Review: Etihad Airways Business Class Mailand – Abu Dhabi

Etihad Airways Business Class Honeymoon Sitze

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Nach einem schönen Aufenthalt in der Casa Alitalia Lounge Mailand, erwartete uns die Etihad Airways Business Class auf der Airbus A330. Wie bereits von Daniel im Lounge Review angedeutet, erfolgte das Boarding für den Flug nach Abu Dhabi direkt aus der Lounge, was den Boarding Prozess sehr entspannend machte. Man wurde persönlich von den netten Mitarbeiterinnen am Tisch informiert, dass der Flug nun langsam zum Einsteigen bereit wäre.

Etihad Airways Business Class – Die Kabine

Die Etihad Airways Business Class auf der Airbus A330-300 teilt sich in zwei verschiedene Bereiche auf. es gibt eine kleine Kabine mit nur zwei Reihen hinter der First Class und eine größere Kabine mit insgesamt sechs Reihen.

Etihad Airways Business Class A330-300

Die vordere Business Class Kabine vermittelte eine angenehm private Atmosphäre.

Etihad Airways Business Class Mini Kabine

Als Alleinreisender präferiere ich an Bord der Etihad Airways Business Class immer die Sitze, die näher am Fenster sind und somit einen kleinen Suite-Charakter haben. Auf der A330 wäre dies in Reihe 6, 7, 9 und 11 der Fall. Wenn man zu Zweit unterwegs ist, sind die sogenannten „Honeymoon Sitze“ zu empfehlen. Wir waren zu dritt unterwegs, von daher wählten wir in der Reihe 5 die Plätze C, D und G.

Etihad Airways Business Class Honeymoon Sitze

Neben Kissen und Decke wartete auf dem Sitz auch ein Amenity Kit der Marke Luxe. Dieses gibt es in verschiedenen Ausführungen. Ich hatte – ganz passend zum heutigen Flug – die Abu Dhabi Edition.

Etihad Airways Business Class Amenity Kit

Etihad Airways Business Class – Service

Nachdem wir uns in Ruhe eingerichtet hatten, kam auch schon der F&B Manager und offerierte uns ein Willkommens-Drink. Ich entschied mich für ein Glas Champagner, welcher sich auf Nachfrage als Jacquard Grande Cuvée herausstellte. Sehr gut trinkbar. Dazu wurde ein heißes Tuch gereicht.

Etihad Airways Business Class Champagner

Gleichzeitig kam noch der Hinweis, dass wir doch gerne schon einen Blick in die Speisekarte werfen sollen, bevor die Getränke- und Essenwünsche aufgenommen werden.

Ich entschied mich für die Mezze als Vorspeise und Roast Chicken Supreme als Hauptgang. In Sachen Getränk entschloss ich mich dem Champagner treu zu bleiben.

Exakt pünktlich um 10:45 ging es los in Richtung Abu Dhabi.

Nicht lange nach dem Start wurde der Aperitif, bei mir ein Glas Champagner, und ein paar Nüsschen serviert.

Etihad Airways Business Class Aperitif

In der Etihad Airways Business Class kann man jederzeit essen und ist nicht an einen Servicedurchlauf gebunden. Ich orderte mein Essen für zwei Stunden nach dem Start, sodass es passend zur Mittagszeit ist. Als erstes gab es die Arabic Mezze als Vorspeise, welche gut geschmeckt hat, jedoch nicht ganz an die rangekommen ist, die ich vergangenes Jahr an Bord von Qatar Airways hatte.

Etihad Airways Business Class Vorspeise Arabic Mezze

Eine mitreisende Freundin hatte sich für die King Prawns entschieden, welche auch gut gelungen waren.

Etihad Airways Business Class Vorspeise King Prawns

Schon war es Zeit für das Hauptgericht. Das Chicken war okay, viel mehr aber leider auch nicht. Sehr lecker war jedoch der Brokkoli ;).

Etihad Airways Business Class Hauptgericht Chicken

Neben mir wurde sich für das Lachsfilet entschieden, welches hingegen vorzüglich gewesen sei.

Etihad Airways Business Class Hauptgericht Lachsfilet

In Sachen Dessert musste ich leider passen, freute mich jedoch sehr über den leckeren Cappucino, den mir Filipe, der Cabin Manager mit etwas Schokolade servierte.

Etihad Airways Business Class Cappuccino

Ungefähr eine Stunde vor der Landung bestellte ich noch etwas von der All Day Dining Karte. Ich wählte hierbei den asiatischen Salat mit Steak.

Etihad Airways Business Class Snack Beef Salad

Leider war diese so sehr mit Soja Soße durchtränkt, dass er nicht wirklich zu genießen war. InsideFlyer Blogger Daniel entschied sich für das Chicken Sandwich, welches okay aber keine Offenbarung gewesen ist.

Kurz vor der Landung erhielten wir noch die Fast Track Karten für die Einreise in Abu Dhabi.

Etihad Airways Business Class – Entertainment

Die Auswahl an Filmen und Serien war ausreichend und jeder hat etwas gefunden. So schaute ich nach längerer Zeit mal wieder einige Episoden Navy CIS. Auch die komplette Staffel von 24: Live another day war mit dabei.

 


Weitere Berichte der Reihe Etwas Asien für zwischendurch:

  • Einleitung: Etwas Asien für zwischendurch 
  • Review: Casa Alitalia Mailand Malpensa
  • Review: Etihad Airways Business Class Mailand – Abu Dhabi
  • Review: Le Royal Méridien Abu Dhabi
  • Review: Etihad Airways First Class Lounge & Spa Abu Dhabi
  • Review: Etihad Airways Boeing 787 Business Studios
  • Review: Sheraton Towers Singapore
  • Review: SATS Premier Lounge Singapore
  • Review: Malaysia Airlines Business Class Intra Asien
  • Review: Four Points by Sheraton Sandakan
  • Review: Le Méridien Kuala Lumpur
  • Review: Sheraton Imperial Kuala Lumpur
  • Review: Premium Plaza Lounge Kuala Lumpur
  • Review: Etihad A330 Business Class Kuala Lumpur – Abu Dhabi
  • Review: Alitalia Business Class Abu Dhabi – Mailand

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

Insgesamt konnten wir nach der Landung in Abu Dhabi auf einen soliden Flug zurückblicken. Er war jetzt nicht herausragend oder auf einem Level wie Qatar Airways, jedoch hat es Spaß gemacht. Die für uns zuständigen Flugbegleiter haben einen guten Service gemacht und sich auch gut gekümmert. Den eingesetzten Sitz mag ich persönlich ganz gerne, auch wenn ich eine Reverse Herringbone Konfiguration vorziehe. Das Essen hat noch ein wenig Verbesserungspotential.

4.1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.