Diners Club Vintage Card: Kostenfreier Lounge-Zugang weltweit leicht gemacht

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Wenn es eine Sache ist, die ich in den letzten Jahren auf meinen Reisen schätzen gelernt habe, dann ist die Möglichkeit eine Lounge am Flughafen zu nutzen: Ein ruhiger Platz zum arbeiten, Getränke, ein paar Snacks – so oder so auf jeden Fall angenehmer als im quirligen Gatebereich. Wenn man jedoch keinen Vielfliegerstatus hat oder Business Class fliegt, wird die Nutzung dieser Lounges jedoch ein wenig schwieriger. Hier kommt die Diners Club Vintage Card ins Spiel, Dank der Ihr Euch kostenfreien Lounge-Zugang weltweit sichern könnt.

Diners Club?

Vielen ist Diners Club übrigens gar kein Begriff, dabei ist die Diners Club die älteste Kreditkarte weltweit. Mittlerweile geht sie im Vergleich zu den großen Konkurrenten wie Visa, MasterCard oder auch AmEx ein wenig unter, gleichwohl birgt die Nutzung einer Diners Club Kreditkarte durchaus Vorteile. Insbesondere, wenn Ihr häufig verschiedene Airlines fliegt oder häufig Low-Cost-Carrier nutzt, welche praktischerweise direkt von Eurem Heimatflughafen zu Eurem Zielort fliegen, könnt Ihr von der Diners Club Vintage Card profitieren und Euch unter anderem den kostenfreien Lounge-Zugang sichern.

Kostenfreier Lounge-Zugang leicht gemacht

Die Diners Club Vintage Karte könnt Ihr sowohl als deutscher, als auch österreichischer Kunde beantragen. Regulär kostet die Kreditkarte eine Jahresgebühr von 140 Euro, aktuell gibt es jedoch ein Angebot, bei dem diese Jahresgebühr im ersten Jahr komplett entfällt. Erst im zweiten Jahr wird diese wieder fällig. Insofern erhaltet Ihr zumindest im ersten Mitgliedsjahr kostenfreien Zugang zu über 850 Flughafenlounges weltweit, unabhängig der Airline oder Reiseklasse.

Das Lounge-Netzwerk von Diners Club ist vielfältig und beinhaltet unter anderem Lounge wie die erst frisch renovierte Star Alliance Business Class Lounge in Paris Charles de Gaulle. Mit der Diners Club Vintage Card erhaltet Ihr unbegrenzten Zugang zu den über 850 Lounges weltweit, wenn Ihr eine gültige Bordkarte des entsprechenden Tages und in den letzten Monaten Umsatz mit Eurer Diners Club Karte gemacht habt. Gegen eine Zuzahlung ist es übrigens auch möglich einen Gast in die Lounge einzuladen. Diese variiert je nach Lounge und liegt in der Regel zwischen 20 und 30 Euro. Eine Ausnahme bilden jedoch die Diners Club Lounges am Flughafen Wien, hier könnt Ihr als Karteninhaber einen Gast ohne Gebühr einladen. Falls Ihr also mit Eurem Partner häufig reist, lohnt es sich im Zweifel eher eine Zusatz- bzw. Partnerkarte zu beantragen, welche die normalen Diners Club Vintage Vorteile hat und 70 Euro im Jahr kostet.

Kostenfreier Lounge-Zugang weltweit

Business Class Check-In, Hotelvorteile & mehr

Auch abgesehen vom Lounge-Zugang hat man mit der Diners Club Vintage Karte einige sehr praktische Vorzüge:

  • Nutzung des Austrian Business Class Check Ins in Österreich
  • Attraktive Versicherungsleistungen: Reisegepäckversicherung, Reise-Privathaftpflichtversicherung, Behandlungskosten im Ausland werden übernommen, Nottransportversicherung, Reisestornoversicherung…
  • Kostenfreie Fast Lane Nutzung an der Sicherheitskontrolle in Wien

Durchaus interessant ist übrigens auch die Diners Club Hotels & Resort Collection, welche Ihr als Diners Club Karteninhaber buchen könnt. Bucht Ihr ein teilnehmendes Hotel über das Diners Club Hotelportal, erhaltet Ihr lukrative Vorteile wie kostenfreies Frühstück für zwei Personen, je nach Hotel einen Credit von 100 USD für Essen und Getränke oder Spa-Anwendungen, sowie Early Check-In und Late Check-Out nach Verfügbarkeit.

Meilen sammeln

Österreichische Kunden haben bei der Diners Club Vintage Karte übrigens einen entscheidenden Vorteil: Ihr könnt auch Miles & More Meilen sammeln. Pro 8 Euro Umsatz erhaltet Ihr einen Bonuspunkt bei Diners Club gutgeschrieben. Eure Diners Club Punkte könnt Ihr wiederum im Wert 1:6 in Miles & More Meilen tauschen. 8 Euro Umsatz bringen Euch somit immerhin 6 Miles & More Prämienmeilen. Als Kunde aus Deutschland gibt es diese Option leider nicht.

Kommentare

    • dr. weinhold sagt

      hallo
      also mit Wohnsitz in D und Bankverbindung in D gehen diese angebote gar nicht . gelten nur fuer A also Wohnsitz oder Bankverbindung in A hierfür notwendig

  1. Ralph sagt

    Klingt alles zunächst mal gut, aber:
    „Mit Ihrer Diners Club Card ist der Zutritt zu mehr als 850 Airport Lounges weltweit kostenlos – ab einem Jahresumsatz von EUR 3.600 innerhalb der letzten 365 Tage vor Loungebesuch (Summe aus Haupt- und eventuellen Zusatzkarten), max. 12 Besuche p. a.“

    Das heißt, erst mal 3.600 Euro umsetzen, bevor man das erste Mal in die Longe darf.

    • Steffen sagt

      Hi Ralph, das beschreibt die reguläre Diners Club Karte, bei der Vintage Card fällt das weg und man hat den Zugang auch so.

  2. Micha sagt

    Hallo Steffen, nur um ganz sicher zu sein, stimmt folgendes:
    – Die DC Karte kann nach einem Jahr gekündigt werden.
    – Die DC Karte ist im ersten Jahr kostenlos.
    – Eine deutsche Adresse ist möglich.
    – Der Umsatz spielt keine Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.