wie amex am günstigsten für geschäftsumsätze nutzen

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von UB999, 5. November 2008.

  1. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    hallo gemeinde!
    gibt es eine möglichkeit, geschäftliche umsätze (circa 3,5 mio. p.a.) über ein amex-konto abzuwickeln, um so die sich daraus ergebenden punkte in wertvolle(!) sachprämien umzuwandeln? :?:
    derzeit haben unsere kunden die möglichkeit direkt in bar, per ec-karte oder überweisung zu zahlen.
    wir verkaufen die produkte mehrerer unternehmen und erhalten dann vom umsatz eine provision zwischen 9 und 14 prozent.
    wie stelle ich es am einfachsten an, sämtliche unbaren abwicklungen in wertvolle punkte zu "verwandeln", auch, und dass sind leider die meißten, umsätze der kunden, die privat nicht mit amex bezahlen können, weil diese eben keine solche kreditkarte haben.
    nach dem nochmaligen lesen ist´s für den außenstehenden hoffentlich im ansatz nachvollziehbar, worauf ich hinaus will - wenn nicht, bitte einfach fragen!!
    vielen dank trotzdem schon mal!
    sonnige grüße von uli
     
  2. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Du könntest Deine eigene Karte nutzen, und für Deine Kunden bezahlen, wird aber 1. Steuerlich problematisch und 2. Sind die Prämien nicht so wertvoll, dass sie die horrenden Gebühren, die Du an Amex zahlen musst, ausgleichen können.
     
  3. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    um eben das steuerliche problem auszuschließen dachte ich daran, das umsatzkonto direkt als unternehmen bei amex anzumelden, dann wäre ja alles prima (denk ich zumindestens)
    mit horrenenden gebühren meinst du konkret was im einzelnen?
     
  4. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Soweit ich weiss 2-3,5% des Umsatzes, denn Du am amex abdrücken musst.
     
  5. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    hmmm, dann wird´s wahrscheinlich uninteressant.
    wie könnte aber denn theoretisch das "geflecht" aussehen, um die umsätze wie geplant abzuwickeln - wenn ich mit den 3 prozent denn leben könnte?
    derzeit, und das ist mir auch sehr wichtig, haben wir bei der lokalen sparkasse, über die wir unsere umsätze stemmen, einen recht guten ruf, den ich ich sehr ungerne aufs spiel setzen würde (stichwort "guter kunde", weil jede menge positiver umsatz und rücklagen)
     
  6. hh22

    hh22 Co-Pilot

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    Aus dem gerade verschickten MR-Katalog mit den "wertvollen" Prämien gefällt mir besonders das BMW Cabrio für 7.000.000 Punkte=EUR Umsatz. Da kann man sich ziemlich schnell ausrechnen, wer selbst bei einer Transaktionsgebühr von nur 1% an der Sache verdient...
     
  7. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    hmmm, klingt irgendwie einleuchtend für mich - genau diese prämie war nämlich für mich der anlass, hier mal diese frage aufzuwerfen. privat werde ich wohl in diesem leben nicht auf die 7 mio punkte / euro umsatz bei amex kommen, geschäftlich würde es aber eben anders aussehen, da könnte ich mich zusätzlich nach zwei jahren, sofern die geschäftliche lage die bleibt, die sie momentan ist, mich mit genau diesem fahrzeug "belohnen". rein rechnerisch macht dies aber keinen sinn, da macht direkt beim händler kaufen drei mal mehr sinn, das stimmt!
    unabhängig davon würde mich trotzdem interessieren, wie der ablauf / die buchungen laufen könnten, wenn ich es denn so machen wöllte. aber wir reden im konjunktiv... :lol:
     
  8. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Kann das Disagio nicht vom Unternehmen steuerlich als Betriebskosten geltend gemacht werden ? :?:

    Ist ja immerhin Teil des Zahlungssystems... Wenn allerdings immer die gleiche Karte verwendet wird kommt das nicht gut da u.U. das Finanzamt von Geldwaesche ausgeht.

    Gehe ich recht in der Annahme dass du die Einnahmen die Bar ueber die Theke gehen (im Jargon) einfach in die Tuete steckst und deine AMEX durchziehst ?

    Abgesehen das AMEX selbst vermutlich irgendwann fragen wird was das soll... die verdienen zwar kraeftig daran aber ob denen das kosher ist weiss ich nicht.
     
  9. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Was mir dunkel einfällt.. Ist nicht vor ein paar Jahren der (ex-)CEO von BP entlassen worden, weil alle(?) Reisekosten des Unternehmens eine Zeitlang über seine (private) AMEX hat laufen lassen? Ich glaube das hat auch danach mit den Finanzbehörden stress gegeben. Finde dazu bei Tante Google aber gerade nix (auch nichtim Newsarchiv)...
     
  10. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Habe ich nichts von gehoert aber kann ich mir auch ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wie will er das Geld denn zurueckbekommen, ohne dass es nach Diebstahl aussieht. Er kann sich ja nicht kurzerhand 4 Millionen ueberweisen lassen ohne zu erklaeren wofuer das Geld ist.
     
  11. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    mahlzeit!
    ich glaube, ich habe mich mit meinem ansinnen und den bekannt gegebenen eckdaten doch etwas mißverständlich ausgedrückt.
    aaaalso...
    sämtliche bareinnahmen, die im geschäft auflaufen, werden selbstverständlich quittiert, es gibt ne rechnung und danach wird das geld, ganz so, wie es sich gehört, brav zur sparkasse getragen und dort eingezahlt. zu ende des geschäftsjahres gibts dann ne prima abrechnung durch den steuerberater und das finanzamt kommt vor lachen nicht in den schlaf. also nix illegales, alles fein nach seiner ordnung!
    ich suche eben nur nach einer möglichkeit, diue unbaren umsätze irgendwie über amex und die generierung von punkten abzuwickeln, aber rein rechnerisch ist das wohl eh sinnlos...
     
  12. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Rechnerisch nicht, aber Du wirst da schlechter wegkommen, als wenn Du Deinen 1er direkt beim Händler kaufst (selbst ohne Rabatt)...
     
  13. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    und das ist eben - nachdem, was ihr mir hier so an wissen hinterlassen habt - mein "problem...
    ich war der freudigen annahme, mir meine umsätze zusätzlich und ohne MERKLICHE mehrkosten am jahresende etwas "vergolden" lassen zu können. das dem nicht so ist, naja, das beginne ich zu begreifen. leider... :cry:
    der bmw ließe sich ja dann prima verkaufen... :lol:
     
  14. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Wobei wir wieder beim lachenden Finanzbeamten angekommen waeren :wink:
     
  15. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    naja, den wagen müsste man(n) ja nicht selber verkaufen... :lol: würde auch mal behaupten, dass der dann (als quasi "geschenk") nicht in der bilanz auftaucht. von daher... :lol: :lol:
     
  16. supialexi

    supialexi Gold Member

    Beiträge:
    806
    Likes:
    0
    Folgendere Gedanke ist mir bei dieser Frage gekommen:

    Könnte er nicht die Umsätze direkt über seine Lieferanten umrechnen?
    Er würde vielleicht dann keine Provision mehr gekommen, aber gründsätzlich wäre das doch möglich.

    Auch Reisebüros könnten das doch machen. Weiss nicht ob das bei allen Reiseveranstaltern so ist, aber einige akzeptieren ja die Zahlung mit Amex und das Reisebüro hat mit dem Geld inkasso und der gesamten Finanzabwicklung nichts zu tun.

    Wenn nun das Reisebüro, immer dann wenn Kunden bar zahlen oder per Überweisung etc. selber die Beträge über Amex abrechnen, dann würde die Amex Gebühr ja der Reiseveranstalter zahlen müssen und nicht das Reisebüro.

    Weiss jemand ob man die Ebaygebühren- also die Einstellungs- und Verkaufsprovisonen ohne Zuschläge mit der Amex bezahlen kann?
     
  17. UB999

    UB999 Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    den ablauf verstehe ich noch nicht ganz, der ansatz dieser überlegung klingt aber gut! bleiben wir doch mal bei dem beispiel des reisebüros... :lol:
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Voll krass, also darauf ist vor dir bisher echt noch niemand gekommen, insbesondere kein Reisebüro. Ne echt, die haben nicht in ihren kühnsten Träumen je an so etwas gedacht. :lol:
     
  19. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8

Diese Seite empfehlen