Vielflieger Nr. 1: Amerikaner erreicht 10.000.000 Meilen

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von UncleSamDavid, 11. Juli 2011.

  1. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
  2. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Geht die Presse hoch und runter... Saure Gurken Zeit :lol:
    Aber ernsthaft: 10 x 10^6 Prämienmeilen ist doch nicht soooo viel. Statusmeilen... das wäre eine Leistung


    Vielflieger-Bonus
    Zehn-Millionen-Meilen-Rekord geknackt
    11.07.2011, 17:13

    Das hat vor ihm nur George Clooney geschafft - und der auch nur im Film: Ein Amerikaner hat zehn Millionen Meilen bei nur einer Fluggesellschaft erflogen. Für das Vertrauen revanchierte sich die Airline mit einem ziemlich groß geratenen Geschenk.

    Die Bestmarke wurde standesgemäß gefeiert - und natürlich über den Wolken: Mit Champagner stieß der Geschäftsmann Thomas Stuker auf einem Flug zwischen Los Angeles und seiner Heimatstadt Chicago auf die zehnmillionste Meile seines Passagierdaseins an. Da Stuker all diese Meilen allein mit der US-Fluggesellschaft United Airlines erflogen hat, wird er bei der Airline bereits kostenlos in die Erste Klasse hochgestuft und darf die Warteräume der Fluglinie auf den Flughäfen benutzen. Und künftig kann er sogar in der "Thomas Stuker" fliegen: United will ein Flugzeug nach ihm benennen.

    Zehn Millionen Meilen sind mehr als 16 Millionen Kilometer. Das ist 400 Mal um die Erde oder 20 Mal die Strecke zum Mond und zurück. Stuker hat dafür 29 Jahre und 5962 Flüge gebraucht. Im Durchschnitt flog er 29.000 Meilen pro Monat. Allerdings hat er die zehn Millionen Meilen nicht wirklich zurückgelegt: In der Business- oder Ersten Klasse werden die Meilen doppelt und dreifach angerechnet.

    Der Geschäftsmann sagte, dass er die Ruhe an Bord genieße. Auf den Flügen kämen ihm immer die besten Ideen. Erst im vergangenen Jahr war George Clooney als Dauerflieger Ryan Bingham mit "Up in the Air" in den deutschen Kinos.

    In dem Film spielt er einen Angestellten, dessen wichtigstes Lebensziel es ist, zehn Millionen Meilen zu sammeln. Eine Beziehung zu einer Frau scheint sich zu entwickeln - doch letztlich rutscht Bingham wieder zurück in seine Welt, in der nur die Meilen zählen.

    URL: http://sueddeutsche.dehttp://www.suedde ... -1.1118953
    Copyright: sueddeutsche.de GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
    Quelle: (dpa/dd)
     
  3. Case-Mix

    Case-Mix Silver Member

    Beiträge:
    384
    Likes:
    3
    Da sind wir doch sprachlos................ 8)
     
  4. Vielflieger1003

    Vielflieger1003 Pilot

    Beiträge:
    77
    Likes:
    0
    Was mich da noch interessieren würde:

    Hat der Mann ein "geordnetes" Privatleben?

    Freundin (Eine..), Frau, vielleicht sogar Familie - mit Kindern??

    Kennt er die Namen seiner Kinder? Würde er sie auf der Strasse erkennen? Oder gilt letzteres nur für die Flubegleiter der Airline?
     
  5. Shining

    Shining Bronze Member

    Beiträge:
    161
    Likes:
    0
    Interessante Frage, wobei ich das nicht so extrem sehen würde, denn er macht im Schnitt rund 200 Flüge pro Jahr. Klar, das schränkt das Privatleben ein, muss aber noch nicht dazu führen, dass man gar keines mehr hat. Für mich persönlich ist extrem, dass er das über einen so langen Zeitraum gemacht hat, denn ein paar Jahre könnte ich mir das schon so vorstellen, aber praktisch ein Berufsleben lang - puh, da wirds dann heftig...

    Naja, jeder wie er es mag...

    Shining
     
  6. Mr-MilesandMore

    Mr-MilesandMore Co-Pilot

    Beiträge:
    47
    Likes:
    0
    ich denke da gibt es auch noch andere Personen von, die 10 Mios und mehr Meilen erflogen haben, wenn man hier auch noch den Klassenfaktor mit einbezieht, Busi x 2, First x 3...

    aber im Rahmen des Datenschutzes einiger Vielfliegerprogramme, wird dieses (werden diese Personen) wohl nicht bekanntgegeben...

    Gruss
    Mr-MilesandMore
     
  7. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    CNN bringt die Story etwas ausführlicher mit Foto und Interwiev. Er scheint trotzdem noch ein Privatleben zu haben:

    http://edition.cnn.com/2011/TRAVEL/07/1 ... ion.miles/

    Die United Perks für ihn scheinen ja wirklich "outstanding" zu sein. Dagegen ist ein HON nur ein kleiner Wicht... 8)
     
  8. tbirke

    tbirke Lotse

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    Es geht hier wirklich um Flugmeilen! In dem CNN interview sagt er, 10Millionen ist er geflogen mit United, gesammelt hätte er 45 Millionen Meilen...da wird die Luft dann wirklich dünn!
     
  9. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Das stimmt.

    Und bei American Airlines hat er auch über eine Million Statusmeilen!
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Genau die hat er ja wohl erbracht. :idea:
     
  11. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wenn es sich um Distanzmeilen handelt so koennten es aufgrund des COB sogar noch mehr Statusmeilen sein...
    S
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Yup.
    Mir ging's um die (für "berlinerjunge") angeblich nicht vorhandene "Leistung".
     
  13. test54

    test54 Platinum Member

    Beiträge:
    1.314
    Likes:
    6
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Zum (Herz-)"Krampf":
    :lol:
     
  15. jan-bul

    jan-bul Gold Member

    Beiträge:
    870
    Likes:
    0
    unbelievable
     
  16. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Gab es nicht auch einmal diese Geschichte von der Geburt an Bord, und das halbe Flugzeug waren Teilnehmer eines Gynäkologen-Kongresses?

    Glück muss man haben... :lol:
     

Diese Seite empfehlen