IHG Rewards Punkte kaufen mit 100% Bonus

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Diverse Hotelketten versuchen in der Coronavirus-Krise durch den Verkauf von Punkten oder Gutscheine ihre finanzielle Situation aufzubessern. So auch IHG, die Kette hinter InterContinental Hotels, Crowne Plaza & Co: Als Mitglied des Programms könnt Ihr IHG Rewards Punkte kaufen und einen Bonus in Höhe von 100 Prozent erhalten.

Mehr: Marriott Bonvoy Punkte mit 60% Bonus kaufen

IHG Rewards Punkte kaufen und 100% Bonus erhalten

Die Bonusgutschrift beim Punktekauf gilt für alle Transaktionen, die bis zum 31. Juli 2020 getätigt werden. Ab der Mindestsumme von 3.000 Punkten erhält man den Bonus von 100 Prozent.

Der Preis variiert hierbei je nach Kaufmenge: Den besten Gegenwert erhält man, wenn man mindestens 50.000 Punkte erwirbt. Zwischen 50.000 und 250.000 IHG Punkten zzgl. des 100 Prozent Bonus zahlt man 0,44 Cent pro Punkt. So kostet die Höchstmenge, also 250.000 Punkte + 250.000 Bonus umgerechnet ca. 2.220 Euro. Im Rahmen der Aktion könnt Ihr übrigens bis zu 250.000 IHG Rewards Punkte kaufen, was eine höhere maximale Kaufsumme als sonst ist.

Wenn Ihr also von dem Angebot Gebrauch machen möchtet, könnt Ihr Euch auf der verlinkten Aktionsseite mit Eurem Namen und der IHG Rewards Nummer, Pin und Email anmelden. Im nächsten Schritt wählt man die präferierte Kaufmenge aus und zahlt anschließend per Kreditkarte.

Normalerweise werden die Kunden binnen 72 Stunden nach dem Kauf auf Euer Konto gutgeschrieben. Leider gibt es auch bei IHG Rewards Club einen Punkteverfall: Nach 12 Monaten verfallen Punkte, jede Aktivität auf Eurem IHG Rewards Konto verlängert den Zeitraum jedoch.

Mehr: Hilton Honors Punkte kaufen und 100% Bonus erhalten 

IHG Rewards Punkte kaufen

Sollte man IHG Rewards Punkte kaufen?

No risk, no fun – auch bei IHG Rewards ist die aktuelle Lage nicht besser als bei anderen Hotelketten. Wie viele Hotels die aktuelle Krise überleben, ist nicht klar. Die Gefahr, dass die komplette IHG Gruppe die Krise nicht überlebt ist zwar gering, aber für einzelne Hotels, die im Zweifel gut für eine Punkteeinlösung wären, lässt sich dies nicht garantieren.

Wie es auch generell bei solchen Aktionen zum Punktekauf der Fall ist, ist es ratsam nur dann Punkte zu kaufen, wenn man bereits eine Einlösemöglichkeit im Kopf hat. Seit kurzem sind die Punktewerte für Prämiennächte beim IHG Rewards Club übrigens dynamisch geregelt und orientieren sich näher an Preis und Nachfrage des jeweiligen Hotels. Dies kann positiv sein und die benötigten Punkte sind geringer als bisher, aber eben auch negativ und man benötigt mehr Punkte als vorher für eine Freinacht.

Bilder: (c) IHG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.