upgrades von LH / UA code share Flügen

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von trichter, 6. April 2007.

  1. trichter

    trichter Platinum Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    0
    hallo zusammen,

    ich habe FRA-EWR-LAX-LAS-SFO-FRA auf der United Webseite in Buchungsklasse V (also upgradefähig) gebucht. Hätte lieber auf LH webseite gebucht aber die ist für solche Flüge leider völlig unzureichend (hat mit für IAD-JFK schon mal IAD-FRA-JFK angeboten oder Fehlermeldung erscheint) Beide Langstrecken werden von Lufthansa durchgeführt. Den Flug SFO-FRA möchte ich aus naheliegnden Gründen upgraden(möglich wären e-voucher,PPB-Punkte oder M&M-Meilen).Bei United sagt man codeshare Flüge kann man nicht upgraden, bei Lufthansa erfahre ich die kämen in die Buchung nicht rein...weil United Buchung...weiß jemand Rat?
     
  2. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Soweit ich weiss, kommt LH in die Buchung nicht so einfach rein. Deswegen kann man online auch keine Flüge innerhalb der USA buchen, weil alles durch US/UA rückbestätigt werden muss. Naja und UA ist ja dafür bekannt, dass sie nur widerwillig Upgrade-Prämien bearbeiten, egal ob auf eigenem oder *A-Metall. Meine Empfehlung ist via LH-Hotline oder Reisebüro buchen und das Ticket durch LH austellen lassen und dann die upgrades vornehmen. Anschliessend das UA Ticket zurückgeben.
    Viel Glück
    Selenum
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Genau, Upgrades gehen bei Codeshares immer nur am CI oder Gate. Ist ja altbekannt.

    Deshalb immer die Nummer des operating carriers buchen, wenn man vorab ein Upgrade bestätigen möchte. Das ist auch kein Problem, wenn man etwa im Reisebüro bucht oder sonstwo, wo ein denkender Mensch das eingibt und nicht ein Computerprogramm.

    Beim Reisebüro wird's außerdem oft billiger, weil man mit der geschickten Kombi von Codeshare und non-Codeshare-Nummern oftmals Taxes sparen kann.

    Bei UAL.com würde ich unabhängig davon grundsätzlich niemals unter keinen Umständen einen Trip buchen, der nicht zu 100% von UA durchgeführt wird. Das führt nur zu Ärger, oft bekommt man dann nicht einmal eine Sitzplatzzuweisung. Zwar kann UA für solche Buchungen auch einen Amadeus-Code kreieren, doch leider sind 99% der UA-Telefonmitarbeiter nicht dazu in der Lage, auch nur einfachste Service-Vorgänge durchzuführen.
     
  4. trichter

    trichter Platinum Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    0
    erstmal danke für die Hinweise...da ich meine Flüge sonst immer gern abends selber am PC suche und buche werde ich mich dann wohl umstellen müssen und wieder das gute alte Reisebüro nutzen müssen...das code share Flüge nur am check in und am gate upgegradet werden können wusste ich schlicht nicht...Verwunderlich ist nur, dass man auf ual.com alle LH-Flüge problemlos buchen kann, nur umgedreht geht das nicht...
     
  5. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Die Lösung ist recht einfach. LH gewährt UA Zugriff auf sein Buchungssystem und behält sich nicht die Option einer Rückbestätigung vor. Daher kannst Du über die UA Seite LH-Flüge buchen.
    UA gibt für LH nur für einen Teil seiner Flüge den Zugriff auf das eigene Buchungssystem frei. Alle anderen Buchungsanfragen, insbesondere die meisten inneramerikanischen Flüge, gibt UA nicht für eine online Buchung via LH frei. Teilweise ist es sogar für ein Reisebüro schwierig. Hatte mal das Routing FRA-LAX-HNL in F. UA hat über zwei Wochen den Flug LAX-HNL in F nicht bestätigt. Mein Reisebüro hat dann den gleichen Flug als Code-Share via USAirways gebucht. Die haben dann F sofort bestätigt.
    Insofern meide ich amerikanische Airlines wie der Teufel das Weihwasser.
    Viele Grüße
    Selenum
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Das halte ich für ein Gerücht. Früher konnte man mauf lh.com alles Mögliche (sprich alle *A-Flüge) buchen, das wurde aber mit dem Relaunch der Buchungsengine abgeschafft.

    Fakt ist wohl: Man kann auf lufthansa.com ausschließlich Flüge mit einer LH Flugnummer buchen. Das sind also alle LH-Flüge und alle LH-Codeshares. Hat mit UA nix zu tun, das gilt genauso wien US, TG, SQ etc etc. Deshalb tauchen viele Flüge, die kein LH-Codeshare sind, nicht mehr auf. Die kann man aber trotzdem buchen, in jedem Reisebüro oder auch online, nur eben nicht auf lufthansa.com.
     
  7. Selenum

    Selenum Gold Member

    Beiträge:
    935
    Likes:
    0
    Stimmt früher gab es ja die Einstellmöglichkeit LH oder alle StarAlliance Partner. Wobei man doch LX und AUA Flüge auch bekommt, wenn es kein Code Share ist. Ich kann mich aber auch irren. Zumindest bei Prämienbuchungen werden AUA und LX Flüge nicht als Code Share angezeigt.
    Trotzallem ist es schwierig, von UA einen Flug bestätigt zu bekommen.
    Mit besten Grüßen
    Selenum
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Prämienbuchungen sind IMMER nur mit der Nummer des operating carriers möglich.

    Bei Kaufbuchungen wird aber auch bei LX und OS die LH-Nummer angezeigt.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Dann ist die Seite nach dem Relaunch aber gegenüber der alten einfach suboptimal.
    Ich kann mich erinnern, dass man etwa vor dem Relaunch Flüge FRA-LIM buchen konnte, zu sehr guten Konditionen, war dann FRA-CCS auf LH mit Anschlussflug CCS-LIM mit Copa, alles buchbar über lh.com.

    Warum machen die das nicht mehr?? Der Kundennutzen sinkt..

    Der Wellensittich
     
  10. trichter

    trichter Platinum Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    0
    genau das denke ich auch...das ist der größte Mangel der LH webseite...

    ich verstehe das auch nicht wirklich, LH hätte ja nur weiteren Nutzen wenn man in Asien oder Amerika *A fliegt und intercont mit LH, eben das ist ja der Sinn der *A
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Nun, der Nutzen ist zum einen, dass die Leute oft mehr bezahlen, wenn sie bei LH online buchen. Denn viele günstige Tarife gibt es zB nur bei LX oder OS und funktionieren dann natürlich nur mit LX- oder OS-Flugnummern (auch wenn die Flüge selbst dann vieleicht wieder von LH durchgeführt werden).

    Außerdem verdient LH mehr, wenn die Leute auf LHs eigenen Maschinen fliegen. Ich gehe zudem davon aus, dass LH bei Codeshareflügen ebenfalls einen Teil abbekommt (schließlich hat LH auf diesen Flügen ein Kontingent), während LH bei non-Codeshare-Flügen von fremden Airlines nichts verdient.

    LH hat kein Interesse daran, Flugtickets zu verkaufen, an denen sie nichts verdienen.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Das scheint (leider) der Punkt zu sein. Früher hatten die auf ihrer Seite alles mögliche drauf, so eben auch meinen Flug mit COPA (CCS-LIM), an dem LH definitiv nichts verdient hat.

    Mit dem Relaunch haben sie wahrscheinlich alle diese no-profit-Flüge rausgenommen und nur noch die dringelassen, wo sie entweder voll verdienen oder entsprechend partizipieren. Aus deren Sicht verständlich, für den Kunden in Informationsverlust..

    Der Wellensittich
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Und deshalb buche ich Flüge mit mehr als einem Carrier grundsätzlich bei meinem Reisebüro. Die 15 EUR TSC sind meistens bestens angelegt. Zumal man mir dort oft auch bessere Routings mit weniger Stops anbietet --> weniger Taxes & Gebühren. Aber selbst mit einem Carrier ist das Reisebüro oft günstiger, weil es Routings und Kombinationen suchen kann, die von den automatischen Systemen nicht angeboten werden.

    Ich mache zB vor jeder Buchung eine Suche via ITA. Trotzdem schafft es mein RB dann meistens, den dort günstigsten Preis nochmal zu unterbieten, oft mit einem besseren Routing verbunden.
     
  14. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.664
    Likes:
    2
    Bei mir nur, wenn ich mich nicht einlogge. Sobald ich mich einlogge und nach Flügen suche, werden ausschließlich LH-Nummern angezeigt. Evtl. steckt da ja eine Strategie dahinter, ich halte die Buchungsengine jedoch für reinen Schrott.

    HTB.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Naja, evtl. unterscheidet das Engine hier auch noch nach dem Wohnsitz, sodass M&M-Mitglieder aus Österreich und der Schweiz etc. dann die entsprechenden Carrier angezeigt bekommen, als Zugeständnis an die anderen integrierten M&M-Partner.

    Polen = LO, Schweiz = LX, Österreich = OS, D und Rest = LH.
    Und bei Nicht-Einloggen ebenfalls alle integrierten Carrier.

    Ehrlich gesagt fehlt mir der Wille, das genauer zu analysieren und nachzuprüfen, weil das rein akademisch wäre. Die erwiesene Tatsache, dass auf lufthansa.com weder alle sinnvollen Routings noch alle sinnvollen Airlines und Flüge verfügbar sind, reicht mir bereits als deal breaker, um bei etwas komplexeren Trips in jedem Fall auch noch anderswo zu suchen.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Das ist halt der Punkt!

    Wenn man einen ganz simplen Direktflug buchen will und am besten noch nur mit LH, dann ist lh.com die richtige Adresse.

    Bei komplexeren Flügen lohnen sich andere Seiten (die wiederum manche LH-Specials nicht drinhaben) oder halt doch das konventionelle Reisebüro..

    Nun, der Reisebürobranche hat man ja mit dem Aufkommen des Internets den sicheren Tod prophezeit, aber viele leben immer noch...

    Der Wellensittich
     

Diese Seite empfehlen