Hier wird Umweltschutz großgeschrieben: Six Senses Laamu

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Eine abgeschiedene mit Palmen gesäumte Insel, von der aus man einen endlosen Blick über den Indischen Ozean hat – das ist die Kulisse des Six Senses Laamu auf den Malediven. Die Luxushotelkette Six Senses ist als Vorreiter bekannt was die Integration von Nachhaltigkeit und Umweltschutz in den Betrieb eines hochkarätigen Hotels betrifft. Diesem Motto bleibt sie auch auf den Malediven treu. Die 97 preisgekrönten Unterkünfte sind eine Kombination von Strand- und Over-Water-Villen, welche alle aus nachhaltigen Materialien erbaut sind. Alle spiegeln einen unverwechselbaren Insel-Lifestyle wider. Die Villen haben entweder ein oder zwei Schlafzimmer, verfügen über große Außenterrassen und haben teilweise auch einen privaten Pool.

Six Senses Laamu

Spa & ausgezeichnete Kulinarik in Kombination mit Umweltschutz

Six Senses ist weltweit für ihre exklusiven Spas bekannt, welche schon vielfach mit Preisen ausgezeichnet wurden. Das Spa des Six Senses Laamu befindet sich am Strand, mitten in einer üppigen Vegetation. In neun privaten Behandlungsräumen, kann man lokal-inspirierte Treatments genießen. Es werden auch Open-Air Yoga- und Meditationssessions angeboten. Auch in Sachen Kulinarik wird es definitiv nicht langweilig: Über fünf verschiedene Restaurants und Bars verwöhnen die Gäste des Resorts mit Gerichten aller Art und leckeren Getränken. Bei vielen Speisen nutzen die Köche des Six Senses Laamu Produkte, die auf der Insel selbst angebaut werden. So findet man auf der Resortinsel einen großen Garten mit fischen Gemüse- und Obstsorten und einen Hühnerhof. Zudem wurde eine Entsalzungsanlage gebaut, um das Meerwasser nutzen zu können.

Six Senses Laamu

Das Resort beschäftigt ganze 10 Meeresbiologen, von denen einer immer verfügbar ist, um mit den Gästen auf eine Delfin-Tour zu gehen, zu Schnorcheln oder einen Tauchgang zu unternehmen. Es gibt auch Surf-Kurse für Anfänger, erfahrenere Surfer können sich auf den nur wenige Minuten entfernten Ying Yang Surf-Spot freuen. Davon abgesehen begeistert das Resort seine Gäste mit Aktivitäten wie Barbecues auf einer abgelegenen Sandbank, privaten Picknicks auf einsamen Inseln oder Island-Hopping-Touren.

Umweltschutz für Kinder & Jugendliche im Six Senses Laamu

Six Senses Laamu

Kleine Gäste sind im Kids Club „The Den“ immer Willkommen. Hier warten zahlreiche kurzweilige Aktivitäten auf sie, ganz besonders ist jedoch, dass sie unter der Aufsicht der Maldives Underwater Initiative (MUI) zertifizierte Junior-Meeresbiologen werden können. Die Maldives Unterwater Initiative hat aktuell eine kostenfreie Onlineversion dieses Programmes entworfen, sodass Kinder auch zu Hause ihr Zertifikat erhalten können. Der Kurs dauert 10 Wochen und beinhaltet aufgenommene Meeresbiologie-Stunden, in denen viel über Schildkröten, Manta-Rochen, Defline, Seegras, Korallenriffe und vieles mehr vermittelt wird. Ein Team von Meeresbiologen ist übrigens auch während der Krisenzeit grundsätzlich auf der Insel, damit die dortigen Forschungsprojekte nicht beeinträchtigt werden.

Fotos: (c) Six Senses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.