Review: Qatar Airways Business Class Boeing 787 Oslo – Doha

Qatar Airways Business Class

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Aufgrund der deutlich günstigeren Preise ab Skandinavien entschied ich mich die Qatar Airways Business Class ab Oslo zu testen. Diese Destination wird mit der Boeing 787 Dreamliner bedient. Somit erwartete mich das modernste Business Class Produkt, das die arabische Airline anbietet. Demnächst werde ich hier jedoch auch das ältere Produkt auf der Boeing 777 vorstellen können.

Qatar Airways Business Class – Kabine und Sitz

Die Qatar Airways Business Class im Dreamliner besteht aus 22 Sitzen, die sich alle zu einem komplett flachen Bett verstellen lassen. Aufgrund der geringen Anzahl an Business Class Sitzen gibt es nur ein Compartment, einzig die Sitze 6 E und F liegen etwas von der Hauptkabine abgetrennt.

bildschirmfoto-2016-10-06-um-14-12-18

Die sogenannten Reverse Herringbone seats sind in einer 1-2-1 Anordnung verbaut. Für Alleinreisende sind daher die Fensterplätze empfehlenswert, sie bieten die größte Privatsphäre.

Qatar Airways Business Class - Sitzanordnung

 

Qatar Airways Business Class - Fenstersitz
Qatar Airways Business Class – Fenstersitz

Der Sitz ist sehr bequem und verfügt über viel Stauraum. Auch die Fußablage empfand ich groß genug.

Qatar Airways Business Class – Service

Nachdem mich eine freundliche Flugbegleiterin zu meinem Sitz begleitet hatte wurde mir umgehend ein welcome drink angeboten.

Qatar Airways Business Class - Welcome Drink
Qatar Airways Business Class – Welcome Drink

Nachdem dieser gebracht worden war wurde ich von der Perserin freundlich mit Namen begrüßt und nochmals auf dem Flug willkommen geheißen. Zudem wurde als Status in der Oneworld erwähnt und einige Informationen zum Flug gegeben. Ich wurde auf die Wasserflasche an meinem Sitz hingewiesen und mir wurde das Amenety Kit für den Flug überreicht.

Ebenfalls noch am Boden wurden die Essenwünsche abgefragt. In der Qatar Airways Business Class werden Getränke- und Speisekarte einzeln gereicht, die Auswahl ist beeindruckend.

Qatar Airways Business Class - Menü
Qatar Airways Business Class – Menü

So stehen unter anderem zwei verschiedene Champagner zur Auswahl. Alle Getränke werden direkt am Platz eingeschenkt, was in einer Business Class nicht üblich ist. Qatar Airways bietet einen dine on demand Service an, man kann also zu jeder Zeit sein Essen bestellen.

Kurz nach dem Start begann der effizient ablaufende Essenservice. Zuerst wurde ein weiterer Drink mit Nüssen gereicht. Anschließend wurde die Vorspeise serviert auf einem Tablett serviert. Ich hatte mich für die Arabic Mezze entschieden, was eine sehr gute Wahl war.

Qatar Airways Business Class - Arabic mezze
Arabic Mezze

Auch der Hauptgang (Huhn und Reis) konnte geschmacklich und optisch überzeugen.

Qatar Airways Business Class- Hauptgericht
Hauptgericht

Als Dessert wählte ich die Früchteplatte, ebenfalls lecker! Während des Caterings wurden immer wieder Getränke nachgefüllt und nach weiteren Wünschen gefragt.

Vor der Landung entschied ich mich noch für einen kleinen Snack, der ebenfalls sehr gut war. Kurz vor dem Endanflug kam die Purserin erneut an meinen Sitz und erkundigte sich nach meiner Zufriedenheit.

Qatar Airways Business Class- Snack
Qatar Airways Business Class- Snack

Qatar Airways Business Class – Entertainment

In der Qatar Airways Business Class kommt auch das Entertainment nicht zu kurz. Auf dem persönlichen Fernseher sind zahlreiche aktuelle Filme und Serien abrufbar. Natürlich gibt es auch eine Airshow.

img_3938

Auf dem Dreamliner bietet Qatar Airways WLAN an, dieses jedoch nur kostenpflichtig. Nach einem 15 minütigen gratis Testzugang sind die Preise jedoch moderat. WLAN für den gesamten Flug kostet 20 USD. Hier wird nicht zwischen Economy oder Business unterschieden.

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

Die Qatar Airways Business Class auf dem Dreamliner sehe ich im internationalen Vergleich als führend an. Die Sitze sind sehr bequem und bieten eine umfassende Privatsphäre. Doch nicht nur die Ausstattung, sondern auch der Service ist sehr gut, die Qualität des Essens und der Getränke kann man sich bei vielen Mittbewerbern nur wünschen.

4.9

Kommentare

  1. Marcel sagt

    Hi du! Fliegen in 2 Wochen OSL-BKK in Business Class. Auf diesem Flug könnte man ja auch BA Avios sammeln. Nun meine Frage: Muss ich, nachdem ich die Q-Miles erhalten habe diese in BA Avios umwandeln oder muss ich auf der Qatar Homepage meine BA Executive Club Nr. hinterlegen? Lohnt es sich überhaupt hier BA Avios zu sammeln? Was ist deine Meinung?

    Vielen Dank im Voraus für deine Antworten 🙂

    LG Marcel

    • Jannis Markut sagt

      Hallo Marcel,

      da hast Du ein wirklich schönes Routing und kannst dich auf tolle Flüge freuen.
      Zu deiner Frage: Möchtest Du die Meilen auf BA gutschreiben, dann musst du beim Online Check In oder auf der Qatar Airlines Website unter „Buchung bearbeiten“ deine Executive Club Nummer eingeben. Sind Meilen einmal in einem Programm gutgeschrieben, so kann man sie i.d.R. nicht mehr in ein anderes Programm übertragen.
      Der Executive Club lohnt sich auf jeden Fall in Sachen Status für dich. Mit OSL-Bkk-OSL via DOH bekommst du 560 Tier Points. Um den Oneworld Sapphire Status (Lounge Zugang auch auf Eco Flügen ect.) zu erhalten, benötigst du 600 Tier Points inkl. 4 Segmente auf BA oder IB. Du bist dann also schon sehr nah dran.

      • Marcel sagt

        Hi Jannis,
        vielen, vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung! Dann werden wir mal den Oneworld Sapphire Status in Angriff nehmen :DD

        Verwandte von uns fliegen dieses Jahr auch mit Qatar in den Urlaub. Können sie für uns 1. Prämienmeilen und 2. Statusmeilen sammeln?

        Kann man sich die Tier Points auf der BA Homepage selbst ausrechnen?

        Tut mir Leid für die vielen Fragen, aber in Sachen Meilen sammeln bin ich (noch) kein Profi 🙂

        LG Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.