Online in der Luft, mit airberlin connect nun auf ausgewählten Fliegern – auf welchen lest ihr hier

airberlin_flieger_ - 1

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Immer und überall online zu sein und mit Freunden, Kollegen und Familie in Kontakt zu bleiben ist ein immer größer werdender Wunsch. Wenn das schon (zumindest in Deutschland) mit der Deutschen Bahn eher so mittelmäßig funktioniert, soll es doch nun für Fluggäste der airberlin ein besseres Ergebnis geben. Die deutsche Fluggesellschaft hat bereits einen Teil ihrer Flotte mit dem mobilen Internet an Bord ausgestattet, obwohl es natürlich keine Garantie gibt auch gerade in so einem Flugzeug zu sitzen.

Damit es jedoch etwas einfacher ist zu planen, oder sich vorher darauf zu freuen bietet airberlin die Möglichkeit über eine spezielle Internetseite die zukünftigen Flüge der umgerüsteten Maschinen anzusehen. Doch erst einmal der Reihe nach.

airberlin WLAN

Wie könnt ihr es nutzen?

Neben dem aufgeladenen Endgerät (auf den Kurzstrecken gibt es keinen Stromanschluss an den Sitzen, auf der Langstrecke schon) benötigt ihr die airberlin connect App. Diese gibt es für Apple Geräte bei iTunes und für alle Geräte mit Android im Google Play Store. Durch Klick auf eines der nachfolgenden Bilder kommt direkt zur entsprechenden Seite.

itunes-airberlin-connect playstore-airberlin-connect

Was kostet der Spaß eigentlich?

Das kommt etwas darauf an, wie lange er surfen möchtet und mit welchem Datenvolumen ihr auskommen. Es gibt bei der Berlin zwei Begrenzungen, die erste und wichtigste stimmt die Zeit der ihr online sein könnt, zweite Begrenzung stellt ein Datenvolumen dar, was maximal verbraucht werden darf.

airberlin-WLAN-Preise

Doch nun zu der interessantesten Frage, welche Flugzeuge haben es?

airberlin ist im Moment noch in der Umrüstung weiterer Maschinen, derzeit sind 16 Maschinen (Stand 24. Februar 2016) umgerüstet und bieten diesen Service sowohl innerdeutsch auch interkontinental an.

So sind zunächst folgende Langstreckenflüge der A330 umgerüstet, welche unter anderem nach New York, Chicago, Abu Dhabi und auch weiteren Urlaubszielen in die Karibik unterwegs sind.

A330, Langstreckenmaschinen

Registrierungen: D-ALPB, D-ALPD, D-ALPF, D-ALPI, D-ABXC (durch einen Klick auf die jeweilige Registrierung könnt ihr die letzten Flüge einsehen)

Dann gibt es ja noch die etwas „besonderen“ A320, welche mit einer BusinessClass ausgestattet sind und von Wien bzw. Stuttgart nach Abu Dhabi unterwegs sind. Auch diese sind mit dem Internetangebot ausgestattet.

A320, Langstreckenbestuhlung, airberlin und Niki

Registrierungen: OE-LEL (niki), D-ABFND-ABNJ

Und zu guter letzt wären da noch die Kurz-und Mittelstreckenmaschinen, welche als A320 und A321 Ziele in ganz Europa bedienen. Dabei ist sowohl ein Einsatz in der deutschen, als auch innerhalb Europas vorgesehen.

A320 Kurz-/ Mittelstreckenmaschinen

Registrierungen: D-ABDWD-ABDOD-ABDY, D-ABFED-ABFG, D-ABNF,

A321 Kurz-/ Mittelstreckenmaschinen

Registrierungen: D-ABCLD-ABCJ

Eure Erfahrungen?

Ist jemand von euch schon einmal damit geflogen? Hattet ihr euch die App vorher heruntergeladen oder erst an Bord? Und wie war die mit der Geschwindigkeit zufrieden? Kommentiert einfach unter diesem Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.