Review: Emirates Business Class Airbus A380 Singapur – Melbourne

Emirates Business Class

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Meine Reise von Dubai nach Melbourne in der Emirates Business Class hatte einen 1h45 langen Stop in Singapur integriert.  Aufgrund lokaler Gesetze in Singapur mussten alle Passagiere das Flugzeug verlassen und konnten nach einer Stunde in der Emirates Lounge wieder einsteigen. Bei einer so langen Strecke ist es nicht schlecht, wenn das Flugzeug zwischendurch nochmal gereinigt wird und man gezwungen wird auszusteigen.
Die Ansage zum Boarding in der Lounge wurde genau passend gemacht, so dass man mit Fußweg und der Sicherheitskontrolle am Gate noch gerade zum Priority Boarding am Gate ankommt. Zusätzlich zu den üblichen Ansagen hat in Singapur noch Bodenpersonal mit großen Schildern gezeigt, wer gerade das Flugzeug betreten darf.

Emirates Business Class – Kabine & Sitz

In meinem letzten Review über den Flug von Dubai nach Singapur habe ich bereits über die Standard Konfiguration der Emirates Business Class im A380 geschrieben. Auf dem Leg wurde es der Honeymoon-Sitz in der Mitte, da wird uns unterhalten und dabei die anderen Gäste nicht zu sehr stören wollten. Auch wenn beide Sitze in der Mitte direkt nebeneinander sind, kann eine gewisse Privatsphäre durch den hochfahrbaren Sichtschutz hergestellt werden.
Emirates Business Class
Emirates Business Class
Emirates Business Class – Service
Vor dem Start gab es Moët & Chandon Champagner und Hot Towels, sowie ein Bvlgari Amenity-Kit.
Emirates Business Class
Zur Feier des Tages war das Tablet zur Steuerung des Entertainments und Sitzes leider defekt. Ein großes Lob an dieser Stelle an die Purserin, die das Tablett nach erfolglosen Reset des Systems ausgetauscht hat.
Auch die Fast-Track Karten für die Einreise in Melbourne wurden bereits verteilt, nachdem die Crew die Menüwünsche für das Abendessen entgegengenommen hat. Zum gleichen Zeitpunkt konnte auch das Frühstück bestellt werden. Vor dem Start hatte ich zuerst sogar schon eine bequeme Sitzauflage bekommen, aber da habe ich mich zu früh gefreut. Diese wurde mir dann kurzerhand doch wieder abgenommen, weil die laut Crew erst nach dem Start genutzt werden dürfen.
Emirates Business Class Menü
Emirates Business Class Menü

 

Bis das Essen serviert worden ist, hat wie im A380 üblich, etwas länger gedauert. Nachdem die Vorspeise serviert worden ist, hat es noch etwas gedauert, bis die Getränke kamen. Insgesamt war das Essen sehr lecker. Der Käse hat, wie auf dem Foto zu erkennen, scheinbar schon etwas in der Wärme gestanden.
Emirates Business Class Dinner
Appetiser – geräucherter Thunfisch

 

Emirates Business Class Dinner
Hauptgang – gegrilltes Angus Rinderfilet

 

Emirates Business Class Dinner
Desert – Käseplatte mit frischen Früchten
Durch die doch relativ leise Geräuschkulisse, die im A380 deutlich besser ist, als in anderen Flugzeugen, war ein angenehmer Schlaf in den Lie-Flat-Sitzen möglich. Frühzeitig vor der Landung wurde dann das zuvor bestellte Frühstück serviert.
 Emirates Business Class Breakfast
Zusätzlich zu den vorbestellten Sachen wird noch eine Auswahl an frischen Brötchen und Gebäck gereicht.
Emirates Business Class
Ausgeschlafen und gut gestärkt ging die Einreise durch den Fast Track in Melbourne relativ schnell. Ich war sehr froh nicht in der extrem langen normalen Schlange anstehen zu müssen.

Übersicht

Sitz

Service

Essen

Getränke

Entertainment

Gesamteindruck

Fazit

Die Emirates Business Class im A380 ist ingesamt ein sehr positives Erlebnis. Leider waren die Serviceabläufe bei dieser Crew nicht so gut eingespielt, so dass es teilweise relativ lange gedauert hat bis Getränke serviert worden sind. Getränke sollten definitiv zum Essen da sein und nicht nur ein leeres Glas. Ansonsten war der Flug und auch kurzer Schlaf angenehm.

4.2

Kommentare

  1. Martin sagt

    Ganz gut! Schweizer Joghurt auf einem Emirates Flug von Singapore nach Melbourn. Die Schweizer Kühe fühlen sich geehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.