Qatar Airways veröffentlicht Video zu den Airbus A350 Schäden

Qatar Airways nimmt Flüge nach Südafrika auf

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Vor wenigen Tagen verschärfte sich der Streit zwischen Airbus und Qatar Airways erneut: Nachdem Qatar Airways im Dezember 2021 Klage gegen Airbus einreichte, kündigte der Flugzeugbauer nun eine Bestellung von über 50 Airbus A321neo. Die Golf-Airline reagierte darauf mit einem Video, welches die Schäden an mehreren der Airbus A350 dokumentiert.

Airbus kündigt A321neo Auftrag

Qatar Airways hatte im Dezember gegen Airbus beim High Court in London eine Klage wegen Lackschäden bei seinem Großraumjet A350 eingereicht. Der Flugzeugbauer beschuldigt nun wiederum die staatliche Airline, ein lokales Landeverbot für 21 A350-Jets in ihrem Besitz bei den Behörden des arabischen Emirats Katar durchgesetzt zu haben, um den Forderungen nach Schadenersatz für die vermeintlichen Oberflächenmängel Nachdruck zu verleihen. Geplante Neuauslieferungen des Flugzeugtyps hat die Airline nicht entgegengenommen.

Für das Landeverbot gebe es jedoch „keine vernünftige Grundlage“, hieß es in am Donnerstag veröffentlichten Dokumenten von Airbus zur Vorbereitung einer Anhörung vor dem Gericht. Qatar Airways habe das Landeverbot vielmehr veranlasst oder geduldet, weil es angesichts der von der Pandemie beeinflussten Nachfrage in seinem wirtschaftlichen Interesse liege, die Flugzeuge am Boden zu halten, machte Airbus geltend.

Am Donnerstag kündigte Airbus dann eine Order von 50 Airbus A321neo im Wert von über sechs Milliarden Dollar. Laut Angaben des Flugzeugbauers geschah dies, weil Qatar Airways den Vertrag über die Lieferung der A350-Maschinen nicht erfüllt habe.

Qatar Airways veröffentlicht ein Video der Schäden

In einer Pressemitteilung betonte Qatar Airways, dass die Schäden nicht nur oberflächlich seien: Einer der Mängel führt dazu, dass das Blitzschutzsystem des Flugzeugs freiliegt und beschädigt wird, ein anderer Mangel führt dazu, dass die darunter liegende Verbundwerkstoffstruktur Feuchtigkeit und ultraviolettem Licht ausgesetzt ist, und andere Mängel umfassen Risse im Verbundwerkstoff sowie Schäden um einen hohen Prozentsatz von Nieten am Flugzeugrumpf – so die Airline.

Zudem dokumentiert ein Video die Schäden an mehreren Airbus A350:

Titelbild: (c) Qatar Airways

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.