Wieviel ist das in richtigem Geld?
     
  15. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.708
    Likes:
    46
    Meinst du im Ernst Somi kann rechnen, der ist doch schon seit Jahren zugedroehnt :?: :lol:
     

Diese Seite empfehlen