Review: Der Eurowings Smart Tarif von Köln nach Berlin

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Der Name Eurowings ist zur Zeit in aller Munde und stößt der Vereinigung Cockpit sauer auf. Aber Eurowings soll die Rettung für airberlin sein, jedoch stellt sich die Frage was für ein Service dabei rauskommt, wenn man einen Billigflieger (Eurowings) mit einem Premium Carrier (Lufthansa) mixt?

Um dieses zu beantworten, habe ich mich auf den Weg von Köln/Bonn nach Berlin gemacht.  Gebucht habe ich direkt bei der Mutter Lufthansa, so landet man grundsätzlich im SMART Tarif. Bei der Lufthansa habe ich nur gebucht um im falle eines Streiks schneller und kompetenter umgebucht zu werden. Da die Eurowings-Hotline einer billig Airline entspricht, sind Wartezeiten von durchaus mal 60 Minuten angesagt. Wer eine Beschäftigung sucht, dem kann ich die Hotline nur ans Herz legen.

Eurowings SMART von Köln nach Berlin – Der Check In

Am Flughafen in Köln steht für die Passagiere gebucht im Tarif Best oder Miles&More HON Circle Members, Senatoren, Frequent Traveller ein extra Schalter zur Verfügung, die Nutzung ist unabhängig vom gebuchtem Tarif. Sehr angenehm, vor allem wenn man sich die Schlangen an den restlichen Schaltern anschaut. Aber aufpassen, das Handgepäck wird gewogen!

Darüberhinaus kann man als Senator oder HON Circle Member unabhängig vom Tarif die Senator Lounge in Köln nutzen, als Frequent Traveller muss man mindestens den SMART Tarif buchen.

 

Eurowings SMART von Köln nach Berlin – Das Catering

Da ich mich bei der Buchung für den Smart Tarif entschieden hatte, gab es an Bord ein Lunch Paket ohne zusätzliche Kosten. Mit dabei sollte zum Beispiel ein „herzhaftes Brötchen“ sein. Naja schauen wir uns das mal an. Das Lunch Paket setzte sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Minibeutel  Haribo ca. 9,8g
  • Mini Falsche Wasser ca. 150 ml
  • Dose Sprite ca. 150 ml
  • Herzhaftes Brötchen Eine Scheibe Brot in der Mitte durchgeschnitten und trocken wie die Sahara, ca. 50g
  • Eine Scheibe Käse 7g
  • Eine undefinierbare Sauce 5g
  • Ein Beutel zum wegschmeißen

 

Soweit das Essen. Die Verteilung der Lunch-Beuten war in der Praxis ein großartiges Theater: Manche haben sich bei der Crew einen Kaffee bestellt, die Crew schaut umständlich auf die lange Passagierliste und stellt fest, dass der Passagier gar keinen Eurowings SMART Tarif gebucht hatte. Angeblich. Die Flugbegleiterinnen, die ungefähr seit genau 4 Wochen fliegen waren offensichtlich mit der kompletten Situation überfordert, aber verlangten erstmal Geld für den Becher (schlechten) Kaffee. Offensichtlich war die Liste mit den Eurowings SMART Passagieren nicht vollständig. Ich fand die ganze Vorstellung aber sehr spaßig. Hervorragendes Entertainment. Und das ganz umsonst.

Früher konnte man als SMART Reisender auch einen Sitzplatz mit etwas mehr (also eigentlich normaler) Beinfreiheit kostenfrei reservieren. Diese befanden sich hinter den BEST Reihen und gingen ca. bis zu den Exit Rows, also ungefähr die Reihen 4 bis 10. Das ist mittlerweile auch wieder Geschichte und Eurowings lässt sich diese Sitzplätze extra bezahlen.

Eurowings SMART von Köln nach Berlin – Das Entertainment

Kommen wir nun aber zum eigentlichen Entertainment. Das „Wings-entertain“ ist jetzt schon auf vielen Fliegern vorhanden und damit soll die Zeit wie im Flug vergehen. Aber allein bei den Preisen ist mir der Spaß vergangen. So oder so ist es jedenfalls wichtig Euch vor dem Abflug die entsprechende App aus dem Store runterzuladen, denn nur so könnt Ihr „Wings-entertain“ nutzen.

Wer 3,90€  an die Eurowings überweist bekommt das gesamte Filmangebot, für die Dauer vom Flug. Für Kurzstrecken macht es keinen Sinn. Sinnvoll ist aber die kostenfreien Funktionen, welche eine Flugkarte mit Geschwindigkeit und Flughöhe auf das Gerät bringt. Zudem gibt es Infos über viele Flughäfen samt Plan. Naturgemäß lässt der Akku dabei auch nach, aber kein Problem, wenn man schon seine eigenen Geräte für das Inflight-Entertainment nutzen soll, wurde ja sicher auch an Steckdosen oder USB-Ports gedacht. Denkt man jedenfalls. Genau daran haben die Macher von Eurowings leider nicht gedacht, sodass man teilweise ziemlich in die Röhre schaut, wenn man keinen mobilen Akku dabei hat. Mission failed!

Übersicht

SITZ

SERVICE

ESSEN

GETRÄNKE

ENTERTAINMENT

Gesamteindruck

Fazit

Eurowings oder Lufthansa? Nun, ich gebe gerne mehr Geld aus und fliege mit Lufthansa. Für mich ist das Eurowings Konzept nicht schlüssig und wer sich das überlegt hat, sollte seine Mütze nehmen. Die in diesem Review angesprochenen Punkte sind ja nur der Anfang, gerade auf Langstrecke kann man die Liste noch beliebig fortführen. Das "Essen" oder besser Hundefutter würde ich nie einem Gast vorsetzten, selbst meinem schlimmsten Feind nicht! Es handelt sich nämlich tatsächlich um Gäste, die an Bord sind und nicht um ein Stück Fracht. Bevor man sowas serviert, lasst es einfach und stellt nur was zu trinken und ein Hanuta hin.
Die Crew konnte nicht demotivierter sein und hat den Flug durch Arroganz, absoluter Ahnungslosigkeit und zickigem Benehmen zu einem einmaligen Erlebnis gemacht! Very well done!

2.4

Kommentare

  1. Peter sagt

    Habe ich irgendwo überlesen, was der Flug gekostet hat? Ich finde, der Preis gehört zu solch einer Bewertung unbedingt dazu – ebenso in die Übersicht. Man nennt das dann wohl Preis-/Leistungsverhältnis.

    • Helge Feussahrens sagt

      Hallo Peter,
      egal was ich bezahle, Service und Essen sollten davon unangetastet sein. Aber ich habe einen recht hohen Preis bezahlt. Preis/Leistung würde ich mit 1/5 bewerten.

      • Peter sagt

        Hallo Helge,
        da bin ich leider aber überhaupt nicht Deiner Meinung – für „kleine“ Preise gibt es in Europa meist höchstens Wasser, Tee, Kaffee – wenn überhaupt. Der Preis ist ein objektives Kriterium, zu dem jeder dann selbst die gebotene Leistung in ein Verhältnis setzen kann. Warum muss man da ein Geheimnis daraus machen? Und „smart“ ist ja wohl eher eine leicht gehobene Eco – welche Erwartungshaltung hast Du da? Bei LH hätte es da ex FRA für einen sicherlich höheren Preis höchstens einen Schokoriegel gegeben. LG – Peter

  2. Markus sagt

    Ich finde das ist, mit Verlaub, ein relativ hochnäsiges Review. Aus persönlichen Gründen fliege ich als Wochenendpendler praktisch jede Woche zwischen CGN und TXL hin und her. Dabei greife ich gerne auf 4U bzw. EW zurück. Da ich Selbstzahler bin nehme ich den günstigsten (BASIC) Tarif und zahle pro Strecke regelmäßig zwischen 29,99 und 34,99 Euro. Am Flughafen vorher noch schnell ein Wasser gekauft, bei 50 Minuten Flugzeit kann ich auf alles weitere gut verzichten. Die Flüge sind meistens pünktlich und die Sitze finde ich auch ausreichend bequem. Für mich ein absolut gutes Produkt, vor allem gemessen am Preis!

  3. Hoffmann sagt

    Als Düsseldorfer möchte ich noch die fast regelmäßigen Verspätungen bei EW anführen. Das reichhaltige Snackangebot ist reduziert auf ein Pack Wasser und etwas undefinierbares., verbunden mit jeder Menge Verpackungmüll. Ontop gibts die engste Bestuhlung die ich erlebt habe. Der Preis von über 600 Euro ist dann die Krone der Frechheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.