Schweizer Bergsommer im Steigenberger Grandhotel Belvédère

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

In heißen Tagen in klaren Gebirgsseen schwimmen, durch weite Blumenwiesen streifen oder sportlich die Berge erkunden: Davos, der höchstgelegene Ort Europas, eröffnet vielfältige Perspektiven für alpines Sommervergnügen. Sehr zentral gelegen und daher der ideale Ausgangspunkt, um Davos und die landschaftlich reizvolle Umgebung zu entdecken, ist das Steigenberger Grandhotel Belvédère, das kürzlich in die Sommersaison 2021 startete.

Buntes Gästeprogramm

In der Sommersaison bietet die Destination Davos Klosters den Gästen zahlreiche Aktivitäten – von Besichtigungen über Sportkurse bis hin zu Abenteuern für die ganze Familie. Insgesamt 800 Erlebnisse laden zum Mitmachen ein. Dazu zählen Highlights wie Lama-Trekking, Stand Up Paddling-Schnupperkurse, Familien-Rafting, Brauerei-Exkursionen mit dem Oldtimer-Bus, der Besuch bei einheimischen Bauern mit tatkräftiger Unterstützung beim Heuen und Melken oder botanische Führungen auf der Schatzalp mit 5.000 Pflanzenarten aus allen Gebirgen der Welt.

Die schönsten Wanderungen

Ruhige Bergseen, reißende Wasserfälle, sonnige Seitentäler und hohe Gipfel. Dazu ein rund 700 Kilometer umfassendes Netz gut beschilderter Wanderwege. Die Auswahl reicht von familienfreundlichen Routen über anspruchsvolle Touren für geübte Alpinisten bis hin zu Themenwegen wie den Thomas-Mann-Weg, der zum Gedenken an den bedeutenden Literaten entstand. Der Weg verbindet die Hauptschauplätze seines Romans „Der Zauberberg“. Mit der Novelle hat sich Davos einen Platz in der Weltliteratur gesichert, was auch zum hohen Bekanntheitsgrad des Kur- und Ferienortes beigetragen hat.

Schweizer Bergsommer

Gipfeltreffen für Golfer

Golfen hat in Davos eine lange Tradition: Bereits 1893 versuchte Sir Arthur Conan Doyle auf einer Alpwiese Golfbälle zu schlagen. Die erste offizielle Anlage entstand 1927 im Kurpark. Heute spielen Golfer in Davos Klosters auf zwei Plätzen, die sich harmonisch in die Bergnatur einfügen. Der ebene und gepflegte 18-Loch-Course des Golf Club Davos mit alten Holzställen und Blockhütten führt unvergleichlich durch Stadt- und Landgebiet. Der Platz in Klosters ist eine mittelschwere 9-Loch Anlage mit großzügigen Greens und spektakulärer Sicht. Die einzigartige Architektur von Les Furber garantiert ein abwechslungsreiches Spiel.

Reiche Historie und vielseitiges Kulturprogramm

Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist Davos als Luftkurort bekannt – zu dieser Zeit entwickelte der deutsche Arzt Dr. Alexander Spengler eine Liegekur für Tuberkulose-Kranke. Deren schnelle Genesung verbreitete sich in Europa wie ein Lauffeuer und ermöglichte den Aufstieg von Davos zu einer international führenden Kur-, Ferien- und Kongressdestination. Das Kunst- und Kulturangebot ist in seiner Vielfalt und Qualität in den Bergen ebenfalls einmalig. Ernst Ludwig Kirchner malte die idyllische Landschaft, das Kirchner Museum präsentiert die eindrücklichste Sammlung des Expressionisten und die Region bietet zahlreiche weitere Museen, Ausstellungen sowie Musikfestivals. Die kulturellen Spuren sind vielfältig und zeugen vom weltoffenen Geist der Alpenmetropole.

 

Entdecken und Genießen

Mit ihrer einzigartigen Natur, hervorragender Kulinarik und unzähligen Möglichkeiten für Ausflüge und Erlebnisse hat die Region alles, was das Herz begehrt und während der vergangenen Monate schmerzlich vermisst hat. Ob ein Tagesausflug ins benachbarte Italien, Bündner Spezialitäten in urigen Bergrestaurants genießen oder eine Alpenüberquerung mit der Rhätischen Bahn. Zu den schönsten Routen zählt die Albula- und Berninastrecke. Diese verbindet den Norden und den Süden Europas auf einmalig schöne Weise. Seit 2008 gehört die Strecke von Thusis bis Tirano zum UNESCO-Welterbe und führt durch wildromantische Täler, vorbei an Gletschern und Gipfeln.

Schweizer Bergsommer
(c) Deutsche Hospitality

Die Grande Dame der Schweizer Berge

Dank der zentralen Lage an der Promenade und in unmittelbarer Nähe zu einladenden Boutiquen, Restaurants und Museen ist das Steigenberger Grandhotel Belvédère ein optimaler Ausgangspunkt für Aktivitäten aller Art. Heute, am 2. Juli, startet das legendäre Haus in die Sommersaison 2021 und hat für seine Gäste ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: An den Samstagen ab 18:00 Uhr gibt es ein BBQ-Buffet mit Fisch, Fleisch und vegetarischen Alternativen. Am 31. Juli und 1. August wird jeweils ein Gourmet-Menü mit musikalischer Begleitung durch die Band The Partners zur Feier des Schweizer Nationalfeiertags angeboten. Zu den weiteren Highlights zählen ein Event mit TV-Koch David Geisser und der Sängerin und ehemaligen Miss Schweiz Linda Fäh am 4. September.

Das Traditionshaus ist aus dem Bild von Davos nicht mehr wegzudenken, seine Geschichte liest sich wie das Who’s Who der großen Welt. Aus den eleganten Räumen schweift der Blick auf das Bergpanorama, für das kulinarische Wohl und die Entspannung sorgen das vielseitige Gastronomieangebot und der hauseigene Spa. Was das Belvédère so einzigartig macht, sind jedoch die Herzlichkeit der Menschen, Luxus aus Leidenschaft und gelebte Grandhotellerie – seit 146 Jahren.

Titelbild: (c) Deutsche Hospitality

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.