Marriott Datenleck: Bis zu 500 Millionen Kunden betroffen

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Nachdem erst vor nicht allzu langer Zeit ein großes Sicherheitsleck bei British Airways bekannt wurde, legt Marriott kurz vor Anfang Dezember nach. Laut einer Information des Unternehmens handelt es sich bei dem Marriott Hack um ein großes Datenleck, welches das bisherige Reservierungssystem von Starwood Hotels & Resorts betrifft. Zu den Hotelmarken von Starwood Hotels & Resorts gehören unteranderem Sheraton, Westin, Le Meridien, St. Regis und The Luxury Collection.

Marriott Datenleck kann 500 Millionen Kunden betreffen

Wie eine Untersuchung ergeben hat, wurde unautorisiert auf das Starwood Reservierungssystem zugegriffen, welches Daten bezüglich Reservierungen bis zum 10. September 2018 beinhaltete. Dieses massive Datenleck besteht laut Marriott bereits seit 2014. Laut derzeitigem Stand scheinen bis zu 500 Millionen Kunden von dem Datenleck betroffen zu sein. Bei den Betroffenen handelt es sich um Gäste, die eine Reservierung in ehemaligen Starwood Hotels getätigt haben. Bei über 327 Millionen Gästen wurde eine Kombination aus folgenden Informationen gestohlen:
  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • EMail Adresse
  • Passnummer
  • Kontoinformationen von SPG
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • Reservierungsdaten

Bei anderen Kunden betrifft das Datenleck auch Informationen bezüglich Kreditkartendaten. Zudem kann Marriott nicht ausschließen, dass auch die zur Entschlüsselung dieser Informationen notwendigen Daten gestohlen wurden.

Marriott hat eine Informationsseite zu dem Vorfall erstellt, auf der sich betroffene Kunden informieren können. Zudem erhalten Betroffene eine Informationsemail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.